Winter und Wohlfühlen – das Eine eine Jahreszeit, die uns mit Schnee und Kälte traumhafte Landschaften zaubert und das Andere ein Gefühl, bei dem es einem ganz warm ums Herz wird. Wunderschön wenn man diese beiden Zustände auf einer Reise erleben darf, denn was gibt es Schöneres als nach einem Tag in herrlicher Winterlandschaft in ein warmes und gemütliches Zuhause zu kommen. Leogang, gelegen bei Saalfelden im österreichischen Pinzgau, seine Berge und sein Tal, haben es mir leicht gemacht genau dies erleben zu dürfen.

Tagsüber kann man atemberaubende Winterkulissen zwischen den Leoganger Steinbergen und den Kitzbüheler Alpen auf vielfältige Art und Weise entdecken. Nicht dass man bei so viel Winterzauber schon rundum glücklich und zufrieden ist – abends war das i-Tüpfelchen für meine perfekten Schneetage dann immer der Moment als ich die Türe zu meinem dortigen „Zuhause“ öffnete – eins der gemütlichen „Rivus Appartements“ in Leogang mit einem ganz besonderen Look. Ich kann mich einfach nur wohl fühlen in diesem modernen, im alpinen Style gestaltetem Appartement mit seiner natürlichen Einrichtung: schicke Altholzmöbel in Kombination mit hochwertigen, im Detail ausgewählten Materialien, die den Räumen ein ganz besonderes Flair geben.

Wintertraum

SKIFAHREN – GRÖSSTES SKIGEBIET ÖSTERREICHS

Direkt am Fuße des Asitz gelegen bietet die Lage meines „Zuhauses“ unglaublich viele Möglichkeiten. In nur wenigen Schritten erreicht man die Talstation der Leoganger Asitzbahnen und damit seit Dezember 2015 das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs. Durch die Verbindung des Skicircus Leogang/Saalbach-Hinterglemm, mit dem benachbarten Tiroler Skigebiet Fieberbrunn, zählt die Region mit 270 Pistenkilometer zu den attraktivsten und abwechslungsreichsten Skigebieten in den Alpen. Das Skigebiet ist top und lässt wirklich keine Wünsche offen, doch möchte ich euch noch eine andere Seite des Winterurlaubs vorstellen. Eine Seite, die sich abseits der Pisten abspielt und unglaublich schön ist!

Photocredit Saalfelden:Leogang Touristik GmbH_Leoganger Bergbahnen_1 (c) Foto Bauer

Skicircus bei Leogang (Foto: Saalfelden Leogang Touristik GmbH)
SKITOURING – ANFÄNGE DES SKIFAHRENS

Das Skitourengehen ist eines dieser Erlebnisse, die einen fernab der Pisten erwarten und einem unvergessliche Eindrücke erleben lässt. Zuerst kommt bei dieser Winteraktivität meistens – und das will ich auch nicht verschweigen – ein anstrengender und oft schweißtreibender Aufstieg. Man zieht seine ganz eigene Spur durch den Schnee den Berg hinauf, wie es schon unsere Vorfahren, allerdings nur ausgestattet mit zwei Holzbrettern, vor vielen Jahren praktiziert haben. Aber die Anstrengung wird bei den Aussichten auf die unberührte Natur für mich immer völlig nebensächlich. Saalfelden-Leogang bietet Skitourrouten für unterschiedliche Schwierigkeitsgrade an, so dass für jeden dieses Winterspektakel möglich wird. Und wie es so oft ist, kommt nach der Anstrengung dann die Belohnung – die Abfahrt auf unberührten Schneedecken. Ganz klar muss ich hier jedem Einsteiger raten, die Tour mit einem regionalen Berg- und Skiführer zu unternehmen. Sie kennen die schönsten Routen, aber auch die Gefahren die Schnee, Wetter und Lawinen mit sich bringen.

Ich hatte das große Glück jemanden kennenzulernen, der hierfür eure absolut richtige Begleitung sein wird. Je nach Wetter- bzw. Schneelage sucht er die passende Tour aus – der Berg- und Skiführer Markus Mayrhofer.

Skitouring

WINTERWANDERN: LichtHolz WANDERUNG – ERLEBNIS WALD mit Markus Mayrhofer

Markus hat schon eine Routenidee parat als wir Ihn treffen – Schnee- und Witterungsbedingungen lassen uns entscheiden eine Winterwanderung zu unternehmen. In den folgenden Stunden führt er uns durch Wälder und über Wiesen der schönen Leoganger Saalforste. Schnell wird uns klar, dass dies eine besondere Wanderung wird und es bleibt faszinierend was wir auf dieser Tour alles Erfahren, Erleben und vor allem Lernen dürfen. Es zeigt uns jemand den Weg, der nicht nur Bergführer und Bergretter ist, sondern auch gelernter Tischler und dadurch dem Wald mit ganz großem Respekt begegnet. Wir durchqueren unberührte Waldgebiete mit herrlichen Fern-und Talblicken und erfahren so viel über Bäume und des Waldes wertvollstes Gut: das für den Menschen so wichtige Holz!
Wie unterscheidet man die Tanne von der Fichte? Weshalb sind diese Nadelbäume immergrün? Warum sollte man die Bäume möglichst im Winter bei abnehmenden Mond schlagen? Voller Stolz kann ich behaupten, dass ich diese und noch viele weitere Fragen nun beantworten kann! Besonders angetan hat mir auch sein Wissen über die Licht- und Heilkraft seiner heimischen Nadelhölzer. Nadelhölzer, die besonders durch ihre geradlinige Erscheinung und ihrem direktem Höhenwachstum zum Sonnenlicht auffallen, speichern nämlich etwas ganz Wertvolles in ihren Zellen: etwas – wie wissenschaftliche Studien belegen – das dem Menschen so gut tut, dass es seinen Herzschlag beruhigt, chronische Entzündungen löst und ein Gefühl des Wohlbefinden auslöst. Deshalb ist es so wichtig, dass wir gut mit unseren Bäumen umgehen – sie werden es uns immer danken. Vor allem, wenn wir sie uns vom Walde nach Hause in unsere vier Wände holen. Markus als Tischler weiß wovon er spricht: er verarbeitet Holz zu BaumStammBetten – erholsame Wirkung ist hier garantiert!
Unser Tour führt uns auch an den stillgelegten Bergwerksstollen des Schwarzleotals vorbei wo vor vielen Jahren Kobalt, Nickel und später Magnesit abgebaut wurden. Mit Interesse lauschen wir den bewegten Geschichten über das einst bedeutende Abbaugebiet.
Dann plötzlich hebt Markus die Hand und weißt uns auf etwas hin, was eben mit einem Rauschen eingetreten ist – wir spüren es sofort – ein kühler Wind fängt an über den Berg zu pfeifen und man erklärt uns: Jetzt kommt bald der Schnee! Was geschah 2 Stunden später – es fing an zu schneien – dicke Winterwunderschneeflocken! Traumhaft!

Vielen Dank für die erlebnisreiche Winterwanderung an Markus Mayrhofer, ALPENWERK® – Freude am Leben, www.alpenwerk.at.

Winterwanderung

LANGLAUFEN – AUF DER RICHTIGEN SPUR

Eine super Alternative und eine spannende Abwechslung zum Skifahren ist das Langlaufen. Perfekt, dass hier in Saalfelden-Leogang der ideale Ausgangspunkt für Runden der unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrade ist. Auf rund 150 km gespurter Loipen kann man durch die Winterlandschaften bis zu den Nachbarorten Maria Alm, Maishofen und zur Biathlon Weltcup-Metropole Hochfilzen gleiten. Das Erleben auf der schmalen Spur wird immer beliebter, besonders weil es zu den schonenden Ausdauer-Sportarten zählt. Für wen es etwas anspruchsvoller sein darf, der wählt am besten die WM-Loipe am Ritzensee bei Saalfelden. Hier gibt es auch für alle Langlaufbegeisterten einen Fun Snow Park, um die Geschicklichkeit auf den Brettern zu trainieren: Hier sind verschieden Hindernisse, Hügel, leichte Abfahrten, Schanzen und Kurven sind zu meistern!

Photocredit Saalfelden:Leogang Touristik GmbH_Langlaufen - Cross Country Skiing (c) Peter Kuehnl

„Skicircus bei Leogang (Foto: Saalfelden Leogang Touristik GmbH)“
WINTERERLEBNISSE – VIELFALT ALLER ART

Es ist unglaublich wie viele Möglichkeiten es gibt, den Winter von seiner Seite abseits der Pisten kennen zu lernen. Rodelbahnen bei Tag und Nacht lassen Kindheitserinnerungen aufblühen. Ein empfehlenswerter Ausflug startet mit einer 1-stündigen Wanderung von der Asitz Talstation zur Forsthofalm, um dann mit dem Sessellift zur Stöcklalm zu gelangen. Von hier geht es los: Zwei Kilometer auf Kufen abwärts. Was für ein Spaß! Will man dagegen mal wieder direkt Kufen unter seinen Füßen haben, kann man sich mit Schlittschuhen auf das Eis wagen. Der zugefrorene Ritzensee bei Saalfelden bietet seine Eisfläche an. Wunderschön und allen Aktivitäten zum Trotz gibt es da noch etwas auszuprobieren: Warm eingepackt in kuscheligen Wolldecken bei einer Pferdeschlittenfahrt entspannen und einfach nur staunen über das Winterwunderland!

Photocredit Saalfelden:Leogang Touristik GmbH_Pferdekutsche - Horse-drawn carriage (c) Lemonmedia

Pferdeschlittenfahrt (Foto: Saalfelden Leogang Touristik GmbH)

Nun aber genug der Aktivitäten im Schnee. Ich brauche eine Pause und freue mich schon in meine Unterkunft zu kommen – dem „Rivus Appartement“ in Leogang.

Kaffeepause

WOHLFÜHLEN – „RIVUS APPARTEMENTS“ LEOGANG

Es ist einfach Wohlfühlen vom ersten Moment an. Mit einer Tasse frisch gebrühtem Kaffee sitze ich auf dem Sofa meines Appartements „Birnberg“ und fühle mich einfach rundum wohl. Das Appartement ist großzügig gestaltet. Neben einem Wohn- und Essbereich mit integrierter Küche gibt es noch ein Schlafzimmer, sowie ein geräumiges Bad, WC und einen Eingangsbereich. Ich weiß es zu schätzen, denn diese Großzügigkeit der Räume trägt auch zu meinem Wohlbefinden bei!

Aber besonders die Inneneinrichtung hat mich meine Tasse Kaffee genießen lassen. Ich schaue auf Parkettboden mit wunderschöner Holzmaserung, kombiniert mit hochflorigen Teppichen. Ich sehe in Farbe und Muster abgestimmte Naturstoffe, die mit Altholzmöbeln harmonieren. Kreative Tapeten als Wandgestaltung, sowie pfiffige Leuchten geben dem ganzen seinen zeitgemäßen alpinen Stil. Als Innenarchitektin ist das ein Genuss für meine Augen!

Das Appartement ist komplett ausgestattet. Ob in Küche oder Bad – ich finde alles vor, was ich brauche. An alle Annehmlichkeiten, die einen hohen Wohnkomfort ausmachen wurde gedacht: TV-Flatscreen, WLAN, Fußbodenheizung und vieles mehr…

Im Appartement „Spielberg“ gibt es noch eine Extraportion Wohlfühlen. Den Abend kann man vor dem Kaminfeuer verbringen – bei dem Gedanken wird es mir noch wärmer ums Herz! Zur Abkühlung statte ich dem Balkon meines Appartements einen Besuch ab und schaue auf die verschneiten Grasberge des Asitzs. Es dämmert schon stark und die letzten Skifahrer kommen die Piste herunter: Rivus Gäste können drei unterschiedliche Abfahrten nehmen um dann direkt vor der Haustüre die Skier abzuschnallen. Super, oder?

Photocredit Rivus_Hausfassade

Perfekte Lage (Foto: Rivus Appartements)

Photocredit Rivus_Appartement Birnberg Wohnbereich

Appartement Birnberg (Foto: Rivus Appartements)

Photocredit Rivus_Appartement Birnberg

Hochwertige Ausstattung (Foto: Rivus Appartements)

Photocredit Rivus_Appartement Birnberg Couch

Stilvolle Innenarchitektur (Foto: Rivus Appartements)

Photocredit Rivus_Altholz

Altholz – Material mit Charakter (Foto: Rivus Appartements)

Photocredit Rivus_Alpiner Style

Alpiner Style (Foto: Rivus Appartements)

Rivus Appartement_Wolldecke

WOHLFÜHLEN – PERFEKTER START IN DEN TAG

Nicht nur, dass wie schon erwähnt die Lage der Rivus Appartements für alle Winteraktivitäten einen perfekten Start in den Tag ermöglicht, ist es auch dieses grandiose Konzept, das man zwar ein Selbstversorger-Appartement bewohnt, aber jederzeit ein Frühstück in der gemütlichen Panoramastube des Rivus dazu buchen kann. Und wer doch lieber unter sich bleiben möchte, der kann einen „Wunschkühlschrank“ bestellen: Hier muss man sich erst mal um keinen Einkauf kümmern und findet eine feine Auswahl an regionalen Produkten für Frühstück und Brotzeit in seinem Appartement vor. Und ein weiterer Wohlfühlservice: Ihr könnt auch vorab eure Einkaufsliste übermitteln.

Photocredit Rivus_Panoramastube

Frühstück in der Panoramastube (Foto: Rivus Appartements)
WOHLFÜHLEN – PERFEKTER AUSKLANG DES TAGES

Mein persönliches Highlight nach viel Schnee und Winterkälte ist ein Saunabesuch, damit die Wärmeakkus für den nächsten Tag wieder voll aufgeladen werden! Auch hier bietet mir das Rivus ein prima Angebot für eine Wellnesseinheit: finnische Sauna, Dampfbad oder Infrarot-Wärmekabine; Ruheliegen, Wasserbett und eine Auswahl an unterschiedlichen Massagen. Ganz Sportliche können noch eine Extrarunde im modern ausgestatteten Fitnessraum drehen, aber ich muss gestehen – ich bevorzuge hier eine andere Runde. Ich ziehe lieber noch eine Runde im beheizten Außenpool mit Blick auf Schnee und Berge…

Photocredit Rivus_Außenpool

Außenpool (Foto: Rivus Appartements)

Photocredit Rivus_Materialmix

Materialmix (Foto: Rivus Appartements)

Photocredit Rivus_Appartement Spielberg

Appartement Spielberg (Foto: Rivus Appartements)

Photocredit Rivus_Appartement Spielberg Schlafzimmer

Appartement Spielberg (Foto: Rivus Appartements)

Photocredit Rivus_Holzmoebel

Einfach nur schön! (Foto: Rivus Appartements)

Vielen Dank für die Unterstützung an Rivus Appartements, 2raum PR, Saalfelden Leogang Touristik GmbH und Markus Mayrhofer (Alpenwerk®).


DIE GASTAUTORIN:

Silke

Silke, gebürtig aus dem hohen Norden Bayerns, kann durchaus als ein „Ich bin gerne draußen“- Mädel betitelt werden! Sie liebt Berge, nochmals Berge, Schnee, Wind, Wasser, Sonne, Strand, Meer…und das Ganze dann gerne noch kombiniert mit Wanderschuhen, Skiern oder dem Radl. Draußen sein – wahrscheinlich weil es genau das Kontrastprogramm zu ihrem Job als Innenarchitektin ist bei dem sich immer alles um das Drinnen dreht – um das Planen und Gestalten von Räumen aller Art. Nicht verwunderlich, dass sie auf jeder Reise der Blick nach besonders attraktiven Locations, neuen Ideen und Trends begleitet. Und was treibt Sie noch so, wenn sie nicht gerade kreativ plant: sie lernt tapfer die Weltkarte auswendig!

Total
12
Shares

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*