Vielleicht können sich noch einige an meine Flohmarkt-Erfahrung vor ein paar Wochen erinnern? Hier zur Erinnerung: Es war ein absoluter Reinfall und ich habe in zehn Stunden 20 Euro verdient. ABER ich habe daraus gelernt, ein Menge. Hatte ja genug Zeit das Flohmarkttreiben zu beobachten und zu analysieren und auf was die Leute wirklich abfahren ist Kuchen! Und Kaffee! Und das habe ich ihnen dieses Mal gegeben ;)
In Schwabing war am Wochenende Münchner Hofflohmark, echt supernette Sache. Man läuft durch ein wunderschönes Stadtviertel, huscht ab und zu in einen Innenhof der einen oft total sprachlos macht weil die Fassade des Hauses so gar nicht zum Innenleben passt und kauft dabei noch tolle Sachen. Ich habe also gemerkt, dass Leute total auf Kuchen stehen, habe mich Freitag 3 Stunden in die Küche gestellt, meinen absolut göttlichen Becherkuchen gebacken und Unmengen an Cookies und die dann im Hinterhof verkauft. Was soll ich sagen, es war der volle Erfolg! Innerhalb 4 Stunden war alles weg und ich 60 Euro reicher. Kann euch auch den psychischen Grund erklären warum man Kaffe und Kuchen beim Shoppen braucht. Frauen werden schnell deprimiert wenn sie nichts finden was ihnen gefällt. Männer werden eher aggressiv weil sie entweder keinen Bock haben mit ihrer Frau rum zulaufen oder Sachen sehen und die Ihnen trotz Flohmarkt immer noch zu teuer sind. Also brauchen sie Kuchen und Kaffe, der ihr Laune aufheitert, ihre Gemüt beruhigt und neue Kraft zum weiterlaufen gibt. Und da waren sie bei mir genau richtig 
Habe mich noch in ein farbenfröhliches Sommerkleidchen geschwungen und schon war ich die gute Launefee mit dem besten Kuchen der Straße.
Ich muss sagen, ich habe total viel Komplimente für meine Backkünste gekommen und vielleicht sollte ich doch mal ein kleines Kaffee aufmachen und meinen selbst gebackenen Kuchen zu verkaufen. Ist eine Überlegung wert wenn sonst nichts klappt ;) Aber backen ist ja auch irgendwie ein bisschen wie Kunst, und ein kreativer Akt. Mann schüttet nach Gefühl und Stimmung irgendwelche Sachen zusammen und plötzlich hat man ein tolles Endergebnis, meistens. Wenn man nicht das Backpulver vergisst…
Na ja, jetzt geht’s erstmal nach Frankfurt und morgen weiter nach Düsseldorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*