Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 29. November 2017

Scroll to top

Top

6 Kommentare

Flohmarkt und Second Hand Guide durch München

Gesa
  • am 17. April 2015

München kann mehr als nur schön, reich und teuer. München kann auch charaktervoll, liebevoll sympathisch und mitunter bezahlbar sein. So hat München beispielsweise eine ausgeprägte Flohmarkt-Kultur und macht auch rund um Second Hand, Vintage und Retro eine gute Figur. Auch Antiquitäten und Sammelsurien darf man dabei nicht außer Acht lassen. Wir haben hier einen kleinen Shopping-Guide für euch, der euch München von einer ganz anderen Seite zeigen soll. Viel Spaß bei der Schnäppchenjagt und beim Finden von Lieblingsstücken.

Vintage_München_Sams&Son2

Flohmärkte

Riesenflohmarkt auf der Theresienwiese – Für Feilscher und Stöberer

Das Event schlechthin in München, welches man sich, vor allem als Schnäppchenjäger, auf keinen Fall entgehen lassen sollte: Auf der Theresienwiese hinter dem Frühlingsfest tummeln sich am 3. Samstag im April bis zu 80.000 Besucher und 2.000 Aussteller. Die Devise heißt: Schnäppchen Schnäppchen Schnäppchen. Außerdem gilt: Der frühe Vogel fängt den Wurm! Denn schon ab 5°° morgens wird hier fleißig gespart und gehandelt. Geboten wird alles! Von Kleidung und Tracht über den Picknickkorb und das Fahrrad bis zum Kleiderschrank, zurück zu alten Koffern, Antiquitäten und Raritäten.

  • Wann? 18. April 2015
  • Wo? Auf der Theresienwiese, hinter dem Frühlingsfest
  • Internetseite

 

Auer Dult: Für Antiquitäten-Liebhaber

Die Auer Dult ist ein traditioneller Jahrmarkt in München, dem sich der „größte Warenmarkt“ Münchens anschließt. Dreimal jährlich findet sie auf dem Mariahilfplatz im Münchner Stadtviertel Au, unweit vom hippen Glockenbachviertel, statt. Hier trifft man auf so ziemlich alle Antiquitätenhändler der Stadt.

  • Wann? 3x im Jahr. Mai-Dult 24.04 – 03.05, Jakobi-Dult 25.07 – 02.08, Kirchweih Dult 17.10. – 25.10
  • Wo? Mariahilfplatz, U2 Fraunhoferstraße
  • Internetseite

 

Flohmarkt im Olympiapark: Der Klassiker

Ein grundsolider Parkplatz-Flohmarkt mit etwa 460 Ausstellern, wie ihn wohl jeder als Kind schon selbst als Verkäufer besucht hat, um das Sparschwein zu füllen.

  • Wann? Jeden Freitag und Samstag (außer Feiertags), 7:00-16:00
  • Wo? Ernst-Curtius-Weg 1, 80809 München,
  • Internetseite

Nachtflohmärkte: Für Langschläfer

München hat eine sehr florierende Nachtflohmarkt-Kultur. Kein Wunder – hier schlagen auch Langschläfer noch ein Schnäppchen. Kaum ein Samstag kommt ohne Nachtflohmarkt aus. Gekauft und verkauft wird hier vor allem von Studenten. Nachtflohmärkte gibt es von verschiedenen etablierten Anbietern und in diversen Locations. Gemein ist allen, dass sie von ca. 17°° – 23°° gehen 3€ Eintritt kosten. Hier eine kleine Liste:

Tonhalle (Nachtkonsum)

Mit Band und Speisen vor Ort. Liegt am Ostbahnhof auf dem Gelände des Kunstparks. Wenige Gehminuten von der S-Bahn Stammstrecke. Gemütliche Atmosphäre. Hier lassen sich oft alte Ledertaschen finden.

  • Wann? Etwa 1x im Monat. Nächste Termine: 11.04, 09.05., 13.06
  • Wo? Tonhalle, Grafinger Strasse 6, 81671 München
  •  Internetseite

Flohmarkt_München_Tonhalle

Reithalle (Midnightbazar)

Mit Bar. Vom Hauptbahnhof mit einer Tram und in ca. 10 Min Fußweg zu erreichen. Durch die hohen, hellen Wände der alten Reithalle leicht kalt anmutig und großläufig. Hier trifft man häufig auch auf kleine Handmade- und DIY-Labels.

 

Mädelsflohmi (Nachtkonsum)

Der Modeflohmarkt von Mädels für Mädels (und Jungs). Drinnen und draußen. Shoppinglaune garantiert, aber eben zu echten Schnäppchenpreisen.

  • Wann? Nächste Termine: 18.07, 05.09
  • Wo? Feierwerk, Hansastraße 39-41, 81373 München
  •  Internetseite

 

Fashion Session (Midnightbazar)

Der Club MMA in einer ehemaligen Fabrik wurde bei Eröffnung gerne „das Berghain Münchens“ genannt. Was dran ist, soll hier nicht geklärt werden. Wichtig ist, dass hier regelmäßig stylische Schnäppchen gemacht werden können. Im Keller, Ergeschoss sowie auf der Empore im 1. Und 2. Stock mit super Ausblick kann hier in charmant abgefuckter Kulisse fleißig und günstig geschoppt werden.

  • Wo? MMA, Katharina-von-Bora-Straße 8a, 80333 München
  •  Internetseite

Flohmarkt_München_MMA

 

Hofflohmarkt: Für Neugierige

Im Sommer zieht es die Münchner nicht nur in die Sonne, sondern vor allem in die mit den Luftballons gekennzeichneten Hinterhöfe. Denn diese nehmen am Hinterhofflohmarkt teil, der im Sommer von Viertel zu Viertel zieht. Hier erhascht man nicht nur endlich mal einen Blick in den Hinterhof der Nachbarn, sondern auch in die Kleiderschränke und Spieltruhen. Schnäppchen garantiert. Hier habe ich mir beispielsweise meinen sytlischen, alten aber sehr robusten Reise- und Wanderrucksack für zarte 5€ ergattert.

Wann & Wo?

  • Haidhausen: 25. April
  • Dreimühlen/Schlachthofviertel: 09. Mai
  • Maxvorstadt: 23. Mai
  • Schwabing: 13. Juni
  • Glockenbach: 27. Juni
  • Weitere Viertel und Termine

Second-Hand – von Vintage bis Retro und Neuware

Cat with a Hat: Für Verkleidungs- und Lebensliebhaber

Für seinen liebevoll eingerichteten Laden Cat with a Hat im Glockenbach brennt der aufgeweckte und lebensfrohe René. Schon immer sei er optisch ein bisschen aus dem Rahmen gefallen und habe eine Vorliebe für Vintage und Retro gehabt. Irgendwann wurde die private Sammlung dann so groß, dass er die Türen von Cat with a Hat auch für andere Liebhaber öffnete. Hier kann man nicht nur kaufen, sondern darf zu einem erschwinglichen Preis auch leihen. Ob für Studio54, Flower-Power oder Woodstock-Mottoparty: mit René´s original Dress-Ups wird man der Star der Party! Wer hier herkommt, wird inspiriert und möchte sofort in eine andere Welt eintauchen.

Vintage_München_Catwithahat

Vintage_München_Catwithahat2

 

Alexa´s: Für Retro- und Vintage-Fans

Alexa´s buntes Geschäft ist gefüllt mit Retro-Fashion. Sie selbst sitzt fast schon als Deko auf ihrem Sofa und bestaunt die Kleidungsstücke wie ihren eigenen, liebevoll bestückten Kleiderschrank. Manche ihrer Stücke liegen ihr sogar so sehr am Herzen, dass sie sich gar nicht davon trennen kann. Manchmal versteckt sie sogar das kultigste Teil mit Modeblog-Potential direkt wieder auf der hinteren Kleiderstange – bekommen wird es eben der, der sich wirklich in das Teil verliebt! Seit ´85 ist Alexa in den Modemetropolen der Stadt unterwegs und such nach Unikaten und Charakterstücken. Sie ist sich sicher, dass München die günstigste Stadt ist, um Vintage zu shoppen. Warum? „Weil München eine Label-Stadt, aber keine Vintage-Stadt ist!“ Auch wenn man bei ihr hier und da mal einen Bogner Skianzug im Versace-Look der 70er findet, so ist Alexa eher nicht auf Labels ausgerichtet. Für Alexa steht Vintage viel mehr für „handgearbeitete Einzelteile aus wunderschönen, originellen Stoffen, ohne Etikett aber dafür aus einem kleinen liebevollen Ateliers und mit guter Verarbeitung“. Bei Alexa findet ihr vor allem die 60er bis 80er Jahre.

Secondhand_München_Alexas_Mantel

Secondhand_München_Alexas_Laden

BeGipsy: Für jene, die sich das Sparen nicht ansehen lassen wollen.

„Viele unserer Kundinnen haben erst nach Wochen oder Monaten in unseren Laden geschaut, weil sie dachten, wir sind eine super teure Boutique.“ Auch ich wäre glatt drauf „reingefallen“. BeGipsy ist ein Second-Hand-Laden wie er im Buche steht, eben mit dem Unterschied, dass die Ware hier sehr gut erhalten ist und zudem super ästhetisch und geschmackvoll drapiert wird. Hier und da hängen Stylingvorschläge aus Magazinen am Kleiderbügel. High-Heels von Louboutin oder anderen hochwertigen Marken findet man hier durchaus schon zu etwas über dem halben Preis.

Seondhand_München_BeGipsy

Second-Hand Book Shops

Antiquariat Lugauer: Für Sparfüchse und Inspiration-Suchende

Ein Besuch beim Antiquariat Lugauer ist ein echtes Erlebnis. Zurück kommt man mit verrückten Geschichten und einer neuen Leidenschaft für Bücher. An der obligatorischen 2-Minuten Einführung durch das Sortiment kommt kein Besucher dran vorbei – auch der Stammkunde nicht. Zu groß ist die Begeisterung des nordisch hochgewachsenen Ladenmitarbeiters. Dafür gibt es am Ende der Führung einen kleinen Führerschein in Form einer Visitenkarten und Weisheiten wie: „Manches passt in keine Schublade und manchmal ist die Schublade auch einfach schon voll“. Klar ist auf jeden Fall, dass Lugauer so ziemlich ALLES im Sortiment hat und so ziemlich jedem Buch nochmal eine Chance gibt! Ehemalige Bestseller gibt es hier häufig zu 1/3 des Orignialpreises. Andere Bücher bekommt man für 1€ oder weniger. Auch Tauschen ist möglich. Bevor Bücher Kistenweise auf dem Müll landen, kauft Lugauer auch ab. Dabei bietet er jedem 20% dessen, was er für die Bücher im Laden verlangen kann.

SecondHand_München_Lugauer

The Munich Readery: Für Leseratten

The Munich Readery ist ein englischsprachiger Second-Hand Bookstore im Bibliotheks-Stile mit einer guten, deutschen sowie englischsprachigen Beratung. Der Laden ist verwinkelt und bietet ruhige Ecken. Ganz wie in einer echten Buchhandlung, kann man sich hier setzen und in den Büchern stöbern oder die Zeit vergessen.

Secondhand_München_Bücher

Antiquitäten

Sams&Son – Alte Koffer: Gegen Fernweh und für Wanderlustige

Ein Paradies für Reiseliebhaber, Fernweh-Geplagte und Nostalgiker: das Sammelsurium rund um Reisen der vergangenen Tage um die ganze Welt, erzählt und zusammengesammelt vom rede- UND reisefreudigen Herrn Schmoock. Die Koffer, Globusse, Medizinbälle, Landkarten und Industrial-Lampen in diesem Laden erzählen Geschichten und laden zum Träumen ein. Nicht selten sogar liegt ihre Geschichte bestmöglichst dokumentiert und bebildert im Ordner hinter dem Tresen. Zu unverschämt wäre es, uns zu verschweigen, welcher Koffer im Sortiment die Welt schon mit Churchill oder Bismarck an der Seite erkundet hat. Wiederfinden kann man die Artikel aus Sams&Son beispielsweise im Film Grand Hotel Budapest oder im 25hours Hotel Hafencity. Kommt mit auf eine Zeitreise zu Sams&Son.

  • Wo? Fraunhoferstr. 23, 80469 München
  • Internetseite: www.alte-koffer.de, derzeit nicht online

Vintage_München_Sams&Son3

Vintage_München_Sams&Son2

Raritäten – Michael Weiß´ Sammelsurium: Für Jäger und Sammler

Bei Michael Weiß trifft man auf Kuriositäten und Raritäten. Ein richtiges Sammelsurium, dass zum Stöbern, Umräumen und Sammeln einläd. Der Laden ist fast schon eine Institution im Univiertel Münchens, neben stylischen Cafés und noch stylischeren Boutiquen. Jeden Tag kommen Anwohnern oder Freunden des Herrn Weiß zu Besuch, die neues Altes vorbei bringen. Vor seinem Laden stehen ein paar Kisten Bücher, die ein bisschen Flohmarkt-Charakter ausstrahlen. Ich finde hier meist Kisten und Schächtelchen, die ich dann als Deko verwende und nie wieder hergeben möchte. Es wird noch gemunkelt, ob der wortkarge, aber gutmütige und gewitzte Herr Weiß selbst weiß, was sich im hintersten Eck seines Ladens versteckt. Umso mehr ist jeder willkommen, hineinzutreten und rumzustöbern :)

  • Wo? Türkenstr. 82, 80799 München, Keine Internetadresse

Antik_München_Weiß

Antik_München_Weiß2

Antiquariat Rainer Köbelin: Für Deko-Liebhaber

Rainer Köbelin: Der Mann für alte Landkarten und antikes Design. Seit ´67 steht er in seinem Laden und pflegt seine Leidenschaft. Just an dem Tag, als ich ihn auf der Suche nach einer alten Landkarte  besucht habe, stand gleich noch ein blondes Mädchen im Laden und fragte nach der begehrten Deko. Wunderschöne, original-alte Landkarten, von beispielsweise 1890, bekommt man bei ihm je nach Größe ab 6,-. Oben drauf gibt es bei Bedarf noch einen netten Plausch, darüber, wie wir zu einer Wegwerfgesellschaft mutieren, und Qualität und Langlebigkeit von Produkten an Bedeutung verlieren.

  • Wo? Schellingstr. 99, 80798 München, Keine Internetadresse

Antik_München_Landkarten

Antiquithek Kunst Kiki: Für Ästhetiker

Kikis antiquares Sortiment sieht hochwertig aus und ist es auch. Schnäppchen und Erschwingliches findet das Antiquariat-Herz dennoch. Das hat sich Kiki zum Ziel gemacht. Ansonsten freut sich hier vor allem das Auge. Kiki ist beispielsweise der einzige, bei dem ich eine originale Schmetterlings-Einrahmungen gefunden habe. Absolutes Highlight aber ist eine Art alter Sekretär, in dessen flachen Schubladen man früher die Druckletter aufbewahrt hat.

Viel Spaß beim Stöbern und Schnäppchen jagen. Und wenn euch noch etwas einfällt: hinterlasst gerne ein Kommentar :)

Kommentare

  1. Anne

    Irgendwie funktioniert keiner der links :(

    • Christine

      Bei mir gehen sie. Komisch

  2. Bei mir funktionieren die Links leider auch nicht. Sind aber tolle Secondhand Shops dabei. Da findet man oft ganz lustige und auch sehr interessante Dinge!

    • Gesa

      Ein paar untere gingen wirklich nicht, komisch – jetzt ist alles wieder in Ordnung :) Fleißig klicken :D

  3. Liebe Christine,
    was für ein schöner Beitrag! Seit Juli 2015 hat sich die Secondhand-Landschaft in München aber nochmal bedeutend erweitert – um UNS, das VINTY’S :)! Wir haben nicht nur eine große Auswahl an Damen-, Herren, und Kindermode, sondern auch eine Vintage-Abteilung, Trachtenmode, Accessoires und Schuhe. Kaffee und Fairtrade-Produkte gibt’s auch noch! Und: Das alles für einen guten Zweck, denn die Erlöse fließen in Entwicklungsprojekte weltweit. Schöne Grüße!

    • Christine

      Das hört sich toll an!

Kommentar abgeben