Was gibt es schöneres als einen Tag am Meer? Ein ganzes Wochenende am Meer. Wie die Fantastischen Vier schon singen: „Du spürst die Lebensenergie, die durch dich durchfließt. Das Leben wie noch nie in Harmonie und genießt. – Es gibt nichts zu verbessern, Nichts was noch besser wär. Außer dir im Jetzt und Hier; Und dem Tag am Meer!“

Norderney Sehenswürdigkeiten-Strand2

Wenn ich die Meeresluft im Gesicht spüre und die Wellen rauschen höre, dann geht es mir einfach gut. Deswegen geht es für mich nach Norderney, für einen letzten entspannten Pärchenurlaub bevor aus mir und meinem Freund eine kleine Familie wird. Wir haben ein himmlisches Wochenende auf der Insel verbracht. Wiedergekommen bin ich mit einer Menge Tipps und dem perfekten Norderney Sehenswürdigkeiten-Rundgang für euch.

Meine Norderney Sehenswürdigkeiten – Norderney Fähre und Schiffsfahrplan

Bevor ihr euch auf den Weg nach Norddeich Mole macht, um die Fähre auf die Insel zu nehmen, solltet ihr euch unbedingt über die Fährzeiten nach Norderney informieren. Von Norddeich Mole dauert die Überfahrt ungefähr 55 Minuten, die Fähre fährt mehrmals täglich. Norddeich Mole ist gut per Auto oder Zug zu erreichen. Allerdings können Autos nicht bei jeder „Fuhre“ mit hinüber genommen werden, informiert euch also vorher.

Den Schiffsfahrplan für 2016 findet ihr hier.

Meine Norderney Sehenswürdigkeiten – Ab aufs Rad!

Ein Wochenende auf Norderney kann nicht perfekt sein ohne mindestens einen ausgedehnten Spaziergang. Wer, wie ich momentan, nicht gut zu Fuß ist, dem empfehle ich, für ein paar Stunden ein Fahrrad zu mieten und so die Gegend zu erkunden. Das ist besonders für den ersten Tag auf Norderney ein absolutes Plus, denn dann kennt ihr euch gleich super auf der Insel aus!

Fahrräder leihen um zu den Norderney Sehenswürdigkeiten zu kommen geht super easy: Fahrradverleih Kranich bietet beispielsweise einen 4-Stunden-Tarif für 4,50€ pro Fahrrad an. Sehr fair, wie ich finde. Vier Stunden reichen übrigens ganz entspannt, um mit dem Rad den Strand entlang über die Promenade zu fahren.

Norderney Sehenswürdigkeiten-Rad an der Promenade

Meine Norderney Sehenswürdigkeiten – Spaziergang über die Promenade

Wer nach Norderney kommt, möchte ans Meer. So auch ich. Da ich im Moment nicht besonders gut zu Fuß bin war ich über die geteerte Promenade besonders dankbar. So leicht feuchter Sand kann das Gehtempo mehr einschränken als man denkt. Die Promenade ist wirklich wunderschön sauber gehalten und steht architektonisch im Einklang mit dem feinen, weißen Sand. Sie gehört auf jeden Fall zu den Norderney Sehenswürdigkeiten. Hier kann man super spazieren gehen oder sie zum Auftakt der Radtour über die Insel nutzen.

Norderney Sehenswürdigkeiten-Fahrradtour

Meine Norderney Sehenswürdigkeiten – In den Dünen die Natur genießen

Am Ende der Promenade rechts in die Dünenlandschaft abbiegen, dem Wander- und Radweg folgen und staunen. Hier in den Dünen ist es wirklich wunder, wunderschön! Je nach Jahreszeit sind die Dünen mehr oder weniger begrünt. Wir waren Anfang des Jahres im Februar da und schaut euch nur diese tollen Farben an! Wem vier Stunden mit dem Rad nicht reichen, um die gesamte Gegend zu erkunden, der kann seinen Fahrradtarif bei Fahrradverleih Kranich für 1,50€ auf einen ganzen Tag upgraden. Da kann man dann auch wirklich alle Norderney Sehenswürdigkeiten mit dem Radl abklappern.

Norderney Sehenswürdigkeiten-Fahrradverleih

Fahrradverleih Kranich: Friedrichstraße, 26548 Norderney, Telefon: +49 4932 840444

Meine Norderney Sehenswürdigkeiten – Aussichtspunkt und Infopfad über das Wattenmeer

Wer die circa drei Kilometer von der Stadt in die Landschaft hinter sich gebracht hat, wird nach kurzer Zeit auf die phänomenale Aussichtsplattform stoßen. Hier kann man, während man die paar Meter hinaufkraxelt, noch einiges zum Thema Wattenmeer und Naturschutz lernen. Neben den Holzstufen sind interessante Infotafeln mit Erklärungen über Flora und Fauna angebracht. Das ist nicht nur für Kinder interessant! Oben angekommen kommt dann das Highlight – der Ausblick.

Norderney Sehenswürdigkeiten-Landschaft

Wer noch weiter spazieren oder mit dem Fahrrad fahren möchte, der kann sich gleich meinem nächsten Programmtipp widmen.

Meine Norderney Sehenswürdigkeiten – Kakao und Stärkung in der Weißen Düne

Nach dem langen Spaziergang geht es schön durchgepustet auf einen heißen Kakao in die Weiße Düne. Das allseits bekannte und beliebte Restaurant liegt im wunderschönen Naturschutzgebiet und direkt am Aufgang zum Strand. Wir haben es uns draußen im Strandkorb mit Decken gemütlich gemacht, das ging trotz steifer Brise ganz gut. So lassen sich die ersten Sonnenstrahlen genießen! Aber auch im Restaurant ist es stylisch und gemütlich. An Tischen oder in bequemen Sofaecken kann hier Kaffee getrunken und gespeist werden. Außerdem schön fand ich die Kunst, die unübersehbar an den Wänden hing. Bei meinem Besuch zierten Enke Cäcilie Janssons Werke den Innenteil des Restaurants – auf jeden Fall echte Hingucker. So schön bunt!

Norderney Sehenswürdigkeiten-Weisse-Duene

Im Sommer gibt es übrigens von der Weißen Düne auch eine Strandbar direkt beim Strandaufgang.

Meine Norderney Sehenswürdigkeiten – Cocktailstunde in der Milchbar

Zu einem typischen Abend auf Norderney gehört auf jeden Fall den Sonnenuntergang in der Milchbar mitzuerleben. Die Milchbar betitelt sich selbst als „the place to be“ auf Norderney und das zu Recht. Hier gibt es von Frühstück über Mittagstisch bis zu den Cocktails am Abend so ziemlich alles auf der Karte – und alles wird mit Stil angerichtet und präsentiert. Innen lodert der Kamin und macht es auch an kälteren Tagen zum absoluten „In-Ort“ auf Norderney und schafft es damit unter meine Top 3 der Norderney Sehenswürdigkeiten. Im Sommer kann man sich draußen auf der Terrasse in den Sonnenliegen flätzen.

Norderney Sehenswürdigkeiten-Milchbar innen

Meine Norderney Sehenswürdigkeiten – 4 Häuser ergeben ein großes Ganzes

Wer auf der Suche nach einer ganz besonderen Hotelerfahrung ist, der sollte sich das Inselloft auf Norderney auf gar keinen Fall entgehen lassen. Das Hotel liegt kurz vorm Strand und direkt neben der berühmten Milchbar. Dieses Hotel beeindruckt auf jeden Fall durch sein Äußeres und Inneres. Die liebevolle und stylische Innenausstattung machte mich vom ersten Moment an neidisch. Hier treffen knallige Farben stilsicher auf moderne Designstücke. Das Hotel vermietet Apartments in drei verschiedenen Kategorien: Studio, Loft oder Penthouse. Egal, welche Preiskategorie ihr wählt, seid sicher, dass ihr einen Aufenthalt der Extraklasse genießen dürft. In unserem Zimmer befand sich sogar eine kleine Kochnische – hier wird Hotel-Aufenthalt mit den Vorzügen einer Ferienwohnung möglich.

Norderney Sehenswürdigkeiten-Loft

Auch wenn ihr nicht im Inselloft übernachtet gibt es zahlreiche Gründe mal vorbeizuschauen. Es gibt ein tolles hoteleigenes Restaurant, einen Design-Souvenir-Shop und einen Delikatessenladen mit Weinverkauf. Aber etwas ganz besonderes ist mein nächster Punkt:

Meine Norderney Sehenswürdigkeiten – Der Inselloft-Bäcker

Lange Schlange irren sich bekanntlich nicht. Das trifft in diesem Fall auch auf die Bäckerei vom Inselloft Hotel zu. Zur Hochsaison stehen die Menschen hier Schlange durch die Ladentür hinaus bis auf die Straße, denn hier gibt es das beste Brot auf Norderney. Wir waren glücklicherweise in der Nebensaison und haben Brötchen, Brot und Kuchen für euch getestet. Was soll ich sagen? Es hat gemundet. Das besondere an dieser Bäckerei ist, dass hier tatsächlich noch selbst gebacken wird. Im hinteren Teil des Ladens befindet sich die Backstube, die von zwei Meisterbäckern der Insel geführt wird. Das schmeckt man! Die Bäckerei ist nicht nur ein Highlight für Hotelgäste – hier gehen auch die Insulaner ein und aus. Auch der Blechkuchen kann sich sehen lassen – wir hatten Käse-Kirsch und Mandarinen-Sahne. Absolute Geschmacksempfehlung.

Norderney Sehenswürdigkeiten-Bäckerei

Hier drin gibt es das leckerste Brot und die saftigsten Kuchen der Insel!

Norderney Sehenswürdigkeiten-Kuchen

Meine Norderney Sehenswürdigkeiten – Das Conversationhaus

Da ihr ja für einen Urlaub auf Norderney Kurtaxe zahlen müsst, steht ein Besuch im Conversationshaus wahrscheinlich sowieso auf der Liste. Trotzdem möchte ich es noch extra mit in die Liste der Norderney Sehenswürdigkeiten mit aufnehmen. Das Erste was ich zum Conversationshaus sagen möchte ist, dass ich das Gebäude einfach super schön finde. Schon wenn man auf Kurplatz macht es architektonisch einfach einiges her in seinem strahlenden Weiß. Aber auch innen geht es gut ausgestattet weiter. Im Conversationhaus befindet sich die Touristeninformation (hier oder am Automaten könnt ihr eure Kurtaxe bezahlen), ein kleiner Souvenirshop, wechselnde Kunstausstellungen, ein kleines Restaurant bzw. Café und wechselnde Tageszeitungen. Bei den netten Menschen der Touristeninformation erhaltet ihr zahlreiche Informationen über das aktuelle Geschehen auf der Insel. Das Conversationshaus läd zum Kaffee trinken, Kuchen essen, am Kamin sitzen und schmökern geradezu ein, deswegen gehört es definitiv zu meinen Norderney Sehenswürdigkeiten.

Norderney Sehenswürdigkeiten-Conversationhaus

Das Conversationshaus ist von innen beeindruckend …

Norderney Sehenswürdigkeiten-Conversationhaus innen

… und von innen gemütlich!

Meine Norderney Sehenswürdigkeiten – Was (kulinarisch) noch so geht:
  • Restaurant Osteria Amici: Super süßer, kleiner Italiener mit einer grandiosen Antipasti-Platte. Außerdem wird man hier von Luke Skywalker bedient. Was das heißt? Findet es selbst heraus.
  • Seesteg: Hier speisen die feinen Leute! Wer sich mal richtig was gönnen möchte und dafür auch gerne etwas tiefer in die Tasche greift, der ist im Seesteg genau richtig. Besonders in der Hauptsaison unbedingt einen Tisch reservieren unter 04932893600.
  • Waffelbäckerei Koppe: Hier gibt es die besten Waffeln auf Norderney oder vielleicht sogar auf der ganzen Welt? Ich kann es euch nicht sagen, denn waffeltechnisch war es mein erstes Mal. Geht hin, gönnt euch was Süßes und entscheidet selbst.
  • Für den Hunger zwischendurch – Das Elefantenhaus: Wen zwischendrin das Magenknurren plagt und wer die Urlaubskasse ein bisschen schönen möchte, dem empfehle ich das Elefantenhaus. Hier gibt es deftige Mahlzeiten zu angenehmen Preisen. Wir hatten Grünkohl mit Rauchwurst und Leberkäse mit Spiegelei. Beide Mahlzeiten waren gut und der Hunger schnell bekämpft. Nicht zu großes erwarten – hier kommt eher Kantinen- als Restaurantfeeling auf. Trotzdem nicht zu verachten!
  • Badehaus Norderney: Wer wegen des Wetters nicht ins Meer kann oder einfach so Lust auf ein schönes Wellness-Treatment hat, der sollte einen Besuch im Badehaus mit einplanen. Infos gibt es hier.

Der kurze Urlaub auf der Insel hat mir enorm gut gefallen! Ich war überrascht wie viel Norderney zu bieten hat. Das Shopping-Angebot ist enorm, es gibt tolle Restaurants und der Strand ist einfach nur ein Traum. Schön finde ich, dass die Insel einen jungen, frischen Eindruck macht und dabei trotzdem nicht zu schick und überstylt ist. Die Liste der Norderney Sehenswürdigkeiten ist mit Sicherheit noch nicht vollständig und wird weiterhin ausgebaut. Ich werde auf jeden Fall wiederkommen.

Mehr Bilder von Norderney gibt es hier:

Norderney Sehenswürdigkeiten-Cafe in den Dünen

Ein nettes Café am Strand

Norderney Sehenswürdigkeiten-Dünenlandschaft

So schön grün!

Norderney Sehenswürdigkeiten-Dünen1

:-)

Norderney Sehenswürdigkeiten-Himmel

Auf Sonne folgt Regen!

Norderney Sehenswürdigkeiten-Frühstück

Grandioses Frühstück im Inselloft – mit frischem, hausgebackenem Brot

Norderney Sehenswürdigkeiten-Frühstücksraum

Der tolle, helle Frühstücksraum

Norderney Sehenswürdigkeiten-Inselloft Wozi

Das Wohnzimmer, die Lounge des Inselloft

Norderney Sehenswürdigkeiten-Saunabereich

Der Chill-Raum im Saunabereich des Inselloft

Norderney Sehenswürdigkeiten-Milchbar

Der Trendschuppen auf Norderney – die Milchbar

Norderney Sehenswürdigkeiten-Pia

In den Dünen kann es ganz schön stürmisch werden

Norderney Sehenswürdigkeiten-Fahrrad in den Dünen

Eine Fahrradtour lohnt sich auf jeden Fall!

Norderney-Sehenswürdigkeiten-weisse-Duene-aussen

So nah ist die Weiße Düne am Strand und im Sommer …

Norderney Sehenswürdigkeiten-Strand1

… steht hier die Strandbar der Weißen Düne!

Norderney-Sehenswürdigkeiten-weisse-Duene-Pipi

Danke an TourismusMarketing Niedersachsen und das Inselloft für die Unterstützung.

Total
112
Shares

9 Kommentare

  1. Ich LIEBE das Meer und einmal im Jahr muss ich an die Küste. Sylt, Usedom, Fehmarn und Co. Nord- oder Ostsee ist mir dabei egal. Nächstes Jahr geht’s nach Rügen. Norderney kommt aber auch auf meine Liste – Sehr schön vorgestellt!

  2. Liebe Christine, vielen Dank für den Beitrag. Wir haben vor einem Monat am Strand von Norderney im Badekarren geheiratet und danach an der weißen Düne tolle Fotos in den Badekarren gemacht und lecker Kuchen in der weißen Düne gegessen. Und im Inselloft haben wir übernachtet. Für mich ist der Beitrag ein echter Flashback. Also Norderney ist nicht nur als Urlaubsziel zu empfehlen sondern auch zum Heiraten

  3. Sehr schöner Beitrag über meine wundervolle Heimat, doch ich muss wirklich sagen, dass die Milchbar zu sehr hochgepusht wird. Saftige Preise, Selbstbedienung (die allerdings vorgegeben ist) und auch qualitativ kann die Milchbar mit vielen anderen Lokalen nicht unbedingt mithalten.
    Trotzdem wirklich tolle Bilder, ich verliebe mich jeden Tag aufs neue in das Leben auf der Insel :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*