Ja, endlich Urlaub! Zeit, dem wunderschönen Lissabon zum zweiten Mal einen Besuch abzustatten. Mein letzter Trip liegt schon viel zu lang zurück. Ein neues Rendezvous muss her! Um euch auf den Geschmack zu bringen, kommen hier meine 5 Lissabon Highlights.

Aussicht Lissabon Julia

Lissabon Highlights: 1. Die Tascas der Stadt entdecken

Traditionelle Küche darf im Urlaub nicht zu kurz kommen. In Lissabon geht das in den sogenannten Tascas besonders gut, kleine einfache Restaurants, die zu erschwinglichen Preisen, typische Köstlichkeiten auf den Tisch zaubern.

Fisch- und Fleischgerichte serviert mit Reis, selbstgemachten Pommes und einer kleinen Salatbeilage fehlen in keiner Tasca auf der Karte. Portugiesischer Rotwein ebenfalls nicht. Wenn ihr mittags um 2 nicht schon einen sitzen haben wollt, solltet ihr eine kleine Karaffe bestellen und nicht fahrlässig „Rotwein“ ordern. Wir hatten anschließend einen Liter Wein auf dem Tisch, gefolgt von einem Ginjinha (Likör aus Sauerkirschen) zum Abschluss. Der ging aufs Haus.

Tascas Lissabon

Lissabon Highlights – Bacalhau a Bras

Bei Super Mario war der Name Programm. Bei Adega do Tagarro konnte man die Hausmannskost in weniger rustikaler Atmosphäre genießen. Dank des Regenwetters und des Buches „The 50 Best Tascas in Lisbon“, durfte ich mich der Tasca-Kultur ganz umfangreich widmen, mit der Erkenntnis: Bacalhau a Brás ist mein Lieblingsgericht.

Lissabon Highlights: 2. Gute Aussichten genießen

Rauf auf‘s Parkhausdach! Ja, ihr habt richtig gehört. Mein 2. Lissabon Highlight war der Besuch eines Parkhauses zum Sonnenuntergang. Das befindet sich im Herzen der Stadt und schmückt sich mit der PARK Bar im 6. Stock.

Abendstimmung Lissabon

Ein Schild sucht ihr hier vergeblich. Zu eurer guten Aussicht kommt ihr mit dem Aufzug in den 5. Stock. Von hier aus geht es zu Fuß weiter hinauf. Parkende Autos und bunte Häuschen begrüßen euch. Der Eingang zur Bar ist gleich ums Eck.

Bar in Lissabon

In der Bar angekommen geht es noch eine Etage höher. Der Blick auf die alten Bauten, die Containerschiffe und die beeindruckende Brücke Ponte 25 de Abril ist ein Traum. Die PARK Bar ist nicht an allen Tagen geöffnet. Checkt am besten online das aktuelle Programm. Bei geschlossener Tür müsst ihr nicht in Panik geraten, sondern lieber gut vorsorgen. Denn auch ohne Musik und Tralala bleibt die Aussicht „wow“ und kann mit eurem mitgebrachten Sagres, eurer Vorsorge, genossen werden. Parkhausidylle pur!

Sonnenuntergang Lissabon

Der kleine Park Jardim 9 de Abril, der direkt neben dem Museu Nacional de Arte Antiga liegt, war ein weiteres Lissabon Highlight. Stundenlang könnte ich hier sitzen und den Fluß Tejo beobachten. Im Gegensatz zu anderen Aussichtspunkten ist hier weniger los. Eine willkommene Abwechslung.

Lissabon Cascais Spaziergang

Lissabon Highlights: 3. Meer sehen

Die Türen des Zuges schließen sich. Schon wenige Sekunden später hat man das Gefühl, auf einem schaukelnden Boot und nicht im Zug nach Cascais zu sitzen. Die Strecke führt am Meer entlang und ist somit weit mehr als die 08 15 Zugfahrt. In Cascais angekommen möchte ich noch mehr Meer. Das geht zu Fuß oder mit dem Mietrad. Ich entscheide mich für den Fußmarsch und bin nach 15 Minuten stadtauswärts unterwegs, vorbei an Fischerbötchen, herrschaftlichen Gebäuden und dem Leuchtturm. Herrlich!

Leuchtturm Lissabon

Der kleine Tagestrip ist einfach und eines meiner Lissabon Highlights. Warum? Weil man in kürzester Zeit und unkompliziert per Zug ein erfrischendes Kontrastprogramm geboten kriegt. Natur pur, Meeresrauschen, eine kühle Brise, sonst noch Wünsche? Nach einem halben Tag auswärts schätzt man das bunte Treiben der Schönheit Lissabon umso mehr und kann sich gleich ins Nachtleben stürzen. Oder Tacos essen, zum Beispiel bei Pistola y Corazon. Das Warten lohnt sich.

Hin kommt ihr ab dem Bahnhof Cais do Sodré, ganz in der Nähe des Time Out Markts, bei dem ihr euch vorab mit frischgebackenen Pastel de Nata von Manteigaria (von innen noch warm – soooo gut) stärken müsst. Zugtickets holt ihr euch anschließend am Automaten oder Schalter des Bahnhofs. Für ein paar Cent extra gibt es neben normalen Fahrkarten die Option, eine wiederaufladbare Variante zu kaufen, die für verschiedene Verkehrsmittel gültig ist. Das Kleingeldgesuche an jeder Haltestelle ist damit Vergangenheit und eure Rückfahrt zum Flughafen kann ganz easy per U-Bahn angetreten werden.

Farbige Hausfassaden Lissabon

Lissabon Highlights: 4. Auf Entdeckungstour gehen

Mein Lissabon-Trip war alles andere als purer Sonnenschein. 5 Tage Regen und ein verwaschener Himmel standen auf dem Programm. Wen juckt’s! Die Hauptstadt überrascht an jeder Ecke mit einer Portion Farbe und will erobert werden.

Das ging zu Fuß besonders gut. Meine Unterkunft lag im Stadtteil Baixa, ein guter Ausgangspunkt für Entdeckungstouren in alle Himmelsrichtungen (auch wenn er etwas überlaufen ist). Meinen Lieblingsspringbrunnen fand ich im Jardim Augusto Gil, eine grüne Oase zum Auftanken im Jardim do Principe Real im Esplanada Cafe und allerlei Schätze auf dem Weg zur FX Factory.

Jardim Augusto Gil

Ein schöner Ort zum Verweilen …

Park in Lissabon

Neben hippen Cafés wie Hello, Kristof und dem Heim Cafe, punktet die Gegend mit Restaurants, netten Geschäften (Trödel und Tee), Plätzen zum Verweilen und jeder Menge Charme. Dieser tuckert in Form der beliebten gelben Straßenbahn durch die bezaubernde Kulisse. Wow! Wer sich nach gutem Brot sehnt, der stoppt bei Gleba.

Heim Cafe Fruehstueck

Das Heim Café ist besonders zum Frühstücken beliebt!

Second Hand Lissabon

Nicht nur der Spaziergang zur LX Factory, auch das alte Fabrikgelände selbst ist ein Lissabon Highlight an sich. Restaurants, Cafés, Graffitikunst, individuelle Geschäfte mit Schmuck, Kosmetik und Klamotten, sind einen Besuch wert. Eine Konzerthalle ist ebenfalls vorhanden. Checkt mal das Programm, vielleicht kommt eure Lieblingsband mit in den nächsten Lissabon Urlaub. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann alternativ mit dem Bus oder der Straßenbahn zur LX Factory fahren.

LX Factory Lissabon

Bei meiner täglichen Entdeckungstour ist mir der Stadtteil Intendente gut in Erinnerung geblieben. Rund um die Straße Largo do Intendente Pina Manique lässt sich der Tag hervorragend ausklingen. Das Brik Cafe ist in der Nähe und ein Muss für leckeres Mittagsessen. Es gibt traditionelle Kost mit einem modernen Touch.

Pastel de Nata

Lissabon Highlights: 5. Die Stadt zum Mitnehmen

Ich liebe es, wenn der Urlaub in den eigenen vier Wänden noch Monate später zu genießen ist. Dank Portugals großem Angebot an Porzellantellern, -Schüsseln, und Tassen, sehe ich meine Wohnung bereits unterwegs im Portugallook strahlen. Mein Koffer sieht das anders. Daher schaffen es nur 2 Schalen auf meinen Frühstückstisch.

A Vida Portugesa

Wenn ihr ebenfalls ein Lissabon Highlight zum Mitnehmen sucht, dann sucht nicht weiter. Im Geschäft A Vida Portugesa hat fast alles einen großen „will-ich-haben-Faktor“, von kunterbunten Seifen, handgemachten Decken, den typischen Fliesen bis hin zu Konfitüren und Konserven, die sich ausgezeichnet daheim machen. Postkarten hübschen den Kühlschrank eurer Lieben (und euren eigenen) auf und sparen Ballast im Gepäck.

Postkarte schreiben Lissabon

Wer es praktischer mag und auf Souvenirshopping keine Lust hat, der packt den Ginjinha beim nächsten Supermarktgang mit ein und serviert ihn zum Fotoabend zurück in Deutschland. Dazu gibt’s Sardinen.

Fischkonserven Sardinen Lissabon

Leider endet jedes gute Rendezvous, so auch meins. Das waren meinen 5 Lissabon Highlights, an die ich noch gerne zurückdenke. Was sind eure?

Auch schön in Lissabon:

Essen LX Facotory

Schlemmen in der LX Factory

Auto Lissabon

Farbpracht an jeder Straßenecke

Buchladen Lissabon

Ler Devagar ist einer der schönsten Buchläden der Welt

Blick ueber Lissabon

Über den Wolken, fast

Lissabon LX Factory

Mexikanische Küche bei der LX Factory

Spaziergang Praca do Comercio

Spaziergang Praca do Comercio

LX Factory

Außerhalb der City gibt’s viel zu entdecken LX Factory


 

Die Gastautorin der Lissabon Highlights:

JuliaBorgdorf

Hallo! Ich heiße Julia. Aufgewachsen in einem kleinen Örtchen im Kreis Gütersloh, hat mich meine Reise irgendwann nach Amsterdam geführt, spannende Umwege inklusive. Auch hier, wie in meiner Heimat, erreicht man alles ‘ganz easy’ mit dem Rad … allerdings gibt es in meiner Lieblingsstadt ständig Neues zu entdecken. Wenn ich nicht gerade über die Grachten radel und meine Fühler nach netten Lädchen und Lokalen ausstrecke, arbeite ich im PR-Bereich. Meinen Schreibtischstuhl tausche ich hin und wieder gerne gegen Abenteuer in Form von Städtetrips und aufregenden Reisen ein, die auf meiner Bucketlist auf ihr Flugticket warten. Ein Spanischkurs hilt mir momentan dabei, meine Sprachkenntnisse zu erweitern. Die beschränken sich noch auf Textzeilen ‘richtig guter’ Sommer-Hits … und “vamos a la playa” wäre auf Dauer viel zu langweilig.

MerkenMerken

Total
2
Shares

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*