Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 19. Mrz 2018

Scroll to top

Top

7 Kommentare

Der Schlüpfer

Christine






Mal ganz ehrlich, so von Mensch zu Mensch. Ein Fitnessstudio ist schon ein bisschen wie ein kleiner Laufsteg. Ja, ich habe mich gerade geoutet! Ja, ich habe eine Mitgliedschaft bei einem Fitnessstudio. Das kam dadurch, dass ich im Januar, als ich 18 Stunden am Tag an meinem Buch geschrieben habe fast durchgedreht wäre und unbedingt Ausgleich benötigt habe. Ja, ich zahle im Monat irre viel Geld um ein Laufband betreten zu dürfen, auch wenn ich stattdessen kostenlos durch die Straßen Berlins rennen könnte. Aber ich brauche das. Ich kann nur Sport treiben und mich motivieren wenn ich weiß, dass ich dafür eine Menge Geld zahle. Aber jetzt schweife ich vom Thema ab. Ich wollte etwas erzählen über das Fitnessstudio und das es schon eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Laufsteg hat. Vor allem, wenn es nur für Frauen ist. Man sieht die neusten Sportkollektionen aber auch eine Menge an Unterwäsche in der Umkleidekabine. Es ist ein Catwalk der Schlüpfermodelle, ein Biotop der Scharmbekleidung, ein Dschungel der Farbenfreude und Schnittvielfalt. Ich bin kein Glotzer und Gaffer aber heute habe ich ein bisschen genauer hingeschaut was Frau so drunter trägt und einige Modelle fand ich richtig gruselig. Eine Nadelstreifen Unterhose? Corsagen-Schnürung an der Seite? Kleine Gürtelchen mit Strassschnalle am Bund? Dagegen ist die gute, alte Baumwollbuxe ja traumhaft schön. Ich verstehe ja, dass man nicht gerade zum und nach dem Sport die Spitzenunterwäsche anzieht aber bei manchen Schlüpfern würde ich liebe unten ohne gehen bevor ich sie mir drüber ziehe. Alles was glitzert und blinkt kommt nicht durch die Tragbar-Kontrolle.
Und was halten eigentlich die Männer von Unterwäsche? Es gibt den einen und anderen Exoten, der es anscheinend wirklich schön findet, wenn Frau ihre primären und sekundären Geschlechtsteile in Seide und Spitze hüllt. Vorliebe in der Farbe: Schwarz und Rot. Aber aus zuverlässigen Quellen weiß ich, Männern ist die Unterwäsche einer Frau im Grunde scheiß egal. Am besten gefällt sie ihnen – NACKT.

Kommentare

  1. Julian

    "Aber aus zuverlässigen Quellen weiß ich, Männern ist die Unterwäsche einer Frau im Grunde scheiß egal. Am besten gefällt sie ihnen – NACKT."

    Nö. Und ja. Und wieder nö. Es gibt Unterwäsche die man sehr gerne an Frauen sieht, manchmal ist das noch besser als nackt.

  2. Loki

    Um dich dazu zu animieren lieber mal in Berlin zu joggen anstatt in ein teures Fitnessstudio zu gehen ein Zitat von Dr. Cox:
    "Ich hasse meinen Körper und wenn ich mit meinem Körper zufrieden bin, habe ich den Kampf schon verloren"

    Die Frage is doch eigentlich: Warum ziehen Frauen im Fitnessstudio Corsagen und Strasszeugs an? Sollte es beim Training nicht bequem sein? Oder versuchen sie sich so zu geißeln wenn es überall zwickt und zwackt?
    Vielleicht ergibt dass einen größeren Trainingserfolg nach dem Motto "Lernen durch Schmerzen, Motivation durch Entsetzen"

    Und selbst wenn sie das erst nach dem Training in der Umkleide an ihren Körper zwängen, sie werden kaum Zuhause an die Stripstange springen wenn sie aus dem Fitnessstudio springen.

    Zu dem Thema Männer und Unterwäschegeschmack kann man nur sagen: Männer wollen dass ihre Frauen Daheim wie Prostituierte rumlaufen aber bloß nicht in der Öffentlichkeit :-D

    Prima Thema für ein nächstes Buch

  3. Anonymous

    Hier die angeforderte Männersicht:

    1.) Hast Du allen Ernstes einen Schlüppi mit PAILLETTEN auf dem Kopf? Wie kann man gegen kleine Schnürungen (magst Du z.B. Aubade nicht???) sein, aber was mit Pailetten besitzen…

    2.) Nadelstreifen-Geständnis: Ich besitze auch so schwarze Shorts, die haben auch feine Streifen. Sind die für Männer etwa auch verboten?

    3.) Kleine Gürtelchen mit Strassschnalle am Bund? Kaum vorstellbar, dass es sowas gibt. Mach beim nächsten Mal ein Foto in der Umkleide 

    4.) Wieso sollte man denn NACH dem Sport (ich setze jetzt einfach mal vorheriges Duschen voraus) keine Spitzenwäsche tragen?

    5.) Männern ist die Unterwäsche von Frauen alles andere als egal – wenn Männer regelmäßig Unterwäsche zu Geburtstag & Weihnachten schenken, ist das evtl auch ein Hinweis mit dem Zaunpfahl darauf, dass frau da nicht ganz so nachlässig sein sollte

    pfuipfuipfui
    http://aubade.com/Collections/Lingerie/Automne-Hiver+2010/Rose+piquante

  4. MyOne

    *lach* du schreibst einfach klasse :)

  5. Lilies

    @ Loki: Fragen über Fragen ;) Ich bin in einem Ladies Fitness Club. Die Frauen müssten also nicht mal jemanden gefallen.
    @Anonym: Den Schlüppi brauche ich zum basteln :)

  6. Julian

    Gerade in Fitnessclubs geht es doch darum, mit dem Körper anzugeben, deshalb wundert es mich nicht, wenn Frauen sich gegenüber ihrer Geschlechtsgenossinen genauso aufbrezeln wie sie es für Männer tun.

    Und nein, Männer mögen es nicht, wenn sich Frauen im Privaten wie Nutten anziehen. Das kann ich nicht bestätigen. Männer sind nicht die eindimensionalen Wesen, für die man sie manchmal hält. Ich für meinen Teil finde es fantastisch, wenn Frauen zwischen Nuttenchic und stilvoller Unterbekleidung entscheiden können. Kann nicht Jede.

    Und Nadelstreifen, da gebe ich dir Recht, geht mal gar nicht.

  7. Anonymous

    Deinem letzten Satz kann ich nicht zustimmen.

Kommentar abgeben