Ich verlasse Berlin am Wochenende wieder. Für alle daheim gebliebenen oder Wochenendtouristen, hier ein paar Insider Tipps in Berlin, damit euch nicht langweilig wird ;)
 

Bötzow Privat

Urig, gemütlich, privat und das auch noch in Mitte. Ein kulinarisches und architektonisches Highlight mit deutscher Küche und herzhafter Käseplatte. Unbedingt reservieren!

Café Fleury

Gleich um die Ecke vom St.Oberholz, für diejenigen, die es nicht so elektronisch mögen. Am schönsten ist es im Sommer, wenn man auf der Terrasse im Sonnenschein Frühstücken kann. Von deftig bis süß ist für jeden etwas dabei. Mein Liebling – das Ziegenkäse-Baguette!

Il Santo
Il Santo, der kleine feine Italiener in der Elisabethkirchstraße. Ich war da und es war göttlich gut. Frische Pasta, guter Wein und erst der Nachtisch. Eine gemütliches, kleines Restaurant. Und so romantisch. Gut zum Knutschen!

Nola’s am Weinberg

Die Schweiz in Berlin. Käsefondue, tellergroße Berner Rösti, Toblerone Mousse au Chocolate und das ganze mit „Bergpanorama“ auf dem Hügel vom Weinbergpark.

Die eigene Schokolade

Im Ritter Sport Laden kann man zu sehen, wie die eigene Schokolade hergestellt wir mit der individuellen Geschmacksnote. Ein Muss für den Genuss.

Schwarzlicht Minigolfen

Im Görlitzer Park an einem Hintereingang befindet sich das Tor zur Spaßfabrik. Minigolfen im Dunklen auf der „Wiese“ oder im All. Muss man mal gemacht haben.

Sich für 10 Euro betrinken

Das geht in Friedrichshain und wenn man nicht allzu viel Alkohol verträgt. Ich habe euch eine Anleitung zum Nachmachen geschrieben und es natürlich selbst getestet.

St. Oberholz

Auch die Mac Hölle genannt. Manchmal frag ich mich ob es ein Zirkus oder ein Café ist. Hier gibt es eine unglaubliche Apple-Laptop Dichte pro Tisch und köstlichen Kuchen. Zum schauen und genießen!

Total
2
Shares

24 Kommentare

  1. Oh ich liebe Berlin! Schade, dass man als Franke dort so selten vorbei kommt! Und der Kuchen sieht echt gefährlich lecker aus!

    Wirklich toller Blog! Sowas hab ich schon lang nicht mehr entdeckt!

  2. Kein Geheimtipp mehr aber Frühstücken bei Anna Blume ist einfach auf jedem Berlin-Tripp ein Muss. So lecker! Russisches Essen im Pasternak mit Klaviermusik im Hintergrund find ich auch schön und für mich wars ein Erlebnis als “Wessie”.

  3. wo bleibt ihr eigentlich während eures Berlin Besuchs? Schöne Hotels sind am WE entweder ausgebucht oder zu teuer. Habe vor kurzem eine Ferienwohnung als preiswerte Alternative gefunden. Das Angebot ist groß und mit etwas Glück bekommt ihr ein Quartier mitten im Kiez. Mein tipp wäre mal hier zu stöbern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*