Christine, was sehen wir auf deinem Foto des Tages?

Die 4. Station meiner kleinen Malediven Islandhopping Tour! Ich bin in Maafushivaru und hier gibt es sie endlich, die blütenförmigen Wasserbungalows! Es sieht einfach zauberhaft aus, wenn man den Steg entlang läuft und diese absolut identischen kleinen Hütten über dem Wasser schweben sieht. Meine Bungalownummer 204. Also wenn ihr vorbei kommen wollt, bin heute zwischen 12 und 15 Uhr da ;)

Maafushivaru

Was hast du heute gelernt?

Der Manta hat so etwas wie einen Penis, also sogar zwei Stück, und der natürliche Feind des Walhais ist der Orka oder der Weiße Hai und Maafushivaru ist der beste Ort um Walhaie zu sehen und mit ihnen zu schwimmen.

Welche drei Sachen haben dich heute glücklich gemacht?

Ich habe sie gesehen, alle BIG FIVE der Malediven. Es war wirklich unser absoluter Glückstag. Wasserschildkröten, Delfine und einen Hai habe ich schon in der ersten Woche gesichtet. Es hat mir nur noch ein Mantarochen und der Walhai, der größte Fisch der Welt, gefehlt. Wir sind von Maafushivaru aus mit dem Boot losgefahren, erst zur Manta-Lagune und wir hatten so tolle Guides auf den Boot, welche die Mantas schon in 10 Meter Entfernung entdeckt haben. Dann hieß es Schnorchelausrüstung anziehen und reinspringen ins Wasser. Oh Gott, hatte ich schiss, aber der Mensch ist eben ein Herdentier und wenn alle springen, dann springe ich auch und es war der WAHNSINN! Ich bin direkt über einem Mantarochen geschwommen und einmal hat er sich sogar umgedreht. Das zeige ich euch aber alles in meinem Follow me around Video. BALD!!!

Manta-Maafushivaru

Nachdem wir das Glück hatten, schon nach einer Stunde einen Manta zu sehen, war noch genug Zeit um zum Walhai-Spot zu fahren. Also vor zwei Tagen, wenn mir da jemand gesagt hätte ich springe ins offene Meer um mir einen Fisch anzuschauen, der fast viermal so groß ist wie ich, dem hätte ich einen Vogel gezeigt. Doch dann dachte ich mir: Scheisse, das ist eine einmalige Gelegenheit und habe meine Facebookfans gefragt, ob ich es tun soll. Das Ergebnis war eindeutig:

Bildschirmfoto 2014-10-15 um 10.38.51

Und hat mir auch irgendwie ein Stück Angst genommen. Nachdem wir 45 Minuten gewartet haben, kam endlich das Zeichen der Guides! Go! Ich war die zweite im Wasser und er kam direkt auf mich zu und ist dann am Riff entlang und ich konnte 10 Minuten über ihm schwimmen. WAHNSINN!!!! Es war echt der Hammer! Man vergisst alles. Man schaut einfach nur das wunderschöne Tier an und gleitet mit ihm durch das Meer. Ich habe ganz viele Fotos gemacht und in meinem Video werde ich euch auch alle Einzelheiten zeigen! Ich freue mich schon aufs Schneiden. Aber erst wenn ich wieder Zuhause bin. Ich muss die letzten Tage hier noch voll genießen. Aber HIER ein kurzer Ausschnitt!

Walhai-Maafushivaru

Dann habe ich mich total über eine Mail von Martin gefreut, der nach meinen tausend Fotos seine Hochzeitreise in die Malediven buchen möchte. Das freut mich total, wenn ich Menschen die Welt zeigen kann, sie inspiriere und sie dann vielleicht auch die gleichen, tollen Erfahrungen machen können.

Ja und dann hatte ich noch ein erstes Mal! Mein erstes Candle Light Dinner am Strand. Und obwohl ich ja sonst eher die unkitschige bin und solche Sachen etwas belächle… es war soooooooooo schön! Oh Gott, seht, was die Malediven aus mir machen, eine romantische Kitschfrau, die sich jeden Sonnenuntergang händchenhaltend anschaut und auf Kerzenschein am Meer steht.

 Frage an euch: Was war euer romantischster Moment?

 

Total
2
Shares

4 Kommentare

  1. Hallo Christine,
    das ist ein toller Blog. Ich bin jeden Tag auf die neuen Posts gespannt. Und die Malediven verbinde ich mit sehr romantischen Momenten. Dort hat mich vor fast 3 Jahre mein Mann auf eine einsame Insel gefragt, ob ich ihn heiraten möchte. Nachdem wir eine Stunde im Kayak durch das offene Meer dahin gepaddelt sind. Das war mein romantischster Moment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*