Eine Insel mit zwei Bergen… Von weitem sehen die zwei Hügel gar nicht so spektakulär aus. Aber Pigeon Island ist vor Ort unbeschreiblich. st-lucia-landschaft Eigentlich darf sich der historische Nationalpark gar nicht Insel nenne, da er mit dem Festland verbunden ist. Aber wir wolle ja nicht kleinlich sein, außerdem wurde die Insel erst vor einigen Jahrzehnten mit dem Festland verbunden. Es geht ein bisschen in die Beine aber man sollte auf jeden Fall den Aufstieg wagen um auf dem Fort Rodney einen 360 Grad Blick über St. Lucia und das Meer zu haben. Weiter geht es zur zweiten und noch höheren Spitze, dem Signal Hill. Hier oben vergisst man alles. Ich muss sagen, es war der schönste Berg, den ich je erklommen habe. Kleiner Tipp, mit festem Schuhwerk geht es leichter als mit Flip Flops. Neben der tollen Aussicht ist auf Pigeon Island jedes Jahr die Hauptbühne des Jazz Festivals und wenn man über die Insel schlendert, sieht man überall noch Militärruinen und kleine Buchten zum Baden. 360Grad-St-lucia Jetzt möchte ich gar nicht mehr schreibe, sondern euch lieber zeigen, wie es auf der Pigeon Island St Lucia aussieht.

Pigeon-island-strand   pigeon-island-karibik karibik.pigeon-island   pigeon-island-st-lucia   Pigeon-island   Berglandschaft-pigeon-island   Fort-Rodney-st-Lucia

Der schönste Ort der Welt – man vergisst alles!

 Bucht-pigeon-island-karibik

Total
25
Shares

8 Kommentare

  1. Wow !!! Das nächste Mal nimmste mich aber mit. Dann wirste auch nicht mehr von den Beach Boys belästigt ;-)
    Wenn jetzt noch geile Musik dazu kommt, ist’s echt paradiesisch …
    Aber es gibt ja auch Schattenseiten (Erdbeben, Hurricanes, Versorgung).
    Für Urlaub vielleicht ganz nett, aber zum Leben ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*