Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 24. Juni 2017

Scroll to top

Top

1 Kommentar

El Hierro Reisetipps – 7 Highlights der kleinsten kanarischen Insel

Gastautoren

Ruhe, absolute Ruhe – das ist El Hierro. Sicherlich hast du schon viel von den kanarischen Inseln gehört. Teneriffa, Gran Canaria oder Lanzarote, diese Namen hört man immer wieder, doch kaum einer schwärmt von der kleinsten und abgelegensten Insel der Kanaren, El Hierro. Zu Unrecht wie ich finde, denn an kaum einem anderen Ort kannst du so gut abschalten wie hier.

charco-de-los-sargos-el-hierro-2

Aufgrund der Abgeschiedenheit der Insel nehmen nur wenige Touristen den Weg mit der Fähre oder dem Kleinraumflugzeug auf sich. Im Sommer besuchen junge Herreños die Großeltern, denn dann wird hier groß gefeiert. Traditionelle Tänze und Gesänge hallen über die Insel und auf den Plätzen treffen sich Jung und Alt, um ausgiebig zu feiern. Dann wenn alle Lichter wieder aus sind, ist es stockdunkel und nur die Sterne funkeln strahlend hell.

Aber nicht nur im Sommer ist die kleine Insel eine Reise wert, auch im Winter, wenn die Temperaturen nachts gerne in den einstelligen Bereich wandern, versprüht El Hierro einen ganz besonderen Charme. Dann zeigt sich die Insel von ihrer rauen Seite und bietet Besuchern ein besonderes Naturschauspiel.

El Hierro ist eine dieser Inseln, auf der man ohne Probleme nachts die Haustür auflassen könnte, ohne dass etwas passieren würde. Traditionen, Familie, gutes Essen und die berühmte spanische tranquilidad sind hier an der Tagesordnung. Die Uhren laufen ein wenig langsamer und die Einwohner sind so herzlich wie auf kaum einer anderen Insel.

Ich weiß, nun kannst du es auch kaum erwarten einmal diese ganz spezielle Insel zu erkunden. Damit dein Aufenthalt ganz besonders schön wird, solltest du dir diese 7 Orte meiner El Hierro Reisetipps auf keinen Fall entgehen lassen.

El Hierro Reisetipps: Playa de Verodal

Es gibt nicht viele Sandstrände auf El Hierro, denn sie ist eine Lavainsel, auf der es fast nur Steilküsten gibt. Wenn du trotzdem nicht auf Strandfeeling verzichten möchtest, dann ist der Playe de Verodal genau richtig für dich. Der Strand befindet sich in La Frontera und bereits auf der Fahrt kannst du dich voll und ganz von der Vulkanlandschaft mitreißen lassen. Nicht viele Menschen verirren sich an den einsamen Strand, der durch seinen rötlichen Sand ganz schön einzigartig wirkt. Wenn du Glück hast, dann kannst du hier ganz alleine entspannen – nur die Strömung gilt es hier nicht zu unterschätzen, also schwimmst du am besten nicht allzu weit raus.

playa-verodal-el-hierro-2

El Hierro Reisetipps: El Sabinar – ein ganz besonderer Baum

Die Landschaft El Hierros lässt bei Naturfans kaum Wünsche offen. Aufgrund des bergigen Geländes hängen oft tiefe Wolken über der Insel, die El Hierro noch märchenhafter erscheinen lassen. Eine weitere märchenhafte Gestalt ist El Sabinar, ein Wacholderbaum, der über Jahrzehnte eine mystische Form angenommen hat. Durch den starken Wind wurde der Baum so gebogen, dass die Baumkrone nun den Boden berührt. Nicht umsonst ist der Baum das Symbol der Insel und wird immer gern besucht. Schilder verweisen auf die Bäume, die sich in der Nähe des abgelegensten Dorfes der Insel, Sabinosa, befinden.

aussicht-auf-dem-weg-nach-el-sabinar-el-hierro

El Hierro Reisetipps: Virgen de los Reyes

Die Herreños sind gerade im Sommer immer in Feierlaune. Aller vier Jahre, am ersten Samstag im Juli, findet dann das größte Fest der Insel statt: die Bajada de la Virgen, der Schutzpatronin der Insel. In einer festlichen Prozession wird die Statue aus ihrer Wallfahrtskirche in die Hauptstadt der Insel, Valverde, gebracht. Dann werden Lieder gesungen und jedes Dorf darf die Virgen ein Stückchen weiter tragen. Es wird getanzt, fürstlich gepicknickt und sich zu täglichen Messen getroffen. Doch auch in Jahren, an denen keine Prozession stattfindet, lohnt sich ein Besuch der heiligen Figur, die hier von allen so verehrt wird. Am 1. Juli 2017 ist es dann wieder soweit und du hast die Chance an diesem einzigartigen Fest teilzunehmen.

El Hierro Reisetipps - wallfahrtskirche-der-virgen-de-los-reyes-el-hierro

El Hierro Reisetipps: Mirador Jinama

Flugzeug kann jeder. Wenn du auch schon einmal davon geträumt hast, über den Wolken zu schweben, dann kommst du nicht am Mirador Jinama vorbei. Der Aussichtspunkt befindet sich östlich von San Andres und bietet dir auf 1.230 m Höhe eine wundervolle Aussicht über das gesamte El Golfo Tal. Besonders empfehlenswert ist die Aussicht kurz vor dem Sonnenuntergang, da sich dann die Wolken unterhalb des Aussichtspunktes sammeln und dir das Gefühl geben, auf einem Meer aus Wolken zu schweben.
Falls du sportlich unterwegs bist, dann solltest du den Camino de Jinama zum Aussichtspunkt hinaufsteigen. Der Aufstieg dauert zwischen 3 – 4 Stunden.

El Hierro Reisetipps: Charco de Los Sargos

Charcos sind von der Natur geformte „Wasserpfützen“, in denen Einheimische hier meistens baden gehen. Natürlich passt das Wort Pfütze nicht so richtig, denn die Charcos sehen eher aus wie kleine Pools, gefüllt mir frischem Meerwasser. Der Charco de los Sargos, in der Nähe von Tigaday, ist noch ein Geheimtipp, denn nicht viele Touristen verirren sich hier her. Die wahre Größe der Charcos wird erst ersichtlich, nachdem du ein paar Steinstufen nach unten gelaufen bist, denn von oben sieht man nicht wirklich viel. Vergiss dein Schnorchelequipment nicht, denn es erwarten dich eine bunte Unterwasserwelt und bizarre Steinformationen.

naturpools-el-hierro-la-maceta

Wahnsinn, oder?

charco-los-sargos-el-hierro

El Hierro Reisetipps: La Restinga & Tacoron

Das kleine Fischerdorf La Restinga befindet sich im Süden El Hierros, in welchem du den frischesten Fisch der Insel essen kannst. Der Weg nach La Restinga ist landschaftlich wirklich atemberaubend, denn hier kannst du die erkalteten Lavaströme noch überall gut erkennen und es scheint fast, als wäre man hier auf dem Mond. Nach dem Besuch der Stadt kannst du dich auf den Weg nach Tacoron machen, einer Bucht, die um die Ecke liegt. Hier kannst du locker einen ganzen Tag verbringen, schwimmen und dich einfach nur entspannen.

El Hierro Reisetipps: Pozo de la Salud

El Hierro hat noch ein ganz besonderes Highlight zu bieten, den Pozo de la Salud. Der Pozo ist so etwas wie der „Gesundheitsbrunnen“ der Insel und befindet sich in La Frontera. Dem Wasser des Brunnens werden seit Jahrhunderten heilende Kräfte zugesagt, weshalb das salzhaltige Wasser besonders bei den Inselbewohnern sehr beliebt ist. Doch auch Touristen verirren sich hier her, denn im anliegenden Hotel Balneario kann man sich verwöhnen lassen, die reinigende Wirkung des magischen Wassers selbst testen und die wahnsinnig tolle Aussicht nach jedem Aufwachen genießen.

pozo-de-la-salud-el-hierro-hotel

Ich habe mir das Wasser direkt abfüllen lassen, um jeden Morgen 1 – 2 Gläser vor dem Frühstück zu trinken und kann die wohltuende Wirkung bestätigen. Leider gibt es das Wasser bisher nur vor Ort, also führt kein Weg daran vorbei, die wunderschöne kleine Insel El Hierro einmal selbst zu besuchen.

Mehr Fotos von El Hierro:

aussichtspunkt-jinama-el-hierro-2

Aussichtspunkt Jinama El Hierro

aussichtspunkt-jinama-el-hierro-3

2

aussichtspunkt-jinama-el-hierro

Mystische Wolken über der Insel

el-sabinar-el-hierro

Ein El Sabinar

el-sabinar-naturspektakel-el-hierro

Das Naturspektakel in El Sabinar

mirador-de-la-pena-el-hierro

Mirador de la Pena

naturpools-in-el-hierro

Die Meerwasserpools

playa-verodal-el-hierro

Playa Verodal

tacoron-el-hierro

Tacoron

virgen-de-los-reyes-el-hierro


Lust auf die kanarischen Inseln? Hier gibt es weitere Inspiration:

7 Tipps für das Wellness-Paradies Gran Canaria!

Teneriffa Reisetipps – 7 Highlights für deinen Aufenthalt

Lanzarote – Vulkaninsel mit schwarzen Stränden und Mondlandschaften

Barceló Teguise Beach: 5 Tipps für Lanzarote

Teneriffa: der blinde Fleck und meine Challenge


DIE GASTAUTORIN:

Susann-Autorenfoto

Hi, ich bin Susann und immer im Reisefieber. Ursprünglich aus Leipzig, zieht es mich in regelmäßigen Abständen in die entlegensten Ecken der Welt. Ich kann nie lange an einem Ort sein und bin fasziniert von fremden Kulturen und dem Wissen, dass ich jeden Tag woanders aufwachen könnte. Also, wo geht’s als nächstes hin?

Kommentare

Kommentar abgeben

Pinterest