Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 29. November 2017

Scroll to top

Top

2 Kommentare

Gute Aussichten: 6 Amsterdam Rooftop-Bars für den totalen Überblick

Gastautoren

Gute Aussichten auf euren nächsten Amsterdam-Besuch bekommt ihr bei diesen sechs Dachterrassen garantiert. Nicht nur im Sommer lohnt sich die frische Luft, auch bei kühleren Temperaturen kann man den Blick über den Terrassenrad genießen, mit freier Platzwahl obendrauf. Von „super fancy“ bis hin zu entspannt-gemütlich ist für jeden Geschmack die perfekte Terrasse dabei. Rauf geht’s!

dachterrassen-in-amsterdam-skylounge

Amsterdam Rooftop-Bars: SkyLounge Amsterdam

Ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs bekommt ihr die wohl romantischste Aussicht über Amsterdam geboten. Die SkyLounge findet ihr im obersten Stockwerk des Double Tree by Hilton Hotels. Demnach schreien die Getränkepreise hier nicht gerade „happy hour“, aber ein Blick von der Terrasse über die typischen Grachtenhäuschen, den IJ-Fluss, das Filmmuseum, die abfahrenden Züge am Hbf und das bunte Stadt-Treiben ist die Investition mehr als wert.

extra-pic-dachterrassen-in-amsterdam-skylounge-2

Was für ein urbaner Ausblick!

extra-pic-view-amsterdam-skylounge

Amsterdam Rooftop-Bars: W Amsterdam

Zentraler geht’s nicht. Hier sagen sich König Willem-Alexander und die Hotelgäste des luxuriösen W Hotels gute Nacht, theoretisch. Das W Hotel liegt in äußerst royaler Nachbarschaft, denn der Königliche Palast ist zum Greifen nahe. Entsprechend sollte man auf die passende Garderobe achten. Der Pool auf der Dachterrasse rundet das Erlebnis ab. Mit einem Cocktail in der Hand könnt ihr hier Amsterdam gute Nacht sagen.

Amsterdam Rooftop-Bars: Canvas

Canvas ist wohl der Oldie unter den Dachterrassen in Amsterdam. Das Restaurant mit der perfekten Rundum-Aussicht transformiert sich im Laufe des Tages in einen Club und ist im angesagten Volkshotel zu finden. Dank der riesigen Fenster müsste man nicht mal rauf auf‘s Dach, um den Perspektivenwechsel zu genießen. Nicht nur eine, sondern gleich zwei Dachterrassen sind allerdings sehr gute Argumente, den Weg an die frische Luft zu wagen. Im Sommer geht es hier gemütlich zu. Im Oktober hat man die Aussicht ganz für sich.

dachterrassen-in-amsterdam-canvas-innen

So schön gemütlich …

dachterrassen-in-amsterdam-canvas

Amsterdam Rooftop-Bars: Nest

Nest ist mehr oder weniger der Nachbar von Canvas und gehört seit 2016 zu den Neulingen der Hangouts unter den Wolken. Nest trifft es ganz gut, denn die Dachterrasse auf dem Casa 400 Hotel, ist eine gemütliche grüne Oase für entspannte Großstädter und alle Hotelgäste. Leckere Snacks machen den Sonnenuntergang noch schmackhafter. Allerdings nur im Sommer. Das Nest bleibt im Winter leider leer. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die größte Freude und 2017 kommt ganz schnell.

dachterrassen-in-amsterdam-nest

Ein Garten auf dem Dach :-)

Amsterdam Rooftop-Bars - nest

Amsterdam Rooftop-Bars: Floor17 Rooftop Terrace

Wenn ihr euch im Westen von Amsterdam aufhaltet und ein bisschen Bauchkribbeln sucht, dann rauf auf das Dach des Ramada Hotels am Rande des Rembrandtparks. In schwindelerregender Höhe findet ihr das Restaurant Floor17, mit bereits spektakulären Aussichten. Noch weiter herauf führt euch die kleine Metalltreppe. Höhentechnisch können die anderen Dachterrassen in Amsterdam nicht ganz mithalten, denn in fast 90 m Höhe seinen Kaffee oder Cocktail schlürfen, kann nicht jeder. Ich bin hier gegen Ende des Tages und habe die Terrasse so gut wie für mich allein. Bunte Kissen sorgen für Gemütlichkeit, eine Plane schützt vor Wind und schlechtem Wetter. Ein Kaffee wärmt mich auf. Den müsst ihr euch allerdings selbst holen. Bedient werdet ihr auf dem Dach nur im Sommer. Dann ist ein Open-Air-Kino das I-Tüpfelchen der Dachterrassen-Dekadenz. Im Winter wird stattdessen Schlittschuh gelaufen.

dachterrassen-in-amsterdam-floor17-2

Trotz Kälte ein grandioser Ausblick

dachterrassen-in-amsterdam-floor17-treppe

Hier geht’s hoch und hinaus

extra-pic-dachterrassen-in-amsterdam-floor17

Amsterdam Rooftop-Bars: ADAM‘Toren

ADAM’Toren steht noch auf meiner „Da-will-ich-hin-Liste“. ADAM‘Toren ist eigentlich keine typische Dachterrasse, vielmehr ein Alleskönner (Restaurant, Hotel, Club, Bar) mit Aussichtsplattform. Dem ehemaligen Shell-Turm wurde von unten bis oben neues Leben eingehaucht. Der A’DAM LOOKOUT, meine geschummelte Dachterrasse, schenkt euch eine 360-Grad-Aussicht über Amsterdam und ist für 12,50 Euro zu haben. Adrenalinjunkies dürfen in der höchsten Schaukel Europas Platz nehmen und ganz freiwillig den Boden unter den Füßen verlieren.

dachterrassen-in-amsterdam-adam-toren

Egal auf welcher der Amsterdam Rooftop-Bars ihr es euch letztendlich gemütlich macht, ihr werdet es genießen. Viel Spaß!


Lust auf Amsterdam? Hier findest du mehr über Hollands Perle:

Insider Tipps für Amsterdam: Top Sehenswürdigkeiten

Amsterdam bei Regen: 5 Tipps damit der Tag nicht ins Wasser fällt

Amsterdam Noord Insidertipps: Auf Entdeckungstour im Norden

Amsterdam Grachtentour: Erlebe die Stadt mit dem Boot

Amsterdam Noord Insidertipps: Auf Entdeckungstour im Norden

Die niederländische Küche – Acht typisch holländische Snacks


Die Gastautorin:

JuliaBorgdorf

Hallo! Ich heiße Julia. Aufgewachsen in einem kleinen Örtchen im Kreis Gütersloh, hat mich meine Reise irgendwann nach Amsterdam geführt, spannende Umwege inklusive. Auch hier, wie in meiner Heimat, erreicht man alles ‘ganz easy’ mit dem Rad … allerdings gibt es in meiner Lieblingsstadt ständig Neues zu entdecken. Wenn ich nicht gerade über die Grachten radel und meine Fühler nach netten Lädchen und Lokalen ausstrecke, arbeite ich im PR-Bereich. Meinen Schreibtischstuhl tausche ich hin und wieder gerne gegen Abenteuer in Form von Städtetrips und aufregenden Reisen ein, die auf meiner Bucketlist auf ihr Flugticket warten. Ein Spanischkurs hilt mir momentan dabei, meine Sprachkenntnisse zu erweitern. Die beschränken sich noch auf Textzeilen ‘richtig guter’ Sommer-Hits … und “vamos a la playa” wäre auf Dauer viel zu langweilig.

Kommentare

Kommentar abgeben