Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 23. Juli 2017

Scroll to top

Top

34 Kommentare

Mein Herzensprojekt – die Tierhilfe Montenegro! Bitte helft mir!

Christine

Sonntags veröffentlich ich eigentlich immer meinen Gedankengang-Post. Heute kommt eine Herzensangelegenheit. Ich brauche eure Hilfe. Ich schaffe es nicht alleine, aber zusammen, wenn jeder einen kleinen Teil beisteuert, könnte es funktionieren.

Boris-Juist

Ich denke jeder der mich kennt weiß, wer Boris ist. Mein Bobo, Borilori, Bumsbär, Canneloni, Bobsbär Schmusetiger. Boris ist seit zwei Jahren mein Lebensbegleiter, mein bester Freund, mein Sonnenschein und mein ein und alles. Mein Hund! Ich habe ihn damals in der WG einer Freundin kennengelernt, wo ihr Mitbewohner ihn als Pflegehund hatte. Boris kommt nämlich aus Montenegro und war ein Straßenhund. Das er den Weg nach Deutschland geschafft hat, war großes Glück. Auch, dass er auf der Straße überlebt hat.

13148115_1152194564812493_1191397589_o

Das ist ein vergifteter Hund. Das passiert in Montenegro vor allem in der Stadt Bar täglich. Deshalb unterstützen die Tierhilfe Montenegro das privat geführte Asyl in Bar und das wiederum betreut ein Netzwerk aus lokalen Tierschutzaktivisten, die Tiere retten.
In Montenegro kam Boris in ein solches Tier-Asyl und dort bei einem Transport von der Tierhilfe Montenegro nach Deutschland. Leider kann man nicht allen Hunden so Helfen und ihnen ein so schönes, neues Leben schenken, wie Boris es jetzt hat.

Vielleicht kann die Tierhilfe Montenegro auch bald nicht mehr helfen…
Sie steht kurz vor dem finanziellen aus. Es spendet leider keiner mehr.. Bei der Situation mit den Asylanten auch verständlich. Trotzdem bricht es mir das Herz. Als ich die Nachricht gehört habe, sind mir Tränen in die Augen geschossen. Ich bin gerade mit Irene aus Berlin in Kontakt. Ich wollte sie im Sommer unterstützen, nach Montenegro fahren, mir vor Ort ein Bild machen und schauen, was ich tun kann.

In den letzten 10 Jahren gab es keine finaziellen Probleme und sie haben gut kalkuliert. Dann kamen plötzlich Operationen von 900 Euro zustande, Materialkosten für die Erweiterung des Asyls, um Hunde vor dem Hungertod zu retten und unterzubringen. Und ganz ehrlich, wenn so ein Tier vor einem steht, wer denkt da an die Finanzen und schlägt die Hilfe aus?

13162099_1032607343442924_1057462816_n

Besonders hoch war die Rechnung der Katze Fini, die vom Auto angefahren wurde oder Goldies Therapie. Sie wird zwei Monate dauern, in dieser Zeit ist er mangels Pflegeplatz dauernd hospitalisiert und bekommt Waschungen und Spritzen. Die Kosten werden sich auf ca. 300 bis 400.- Euro belaufen. Außerdem braucht Goldie einen Pflegeplatz. Diese Pensionskosten für Hunde und Katzen-Welpen und Tiere, die durchgehend und täglich Behandlung brauchen und
auf der Strasse nicht mehr allein überlebensfähig sind, zahlt die Tierhilfe auch.
Die Unterbringung in einer Pension kostet bis zu 100 Euro monatlich. Das Futter wird noch einmal extra berechnet.

Meine Bitte ist nun, der Tierhilfe Montenegro zu helfen. Mir bricht es das Herz, wenn ich daran denke, dass es niemanden gibt, der sich um das Schicksal der armen Vierbeiner kümmert. Manchmal, an sehr sentimentalen Tagen, dann läuft mir auch die ein oder andere Träne runter, wenn ich Boris anschaue, weil ich daran denke, dass es noch so viele Tiere gibt, denen man nicht helfen kann. Boris hat mein Leben so stark verändert, ins positive. Auch das andere diese Erfahrungen nicht mehr haben dürfen, macht mich so traurig. Wir haben auf FB eine Gruppe „Die Montis“ in denen alle von ihren Hunden aus Montenegro berichten und wie sie ihr Leben bereichert haben.

Tierhilfe Montenegro

Ich möchte euch eine Übersicht geben, was die Tierhilfe alles bewältigt und um was sie sich alles kümmern. Es geht nicht nur um die Soforthilfe vor Ort, sie haben einen nachhaltigen Plan die allgemeine Situation der Straßenhunde und -katzen zu verbessern, in dem sie das Kastrationsprogramm CNR (Catch Neuter Release) gestartet haben.
Der Hund wird eingefangen, kastriert, gegen Tollwut geimpft, mit einer Ohrmarke versehen und danach wieder in seinem Revier ausgesetzt. Dieses Programm läuft seit Beginn 2015 und wurde zahlenmässig erweitert. Es werden im Moment jeweils 6 Hündinnen und 2 Rüden kastriert.
Die Tierhilfe Montenegro e. V. ist der erste TS-Verein, der ein solches Programm etabliert hat. Wenn man logisch an die Sache rangeht ist das die einzige Chance die Population zu verringern und somit automatisch das Leben der Hunde zu verbessern.

Pro Hund wird berechnet:
Kastration pauschal 50 Euro
Tollwut-Impfung 5 Euro
Futter 10 Euro

Futterlieferungen monatlich im Wert von mindestens 500 Euro
Die Tierhilfe Montenegro kauft vor Ort Futter für:
das Tierasyl Kotor.
das im Aufbau befindliche Privat Shelter in Bar.
den in Bar befindlichen TS-Verein Animal Rescue Society „Sundial“.
das Netzwerk von Tierschützern, die in Budva, Bar und Ulcinj tätig sind.

Zusätzlich werden Tierarztrechnungen bezahlt für kranke oder verunfallte Tiere.
Zusätzlich werden Materialien bezahlt, wie Zäune, Hundehütten, Baumaterialen.

In ihrer Freizeit fahren ehrenamtliche Mitglieder des Vereins so oft wie möglich nach Montenegro um Sachspenden zu den verschiedenen Stellen zu bringen. Hier bezahlt der Verein die Kosten für Benzin und Strassengebühren. Alles Private, wie Übernachtungskosten, Verpflegung etc. berappen die Mitglieder aus eigener Tasche.

Hund

Auch ich wollte dieses Jahr einmal runter fahren, um mir alles vor Ort anzuschauen und mit anzupacken. Ich weiß, man kann nicht allen und jeden Helfen, aber das ist mein Herzensprojekt!

Renate von der Tierhilfe Montenegro hat die Situation noch einmal zusammengefasst:
„Alle arbeiten ehrenamtlich und bezahlen sehr vieles aus eigener Tasche. Leider stehen sie jetzt vor sehr hohen Kosten die wir nicht mehr decken können. Die Leute spenden nicht mehr, was natürlich zur heutigen Situation generell verständlich ist. Es gibt viele Tierschutzorganisationen dazu Menschen die Asyl bei uns suchen und genauso Unterstützung benötigen. Da ist es nur klar, dass die Tierhilfe da zu kurz kommt. Wir werden aber bald nicht mehr weiter arbeiten können, weil wir weder unsere Futterspenden, noch die Kastrationen in Montenegro finanzieren können.“
Und jetzt kommt meine Bitte. Etwa 7.000 Euro fehlen gerade. Ich erreiche jeden Tag 4.000 Menschen auf dem Blog. Wenn nur jeder 2 Euro spenden würde, dann wäre das ein voller Erfolg. 5 Euro wären der Knaller. 5 Euro, das wäre so, als würdet ihr euch zwei Magazine kaufen. Vielleicht könnt ihr meinen Blog als Magazin sehen und das, was ich euch jeden Tag kostenlos anbiete als kleine Spende an die Tierhilfe Montenegro überweisen?
Es würde mir wirklich sehr viel bedeuten. Ich würde mich auch freuen, wenn ihr den Betrag in den Kommentaren hinterlassen würdet, so haben wir alle eine Übersicht, was noch fehlt und ich kann mir vielleicht auch noch andere Sachen überlegen.

Ich selbst nehme 500 Euro aus einer Kooperation und spende sie. Ich möchte mit gutem Beispiel voran gehen. Aber ich würde niemals erwarten, dass ihr so viel spendet. Ich wäre über 5 Euro total happy. Es ist nur so, dass die Tierhilfe mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement den kleinen Boris in mein Leben gebracht haben und ich nicht will, dass das bald nicht mehr möglich ist!

Ich danke euch, für eure Zeit, das Lesen, die Aufmerksamkeit und eure Spende!

Kontodaten:
Tierhilfe Montenegro Renate Heimann
IBAN: DE 81 8605 5592 1801 4989 50
Betrag : ? …
Verwendungszweck: „Tierarztkosten“ … bitte angeben.

Und hier findet ihr weitere Infos unter Tierhilfe Montenegro!

Vielen, vielen, vielen Dank!

Noch ein paar Fotos von vor Ort… Traurig, aber die Realität!

13101079_1032608316776160_245109631_n-2

13140892_1032607636776228_2050678150_n-2

13148338_1032601436776848_277830971_o

13152611_1032599746777017_1368494570_n

13152719_1032599743443684_732989830_n

13153499_1032599750110350_2009339934_n

13162132_1032599736777018_480326079_n

 

Kommentare

  1. Julia Hess

    Hey Christine,

    ich spende 15€, es ist zwar nur ein kleiner Betrag, aber ich hoffe es hilft trotzdem.

    Manchmal habe ich Angst, dass das Spendengeld für solche Aufrufe nicht in die richtigen Hände gerät – da wir uns aber schon länger kennen und ich weiß, dass du den kleinen Boris über diese Organisation bekommen hast, vertraue ich Dir 100% und hab keinerlei Zweifel, dass das Geld hier gut aufgehoben ist.

    Ich hoffe, dass noch ganz viel zusammenkommen wird:)

    Liebste Grüße
    Julia

    • Christine

      Liebe Julia, vielen, vielen, vielen lieben DANK! Ja ich verstehe das auch voll. Ich habe auch oft bedenken, was mit dem Geld passiert. Deswegen weiß ich bei meinen Herzensangelegenheiten, die ich unterstütze auch immer gut bescheid und hoffe, das Vertrauen auch meinen Lesern zu geben, dass sie wissen, wo das Geld hinkommt!
      Bis baaaaaaallldddd!!!!!

    • Siobhan Maher

      Can you tell me they story of the female dog with all the lumps is she adopted?

  2. L. G.

    Hallo Christine,
    15 € sind überwiesen :) in der Hoffnung ein klein wenig Hilfe leisten zu können.
    Liebe Grüße

    • Christine

      Das ist so lieb!!! Vielen, lieben Dank!!!

      • Rijalda Plojovic

        Hallo. Gibt es eine Adresse? Bin in der Nähe. Heute angekommen. Würde gerne vorbei kommen und helfen

  3. Sonja

    Hallo Christine,
    ich hab 20€ überwiesen. Toll, dass du dich dafür engagierst und ganz lieben Dank für deine vielen tollen Artikel!
    Liebe Grüße
    Sonja

    • Christine

      Liebe Sonja, vielen, vielen lieben Dank!

  4. Sandra

    Dein Beitrag berührt uns besonders da auch auf einem der Bilder unser Hund zu sehen ist

    • Christine

      Wirklich? Welcher denn?

  5. Sandra

    Dein Beitrag berührt uns besonders da auch auf einem der Bilder unser Hund zu sehen ist

  6. Uns geht es ähnlich wie Dir, unser Herzenshund Hope ist unter abenteuerlichen Umständen aus Montenegro gerettet worden und hat damit unser ganzes Leben umgekrempelt. Durch sie haben wir unser Startup Mauz & Wauz gegründet, das haben wir uns nie träumen lassen. Wir haben auch 500 € gespendet. Wenn jeder nur die 2 € gibt, schaffen wir das. Der Verein opfert sich wirklich auf und die Situation vor Ort für die Tiere wird um ein vielfaches schlimmer, wenn wir nicht wenigstens das schaffen., Wir geben so viel Geld für irgendeinen Firlefanz aus, da fallen doch 2€ oder 5€ gar nicht ins Gewicht.

    • Christine

      Ja, hast du voll recht!

  7. Liebe Christine
    ein toller Aufruf – was mir auch gefällt ist das Bildmaterial-
    so können die Menschen sehen wie es den Tieren dort geht
    ganz großes Lob an dich

    • Christine

      Dankeschön!

  8. Heike

    Hallo
    Obwohl ich einen Ungar besitze,spende ich seit Jahren jeden Monat für diese Tierhilfe.Schön zu erleben das mein Beitrag (wenn auch nur klein) dazu beiträgt etwas zu verändern.Noch schöner das man erfährt DAS sich was verändert.Es muss noch viel mehr Menschen wie euch geben. Lg

    • Christine

      Vielen, vielen lieben Dank!!!

  9. Renate

    Ich habe einen Dauerauftrag eingerichtet… 10 Euro monatlich, ich weiss, dass dies dort ankommt, wo es dringenst gebraucht wird. Das Leid mit eigenen Augen zu sehen hat nochmals eine ganz andere Dimension und es lässt einen nicht mehr los. Ich danke dir von Herzen, Christine, dass Du Boris ein wunderbares Leben geschenkt hast und deine Zeilen hier berühren wirklich.

    • Christine

      Vielen, lieben Dank!!!

  10. Erika und Thomas Reiner

    Wir überweisen € 50,– in der Hoffnung, dass es hilft. Es ist bewundernswert, was diese Menschen der Tierhilfe Montenegro für die armen Tiere tun. Und es gibt so viele arme Hunde – wir haben auch einem ein schönes Zuhause gegeben. Unsere Hündin kam von Süditalien, total verschüchtert und verängstigt. Aber jetzt, nach 6 Jahren, ist sie schon lange ein glücklicher Hund.

    • Christine

      Vielen, lieben Dank euch!!!

  11. Melanie

    Auch ich will mit einem kleinen Beitrag (10,00 €) die Tierhilfe Montenegro unterstützen. Ich war gerade in Budapest, Sofia, Istanbul und bin jetzt in Griechenland unterwegs und sehe leider viel zu viele streunende und verwahrloste Hunde und Katzen. Es ist einfach soooooo traurig wie manche Menschen Tiere behandeln!!!! Ich hoffe daher sehr, dass das benötigte Geld zusammen kommt!!!

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Christine

      Ja, es zerreisst einem das Herz!

  12. Heike

    Hallo
    Auch wenn unser Schluppi ein Ungar ist,so spende ich seit Jahren, jeden Monat einen kl Betrag. Nicht viel aber es läppert sich im Jahr.Und das Gefühl ein Teil von etwas zu sein..etwas verändert zu haben ist doch toll….lg Heike

    • Christine

      Ja, das stimmt :)

  13. Annie

    Hallo liebe Christine,
    ich möchte auch einen kleinen Teil beitragen und habe 10€ überwiesen. Ich bin eine stille Mitleserin deines Blogs und freue mich immer besonders über Beiträge, bei denen auch Boris vorkommt. Hoffentlich hilft es der Tierhilfe Montenegro ein bisschen, danke, dass du darauf aufmerksam machst.
    Liebe Grüße,
    Annie

    • Christine

      Vielen, lieben Dank!!!!!

  14. Gaby Dirk

    Ich habe auch soeben gespendet und hoffe das bald genügend zusammenkommt.
    Mir bricht es immer das Herz und ich sitze sehr oft weinend hier wenn ich an diese armen Seelen denke.

    • Christine

      Vielen, lieben Dank! Das geht mir ähnlich…

  15. Isabelle Merlin

    Hallöchen Fr. Christine,

    vorab aus ganzem Herzen Danke, für Ihr Engagement für die Tiere in Montenegro, großartig von Ihnen. Natürlich werde ich auch eine Spende, heute noch, übermitteln u. auf meiner FB-Seite dieses Projekt posten bzw. per Mail durch meinen Verteiler schicken, u. die Pfoten halten, dass noch spendenwillige mitmachen.

    Dann habe ich bitte eine Frage, eine gute Bekannte ist gerade in Montenegro (mit Ihrer eigenen Pfote, die sich aber an der Pfote schwer verletzt hat aber bereits von einem TA behandelt wird) und Ihr ist ein kleiner Racker , ca. 2-3Wochen jung, zugelaufen mit dem Sie auch beim TA war. Sie möchte dem Kleinen weiter helfen nur sind wir aus Österreich und die Ausreise von einem Drittland bringt einiges an Problemen mit bzw. kann ja auch erst mit 12 od. 15 Wochen stattfinden. Können Sie uns helfen, da Montenegro ja kein EU-Land ist, braucht man für den Kleinen einen Bluttest, jedoch gibt es dort kein Labor für diesen Zweck. Haben Sie Tipp, Kontakte die Sie uns weiterempfehlen können, der uns behilflich ist mit diesen ganzen Problemen die auf meine Bekannte zukommen wenn Sie dem Kleinen helfen will. Bedanke mich schon jetzt für Ihre Zeit und hoffe auf AW, Danke Isabelle

  16. Betty hentschel

    Hallo ich werde am Monats Ende 20 Euro spenden ich habe selbst 3 Hunde in Belgien gerettet unter furchtbaren Bedingungen ich liebe Tiere über alles es zerreißt mir immer mein Herz wenn o h sowas sehr finde es toll und rechne es dir sehr hoch an das du dich arangierst für die armen Tiere vielen vielen Dank dafür sowas wie dich muss in den Himmel kommen viel Erfolg für dich und die armen Vierbeiner ?????liebe Grüße Betty aus Köln

    • Christine

      Danke dir, für die Spende!!!

Kommentar abgeben

Pinterest