Edward der Onion Twilight Vampir

Vampirgesicht

Es war einmal vor langer Zeit. In einer ganz gewöhnlichen Wohnküche. Wochenlang schlummerte die Zwiebel Edward in der Obstschale vor sich hin. Unauffällig und ruhig. Lediglich ein paar grüne Haare sind ihr über die Wochen hinweg gewachsen. Doch dann, eines nachts, bei Vollmund, entpuppte sie ihr wahres Gesicht und Edward wurde zum Vampir Edward Onion.

Zwiebelgesichter

Die anderen Zwiebel haben sich schrecklich erschrocken, als sie plötzlich den Vampir Edward Onion vor sich stehen hatten mit scharfen Zähnen und einem bösen Gesichtsausdruck.

Zwiebelgesicht

Auch Bella ist anfangs von Edward eingeschüchtert, der sie anfangs sehr abweisend behandelt, wo sie sich doch früher in der Obstschale so gut verstanden haben. Seit Edward zum Vampir Edward Orion geworden ist, versteht Bella ihn nicht mehr und zweifelt an den Gefühlen, die er ihr damals gezeigt hat.

Vampire-Liebe

Doch die Liebe ist noch da. Edward möchte Bella nicht in eine Vampir Zwiebel verwandeln, hat aber unendlich große Gefühle für sie. Er möchte, dass sie ein normales Zwiebelleben führen kann. Eines Tages gesteht er ihr seine Ängste und seine Leidenschaft. Und sie entdeckt Edwards Onions weichen Kern.

Zwiebel-Vampire

Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben Vampir Edward Onion und die sterbliche Zwiebel Bella immer noch in der gewöhnlichen Wohnküche zusammen und lieben sich, bis dass die Bratpfanne sie trennt.

Ähnliche Artikel

Pin It
Dieser Beitrag wurde unter FOTOS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Edward der Onion Twilight Vampir

  1. Holli sagt:

    oh man… woher hast du das Foto von mir ^^

  2. Kat8i sagt:

    super lustig!!!

  3. Holli sagt:

    den Link zum Artikel hab ich jetzt schon das vierte Mal bekommen….
    Da muss wohl was schief gelaufen sein….
    ah ja.. ist er in der Bratpfanne gelandet?
    oder wo?

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>