Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 19. Mrz 2018

Scroll to top

Top

3 Kommentare

Die 7 schönsten Nordseeinseln in Deutschland – ihr habt gewählt!

Pia Winter
  • am 9. Januar 2018
  • http://www.little-lilies-diary.com

Wir haben euch nach euren liebsten Nordseeinseln gefragt. Daraus ist diese Liste mit den schönsten Fotos unserer Leser und unseren tollsten Tipps geworden. Eins ist auf jeden Fall klar – ein Besuch auf einer der schönen Nordseeinseln in Deutschland ist immer ein Highlight. Jetzt müsst ihr euch nur noch entscheiden …

Nordseeinseln in Deutschland

PLATZ 1 der schönsten Nordseeinseln in Deutschland: SYLT

Sylt hat einen Ruf weg und zwar den der Champagner Insel unter den Nordsee Schönheiten. Klar, ein bisschen Luxusfeeling auf der Nobelmeile von Kampen geht manchmal ganz gut. Aber genauso gut kann man auf Sylt Jever trinken und am Strand picknicken. Unsere Tipps für Sylt sind:

Die 7 schönsten Nordseeinseln in Deutschland: Sylt Tipps
  1. Spaziergang durch Keitum: Dieses Dorf ist Idylle pur – ob ein gemütlicher Bummel durch den historischen Stadtkern mit seinen verwinkelten Gassen oder ein Spaziergang entlang des Wattenmeers. Außerdem liegt in Keitum der nördlichster Weinberg Deutschlands. Zirka 70 Flaschen werden hier jährlich abgefüllt.
  2. Wanderung um das Natur – und Vogelschutzgebiet Ellenbogen: Wer im Sommer seine Ruhe haben möchte und einfach nur im Meer baden und am Strand entspannen, der ist am Ellenbogen genau richtig. Vor allem Einheimische flüchten hier gerne im Sommer hin.
  3. Das Rote Kliff: In unseren Augen der schönste Ort auf der Insel ist. Am Weststrand zwischen Wenningsted und Kampen liegt das 4 Kilometer lange rote Kliff. 30 Meter hoch ragt die rote Dünenwand aus dem Boden und leuchtet noch kräftiger, wenn abends die Sonne drauf scheint.
  4. Reiseführer “EAT BIKE LIVE”: Dieser Reiseführer ist voll von Insidertipps über Sylt. Ihr bekommt ihn in der Burgerbude Twisters oder bei Amazon.
Sylt von Anne aus Magdeburg:

Sylt versprüht so viel Charme, endlose Strände, atemberaubende Sonnenuntergänge und man wird so gar Fan von den Wattwürmern! Ein absolutes Naturschauspiel der Gezeiten Ebbe und Flut!

sylt-anne-katrin-behnert

Carina aus Sylt:

Weil ich vor 9 Jahren, als ich her zog, voller Vorurteile, die man so hat über diese sogenannte “Insel der Reichen und Schönen ” eines Besseren belehrt wurde und mir nun nicht mehr vorstellen kann woanders zu leben.

Nie habe ich mich so frei und lebendig gefühlt wie auf diesem Knust … Die Natur ist atemberaubend schön und nie werde ich mich daran satt sehen können. Vor allem die Nebensaison – wenn alles ruhig ist, der Wind tobt, das Wattenmeer gefroren ist und Eisschollen sich auftürmen – das ist mir die liebste Jahreszeit. Wer Schickimicki sucht, wird es hier finden; aber hat das wahre Sylt nicht kennengelernt und viel verpasst. Sylt ist mein Adrenalin, mein Ruhepol und Heimathafen zugleich. Wo gibt es noch menschenleere Strände zur Hochsaison, Dünen so hoch und majestätisch, dass einem der Atem stockt, Heide, die so lila blüht, dass man es nicht schöner malen könnte und frei lebende Schafe? Sylt – ich liebe dich ❤️

sylt-carina

sylt-carina2

Fotos von Jürgen Peters:

sylt-juergen-peters_snapseed

sylt-juergen-peters2_snapseed

Petra Schuhmacher …

… schreibt: “Mir gefällt es auf Sylt so gut, weil man viele ruhige Flecken findet, an denen man sich frei fühlt.”

sylt-petra-schuhmacher

sylt-petra-schuhmacher2

sylt-petra-schuhmacher3_snapseed

Der Sylter Sonnuntergang von Siri:

sylt-siri-kreie

sylt-siri-kreie3

sylt-siri-kreie5

Mehr Sylt gibt es hier:

Sylt – das Kalifornien der Nordsee

7 Sylt Reisetipps für eine Woche auf der Insel

Champagnerluft auf der Insel Sylt – salzig, jodig, prickelnd


PLATZ 2 der schönsten Nordseeinseln in Deutschland: JUIST

Absolut idyllische Stille, höchstens mal Hufgeklapper und viele entspannte Menschen – das ist Juist. Diese wunderschöne, kleine Insel hat einen festen Platz ganz tief in unserem Herzen. Denn hier gibt es Dünen, Sandbänke, Seehunde, Sanddorn wohin man schaut …

Die 7 schönsten Nordseeinseln in Deutschland: Juist Tipps
  1. Die Domäne Bill besuchen: Ganz im Osten der Insel liegt ein wunderschönes Backsteinhaus, das jeden Tag, außer mittwochs, die Besucher, von 11 bis 17 Uhr mit allerlei regionalen Köstlichkeiten verwöhnt. Besonders aber mit dem der weltbekannte Rosinenstuten.
  2. Radtour über die Insel: Ein toller Ausflug mit dem Rad – bis zum Ende der Ostküste fahren, das letzte Stück laufen und hoffen, dass sich Seehunde auf der Sandbank sonnen.
  3. Wattwanderung mit Heino: Drei Stunden läuft Heino mit euch durchs Watt. Was ihr dabei lernt? Würmer sind die Lunge des Watts, Muscheln das Klärwerk der Natur und an den Algen erkennt man die Himmelsrichtung.
  4. Wellness im Achterdiek Hotel: Einfach mal die Seele baumeln lassen und sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen. Das Hotel Achterdiek hat auch ein super Wellnessangebot für Nicht-Hotelgäste – oder ihr bucht ein Rumdum-Sorglos-Paket. Besonders zu empfehlen sind die Thalasso-Behandlungen.
Juist Impressionen von Andrea und Michael:

“Die Insel hat uns, genau wie Dich, mit Ihrem Charme verzaubert. Töwerland eben. Warum uns die Insel so gefällt. Kein Tagestourismus. Keine Autos. Strand, Wattenmeer, Pferde, Schafe, Salzwiesen, Stuten. Die Ruhe und Stille der Insel ist für uns ein Traum. Auszeit vom Alltag. Für uns gibt es keine Alternative. Einmal Juist, immer Juist.”

juist-andrea-u-michael

juist-andrea-u-michael2

Sonnenuntergang von Daphne Schmidt:

juist-daphne-schmidt

Sommerfeeling von Martin Bogdan:

juist-martin-bogdan

Juist von Nadine Schwenke:

juist-nadine-schwenke

juist-nadine-schwenke2

Mehr Juist gibt es hier:

Meine Reisetipps für den Urlaub auf Juist

An einem Tag auf Juist die Seele baumeln lassen!

Ich bin ein Stammgast geworden – auf Juist


PLATZ 3 der schönsten Nordseeinseln in Deutschland: NORDERNEY

Das Shopping-Angebot ist enorm, es gibt tolle Restaurants und der Strand ist einfach nur ein Traum. Diese Insel macht nicht nur einen jungen, frischen Eindruck – sie ist es auch. Und dabei trotzdem nicht zu schick und stylo ist. Ein Wochenende auf Norderney kann nicht perfekt sein ohne mindestens einen ausgedehnten Spaziergang. Vielleicht findet ihr noch mehr Anregung in unseren Tipps:

Die 7 schönsten Nordseeinseln in Deutschland: Norderney Tipps
  1. Radtour: Für ein paar Stunden ein Fahrrad zu mieten und so die Gegend erkunden. Das ist besonders für den ersten Tag auf Norderney ein absolutes Plus, denn dann kennt ihr euch gleich super auf der Insel aus!
  2. Kuchen vom Inselloft Bäcker: Der Blechkuchen kann sich sehen lassen – wir hatten Käse-Kirsch und Mandarinen-Sahne. Absolute Geschmacksempfehlung. Achtung: Hier steht man meist Schlange! ;-)
  3. Das Conversationhaus: … lädt zum Kaffee trinken, Kuchen essen, am Kamin sitzen und schmökern geradezu ein. Hier kann man richtig schön Sitzen und Tratschen. Heißt es deswegen Conversationhaus?
  4. Weiße Düne: Die Weiße Düne ist ein Restaurant-Klassiker auf Norderney und nach einer Radtour durch die Dünen schmeckt der heiße Kakao mit Blick auf die Landschaft drumherum gleich doppelt so gut.
Norderney-Impressionen von Katja Haaf:

Katja liebt es, auf dem Deich spazieren zu gehen bei all den Schafen, die tollen Geschäfte und kleinen Cafés und die langen, breiten Strände …

norderney-katja-haaf

 

norderney-katja-haaf2

norderney-katja-haaf3

norderney-katja-haaf4

norderney-katja-haaf5

 

Sabrina und Markus, die auf Norderney geheiratet haben:

“Für meine Frau und mich ist es ganz klar NORDERNEY. Und zwar, weil man dort sehr viel Abwechslung geboten bekommt. Und weil die Wege überall hin kurz sind. Sobald man in Norddeich die Fähre betritt um auf die Insel zu fahren ist man auf einem Schlag im Urlaub (ok, man darf sich u. U. nicht von partylüsternen Kegelclubs auf der Fähre die Urlaubsstimmung vermiesen lassen, da muss man dann halt drüberstehen ;-) ).

Auf der Insel angekommen bekommt man einfach für jeden Geschmack etwas geboten, finde ich. Sei es die (ca. fünf Kilometer?) lange Inselpromenade vom Hafen bis an den Nordstrand. Dort kann man den ganzen Tag über auf befestigten Wegen entlang flanieren bzw. radeln, sich den Wind um die Ohren wehen lassen und/oder die Sonne genießen. Auch wichtig (vor allem für ältere Inselgäste): es gibt jede Menge Sitzgelegenheiten, um die See und das Treiben am Strand zu beobachten. Meistens beenden wir einen Tag auf Norderney mit einem Abend-/Nachtspaziergang entlang der Promenade.

Bei schlechtem Wetter bietet sich eine Shoppingtour durch das kleine Städtchen an. Es ist für jeden Geldbeutel und Geschmack etwas geboten. Das gilt auch für die Gastronomie. Weil meine Frau Allergikerin ist gehen wir sehr gerne im Inselhotel König essen, da man dort auf Allergikerbedürfnisse eingeht und auch hervorragend vegan kocht. Dasselbe gilt auch für de Leckerbeck. Das Angebot an Kneipen ist ebenfalls sehr groß (wer´s mag!). Es gibt dabei aber auch interessante Locations. So gilt die Cocktailschmiede als eine der Top-Whisky-Bars Deutschlands (ca. 300 verschiedenen Whisk(e)ys zur Auswahl). Die Haifischbar hat einen gewissen Reiz; allerdings nur bis Helene Fischer atemlos aus den Lautsprechern trällert, uaargh. Zugegeben geht es auf der Insel vor allem an den Wochenenden oder an Feiertagen gerne laut zu, weil Norderney das Image einer Partyinsel genießt. Allerdings kann man diesem Trubel leicht ausweichen. Denn auch die Wege in die einsame Natur sind kurz. Z.B. kann man am Nordstrand kilometerlang dem Sandstrand entlang laufen (z. B. bis zur Weißen Düne). Oder man geht hinein in die reizvolle und einsame Dünenlandschaft in Richtung Leuchtturm. Natürlich bietet sich hierfür auch der Drahtesel oder zur Abwechslung mal ein Segway an. Man kann aber auch per Bus zur Weißen Düne hinausfahren. Das Restaurant bietet ne tolle Küche. Am Abend sogar Sterneküche. Und der Strand dort ist nach wenigen Gehminuten einsam und weit. Einfach herrlich. Wenn ich mich recht erinnere beherbergt die Therme das größte Thalassohaus Deutschlands. Definitiv ein Schlechtwettertipp. Norderney gilt als Surferparadies. Es findet auch jährlich ein Weltcuprennen statt. Es gibt ein Theater und ein wunderschönes altes stilvolles Kino.

Was mich jedoch am meisten an der Nordseeinsel Norderney fasziniert ist die Weite, der rauhe Wind, die salzhaltige Luft, der Blick bis zum Horizont und natürlich die wunderschönen Sonnenuntergänge, welche man am besten in der chilligen Milchbar (direkt an der Promenade) bei einem schönen Glas Wein oder einem Scotch Single Malt Whisky und mit groovigen Beats von Blank & Jones auf den Ohren genießt. Ok, bis auf die Milchbar haben natürlich alle Nordseeinseln dieses tolle Flair zu bieten. Und morgens wird man vom allgegenwärtigen Möwengeschrei geweckt. Das hat einfach was. Am Ende des Urlaubs gleitet man dann wieder mit der Fähre zurück zum Festland. Erholt und mit frischer Seeluft durchgelüfteter Seele. Bereit, um sich wieder in den Alltagswahnsinn zu stürzen.

Ach ja, mich hat der erste Urlaub auf Norderney doch glatt dazu inspiriert meiner Liebsten einen Heiratsantrag zu machen. Und natürlich haben wir einen weiteren Norderneyurlaub dazu genutzt, um auf der Insel zu heiraten. Kann ich wärmstens weiterempfehlen. ;-) Norderney, meine Insel :-)”

norderney-sabrinamarkus-29

Mehr Norderney gibt es hier:

Norderney Sehenswürdigkeiten – Ein Rundum-sorglos-Wochenende am Meer

PLATZ 4 der schönsten Nordseeinseln in Deutschland: LANGEOOG

So viele von euch haben sich für Langeoog als schönste Nordseeinsel entschieden und das ganz sicher nicht ohne Grund. Auf Langeoog gibt es jährlich um die 1.500 Sonnenstunden, außerdem liegt sie im wunderschönen Gebiet des Wattenmeers zwischen Baltrum und Spiekeroog. Sie ist nicht zu groß und nicht zu klein und zieht somit jährlich viele Besucher mit Entspannung und Entschleunigung in ihren Bann.

Die 7 schönsten Nordseeinseln in Deutschland: Langeoog Tipps
  1. Wasserturm: Der Wasserturm ist das Wahrzeichen von Langeoog. Ihr findet ihhn auf der Kaapdüne auf dem Weg von der Inselmitte zum Strand. Von der Aussichtsplattform habt ihr einen fantastischen Blick über die Insel – kein Wunder, dass es von hier die schönsten Inselfotos gibt. Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-12 Uhr
  2. Inselkirche: Auch Nicht-Kirchgänger sollten einen Blick in die schöne Inselkirche werfen. Sie wurde im 19. Jahrhundert gebaut und hat ein besonders modernes Altarbild, gemalt von Hermann Buß einem ostfriesischen Künstler. Auf dem Dünenfriedhof am Ostrand im Norden findet ihr außerdem das Grad der berühmten Sänderin Lale Andersen.
  3. Schifffahrtsmuseum: Für Klein und Groß lohnt sich ein Besuch im Schiffahrtsmuseum. Hier könnt ihr Modelle, alte Seekarten und gefundenes Strandgut anschauen und noch eine Menge über die Schifffahrt lernen.

Wasserturm-Langeoog Nordseeinsel Langeoog

PLATZ 5 der schönsten Nordseeinseln in Deutschland: BORKUM

Auf der größten der ostfriesischen Inseln gibt es einiges zu erleben aber vor allem – Entspannung. Hier wird ausgeschlafen, es warten lange Spaziergänge auf euch, es gibt frischen Fisch, Pferdenasen können gestreichelt werden und dann? Und dann kehrt man um einiges fröhlicher und ausgeruhter wieder nach Hause zurück.

Die 7 schönsten Nordseeinseln in Deutschland: Borkum Tipps
  1. Den Neuen Leuchtturm besteigen: Dreihundert Stufen sind es bis ganz nach oben und wenn ihr Glück habt, könnt ihr sogar die Seehunde auf der Sandbank liegen sehen.
  2. Rätsel lösen in der Knobelkiste: Hier schlagen Spielerherzen höher, denn es gibt jede Menge Metallstäbe auseinander zu fummeln und spannende Denksportaufgaben.
  3. Mittagessen im Lütje Toornkieker: Hier gibt es einen wechselnden Mittagstisch, der bei meinem Besuch sogar vegan war. Außerdem auch Frühstück, Salat, warme Gerichte, Kuchen, Kaffee, Trinkschokolade und, und, und …

Borkum Sehenswürdigkeiten-Meer

Der schöne Borkumer Strand

Borkum Sehenswürdigkeiten-Strand

So schön grün!

Borkum Sehenswürdigkeiten-Spiele

Rätsel raten in der Knobelkiste

PLATZ 6 der schönsten Nordseeinseln in Deutschland: AMRUM

Unsere Co-Bloggerin Petra schreibt über Amrum: “Auf Amrum gibt es einige tolle Dünenwanderwege, auf denen man sich herrlich verlaufen kann. So gelangt man dann zum Beispiel in die Nähe eines Möwen Brutplatzes und kann das Treiben der Vögel beobachten. Oder, wie in unserem Fall, entdeckt ein (um die Jahreszeit noch) verlassenes Surf Camp irgendwo im Dünen Labyrinth.” Ihr merkt – auf Amrum herrscht Natur pur!

Die 7 schönsten Nordseeinseln in Deutschland: Amrum Tipps
  1. Wattwanderung: Wenn ihr gern im Matsch wühlt und absolute Naturfreunde seid, dann bucht euch über das Tourismusbüro unbedingt eine Wattwanderung. Beim barfuß im Matsch herumstapfen werdet ihr sicher noch eine Menge lernen!
  2. Der Amrumer Leuchtturm ist wie ein Wahrzeichen der Insel – fast immer sichtbar und von schöner Dünenlandschaft umgeben. Ein paar Stufen muss man zwar nehmen, aber es lohnt sich definitiv – von dort aus habt ihr einen herrlichen Blick über die Kraterlandschaft von Amrum!
  3. Friesentorte! Blätterteig geschichtet mit Sahne und Pflaumenmus – ein Kalorien-Traum. Nach einer Wanderung in den Dünen oder der Besteigung des Leuchtturms schlemmt es sich am besten im Café Schult in Norddorf. Der Kaffee ist so lecker wie die Torte und die Bedienungen sind so nett, dass man sich nach zwei Besuchen fühlt, als lebe man schon seit Jahren auf der Insel.

Mehr Tipps gibt’s im Blogpost: 7 Tipps für Amrum – entspannter Inselurlaub an menschenleeren Stränden

amrum-nikesherztanzt1

Dieses schöne Strandfoto ist von nikes herz tanzt!

amrum-nikesherztanzt4

Der Amrumer Leuchtturm von nikes herz tanzt!

amrum-nikesherztanzt6

Sonnenuntergang auf der Nordseeinsel Amrum von nikes herz tanzt!

amrum-uwe-buehrer

Strandspaziergang – fotografiert von Uwe Buehrer

amrum01_pusteblog-svenja

Was für ein Licht! Fotografiert von Svenja von ehemals pusteblog.de

amrum02_pusteblog-svenja

Wer hat Lust auf den Strand von Amrum? Foto: Svenja von ehemals pusteblog.de

PLATZ 7 der schönsten Nordseeinseln in Deutschland: TEXEL

Ja, eigentlich dürfte Texel nicht in diese Liste sein, weil die Insel zu Holland gehört – aber ihr habt abgestimmt und Texel nun mal auf den siebten Platz gewählt! Texel ist als Reiseziel für Familien besonders berühmt, aber auch für Aktivurlauber sehr interessant. Die kleine Insel hat ein beeindruckendes Netz von 300 km Wander-und Radwegen zu bieten und darüber hinaus noch zahllose gute Restaurants und Museen!

Die 7 schönsten Nordseeinseln in Deutschland: Texel Tipps
  1. Texeler Strandgutsammler: Im Texeler Strandgutsammler gibt es einen besonderen Abschnitt – das Schiffbruch- und Strandgutmuseum. Hier könnt ihr in die Geschichten von Jan Uitgeest und seinen Kollegen eintauchen, die schon so manches Abenteuer am Strand von Texel erlebt haben.
  2. Eis essen: Beim Eisbauernhof Labora gibt es Milcheis, das nicht nur Kindern besonders gut geschmeckt. Hier findet ihr die verschiedensten Geschmacksrichtungen und könnt sogar live dabei zuschauen, wie die Milch von den Kühen zum leckeren Eis gemacht wird.
  3. Lämmer kuscheln: Bei der Schäferei Texel gibt es vonApril – September Öffnungszeiten, in denen Besucher vorbeikommen dürfen, um die Lämmer zu streicheln und zu kuscheln. Die Schäferei liegt auf dem Hoge Berg.

Texel-Sonnenuntergang Nordseeinseln in Deutschland

Waren eure liebsten Nordseeinseln dabei? Oder haben wir noch welche vergessen? Dann schreibt sie uns in die Kommentare – wir freuen uns!

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentare

  1. da bekomme ich glatt meerweh! <3 wie schön, meine bilder hier zu sehen! auch wenn amrum für mich immer ganz oben stehen wird – die anderen inseln können sich natürlich auch sehen lassen … ;)
    liebe grüße
    nike

    • Christine

      Ach cool das freut uns :)

  2. Da bekommt man richtig Lust mal an die Nordsee zu reisen! Ein Kollege ist letztes Jahr erst nach Borkum gezogen… vielleicht sollte ich das mal als Vorwand nutzen um die Nummer 5 zu besuchen :D

Kommentar abgeben