Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 20. Mrz 2018

Scroll to top

Top

12 Kommentare

Howzit, vom anderen Ende der Welt!

Gastautoren

„Howzit!“, so begrüße ich mittlerweile jede Kassiererin im Supermarkt, meine Nachbarn und neue Bekanntschaften im Dorf und jetzt EUCH! Nicht weil ich denke, das ist cool oder hip, sondern einfach, weil das hier alle so machen – in Südafrika.
Vorstellungstext 2-klein

Ich bin Anke und komme eigentlich aus einem kleinen Dorf im Sauerland. Ich bin das Land- und Dorfleben also gewohnt. Nach meinem Abitur entfloh ich diesem und verlor mein Herz an Köln. Nach einem abgebrochenen Psychologiestudium (Gott sei Dank!) und einer abgeschlossenen Ausbildung zur Immobilienkauffrau, wusste ich, dass noch etwas anderes kommen muss in meinem Leben. Da meine Fußspitzen nie aufhörten zu kribbeln und meine Nase immer schon im nächsten Reiseführer hing, entschloss ich mich der Wanderlust in meinem Herzen zu folgen und Köln den Rücken zu kehren. Ich kündigte meinen Job, arbeitete, sparte, katapultierte mein Konto von Rot in Schwarz und ging auf Weltreise. Die kommenden Monate wurden eines der größten Abenteuer in meinem Leben. Ich erfüllte mir Wünsche und Träume, durfte ein paar der schönsten Orte dieser Welt erleben, mit interessanten Menschen arbeiten, reisen und Erfahrungen fürs Leben sammeln. Das letzte Land auf meiner Reise sollte Südafrika sein. Ich hatte mir das Video von Christine über Südafrika an die hundert Mal angeschaut und freute mich auf Landschaften und Safari. Südafrika wurde zur großen Überraschung für mich. Ich verliebte mich, nicht nur ins Land, und folgte meinem Herzen, nach einem kurzen Aufenthalt in Deutschland, zurück nach Kapstadt. Pläne, wie noch einmal studieren oder mit Work and Travel Visa nach Australien zu reisen, warf ich über Bord für den neuen Plan „Auswandern“. Nach einem spannenden und ereignisreichen Jahr in Kapstadt stand der nächste Umzug vor der Tür. Heute sitze ich im wunderschönen Pringle Bay zwischen Bergen, Stränden und Meer, zurück im Dorfleben und schreibe diesen Text. Pringle Bay liegt ein wenig versteckt an der atemberaubenden Route 44 von Kapstadt nach Hermanus, für alle die, die einmal „Howzit!“ sagen wollen!

Ich manage unser eigenes Gasthaus in Kapstadt und habe so die Möglichkeit Menschen aus aller Welt dieses wunderschöne Fleckchen Erde zu zeigen. Vom Reisenden zum Gastgeber. Eine andere Liebe sind Volkswagens alte Hippie Busse, die schon in den 60ern den freiheitsliebenden Deutschen die Möglichkeit gegeben haben endlich Grenzen zu überschreiten. Wir polieren sie wieder auf und exportieren das Gefühl der 60er und 70er rund um den Globus. Und natürlich fahre ich sie auch selbst durch Afrikas Landschaften. Das mache ich noch lieber als sie wegzuschicken. Meine Zehen kribbeln aber immer noch und auch wenn ich eine neue Basis gefunden habe, die nächsten Reisen sind geplant, die nächsten Projekte und Ideen auf Papier festgehalten und meine eigene Reise ist noch lange nicht vorbei! 

Vorstellungstext 3-klein

Da die letzten Monate so vollgepackt waren, sind Versuche einen Blog zu veröffentlichen und meine Geschichten zu teilen immer wieder im tiefen Ozean versunken. Bis ich auf einen Aufruf von Lilies Diary stieß. „Co-Blogger/in gesucht!“ Mein Herz startet zu rasen und ich überlege genau drei Sekunden. Ich haute also wild in die Laptoptasten und schickte Christine eine Leseprobe… und here I am! Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue, euch mit auf meine Reisen zu nehmen. Von einem Leben am anderen Ende der Welt zu berichten. Euch vielleicht zu inspirieren. Und diese Reise startet jetzt, let’s go!

Vorstellungstext 4 Pringle Bay-klein

Kommentare

  1. Da ich in wenigen Wochen das erste Mal Südafrika bereisen werde, freue ich mich über weitere Berichte von dir. Nachdem ich letztes Jahr in Uganda war, habe ich wohl schon wieder ein kleines Stück meines Reiseherzes verloren. Dieses Mal an Afrika. Schön, dass du hier dabei bist!

    • Anke

      Lieben Dank Beauty Butterflies!! Ich stecke voller Vorfreude und bin so dankbar, dass ich endlich Geschichten und Wissen teilen darf.
      Ich bin mir sicher, dass dein Reiseherz nur noch höher schlagen wird nach deiner Südafrika Reise! Ganz ganz viel Spaß! Und wenn du es schaffst, lass die Route 44 nicht aus!!

  2. Sonja

    Wie heißt denn Dein Gästehaus? Lg

  3. Wow, viele träumen ja vom Auswandern. Aber ich bewundere immer die Menschen, die es dann auch tatsächlich tun. Das hört sich auf jeden Fall alles sehr spannend an und ich bin schon sehr gespannt auch weitere Berichte von Dir!
    LG Wibke

    • Anke

      Hey Wibke, tausend Dank für das herzliche Willkommen hier :-)! Ich bin mindestens so gespannt wie du! Alles Liebe!

  4. Yvonne

    Hey :)
    Darf ich wissen, wie du das mit dem Visa angestellt hast? Meines Wissens nach geht da nur Hochzeit oder irgendwie eine Begründung vom südafrikanischen Arbeitgeber, wieso der unbedingt dich braucht.. Also ich nehme an ihr habt dann dafür geheiratet?
    Ich bin super neidisch! Südafrika ist ein so vielseitiges Land <3

    • Anke

      Liebe Yvonne, vielen Dank für deinen Kommentar! :-)
      “Mein Visa” ist eine lange und eigene Geschichte für sich selbst (und glaub mir soooo kompliziert, dass ich manchmal selbst nicht weiß, was gerade los ist), aber nein, wir haben es bisher geschafft ohne das Ja-Wort! Ich bin nicht so der Freund vom Heiraten fürs Visa..
      Vielleicht gibt es über diese Verrücktheiten in SA hier auch bald mehr zu lesen!
      Alles Liebe :-)

  5. Christian

    Howzit Bro! ;)

    Endlich! Ich kenne Anke schon lange und
    habe sie bei einigen Ihrer Reisen begleitet.
    Ihre Geschichten sind absolut inspirierend!
    Freue mich über jede einzelne Zeile!

    • Christine

      Ich auch! :)

    • Anke

      :-) Du bist zu lieb!

  6. Kerry

    Wow, irgendwie hast du mich jetzt beeindruckt damit, dass du dich getraut hast einfach so eine Weltreise zu starten und nach Afrika auszuwandern. Mich hat Afrika schon immer fasziniert und dieser Kontinent steht bei mir auf Platz 1 meiner Fernreiseziele. Wenn ich irgendwann einmal dorthin fliegen sollte komme ich bestimmt nochmal auf dich zurück, du kannst einem bestimmt eine ganze Menge dort zeigen (:

  7. Als ich gerade durch den Blog gestöbert habe, bin ich auf Deinen Eintrag gestoßen und dachte mir: das ist doch Anke, von der wir die Wohnung in Blouberg hatten! Leider hatten wir uns damals nicht kennengelernt, als wir letztes Jahr Ende September in Kapstadt waren! Bin gespannt mehr von Dir zu lesen :)
    Die Sehnsucht nach Südafrika ist groß und wir hatten eine unglaubliche Zeit dort! Ich hoffe das wir in nicht allzu ferner Zukunft zurück kommen können!

Kommentar abgeben