Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 25. September 2017

Scroll to top

Top

13 Kommentare

Werde Pulli-Pate und verschenke ein Lächeln

Christine

Liebe Leser,

heute kommt ein Post in eigener Sache, der eine Herzensangelegenheit ist. Vielleicht geht es da vielen so wie mir: Ich würde so gerne so viel mehr Gutes tun, spenden, anderen helfen aber diese ganzen Spendenskandale rauben mir oft den letzten Nerv, so dass ich alles wofür ich einen Überweisungsschein ausfüllen muss schon kategorisch ablehne und absolut misstrauisch bin. Wo kommt denn dieses Geld hin, das ich da überweise? Wie viele Promoter an der U-Bahn Alexanderplatz bezahle ich damit? Und was kommt wirklich da an, wo es gebraucht wird? Ich habe in letzter Zeit viele Artikel über das Spendenverhalten der unterschiedlichsten Generationen gelesen und bei uns ist das so: Wir spenden gerne, aber wir wollen wissen, wo es hingeht und nicht so la la mit Brunnen und Afrika oder in einen Klingelbeutel, sondern ganz genau.

Ich war dieses Jahr in Südafrika, wie ihr sicher mitbekommen habt. Dort habe ich unseren Guide Mario kennengelernt, ein Schweizer, der schon gebackene Brötchen von DJ Bobo bekommen hat, Schweizer Webergrillmeister ist und seit 10 Jahren in Südafrika lebt und hier Touren anbietet. Als wir auf unserer Tour unterwegs waren und an einer Tankstelle hielten, kaufte er eine Packung Wolle und ich fragte ihn, was er damit macht. „Meine Frau Trudi strickt Pullover für die Straßenkinder in Kapstadt.“ Ich ging sofort in das Regal und packte noch einmal ein Packet drauf. Und schaut, was aus meiner Wolle geworden ist:

Südafrika

Mir standen die Freudentränen in den Augen, als ich gesehen habe, was Trude aus meiner Wolle gezaubert hat und ich dachte mir, dass könnte euch auch gefallen.

Ich habe mir da etwas ausgedacht. Ja, nennen wir es die gute Tat. Ihr könnt ein Pulli-Pate werden und einem Straßenkind in Kapstadt einen Pullover schenken. Das geht ganz ohne  Mitgliedschaft und ihr wisst ganz genau, wo euer Geld hinkommt.

So habe ich mir das gedacht:

1. Sucht euch eine Wolle aus. Trudi war erst wieder einkaufen.

Wolle

2. Schreibt mir eine Mail, dass ihr gerne Pulli-Pate werden wollt. Die Wolle für einen Pullover kostet 20 Euro. Ich schreibe euch die Kontodaten zurück, an die ihr das Geld überweisst. Meine Mailadresse: [email protected]

3. Jetzt braucht ihr etwas Geduld, denn Trudi braucht ein bisschen Zeit zum Stricken.

4. In ein paar Wochen schicke ich euch ein Bild von eurem Pulli und dem Menschen, den ihr damit glücklich gemacht habt.

Wolle-Afrika

Pullover für Straßenkinder

Pullover-Pate

Pullover-Wolle

 

Strickpullover

Ich hoffe ihr seid dabei und werdet Pulli-Pate. Ihr könnt auch einfach ein Kommentar hinterlassen und ich melde mich bei euch! Bitte, bitte teilt diesen Beitrag auch, damit wir ganz viele Pulli-Paten finden!

Danke! Vielen, lieben Dank!

Eure Christine und hier seht ihr noch Mario und Trudi!

Pulli-Pate

Kommentare

  1. Liebe Christine, eine tolle Aktion. Ich mach gerne mit! Ich schicke dir eine Mail mit meinen Daten – viele Grüße, Petra

  2. Masha

    Ich möchte gern Pullipate werden. Geniale Idee, du sprichst mir aus der Seele!
    Einfach toll von dir. Du bist echt eine ganz liebe Person, ich bin gespannt wie viele Pullis zusammen kommen! Darf ich diesen Beitrag teilen?

  3. Franzi

    Deine aufgeführten Gründe Haben mich bisher auch immer davon abgehalten etwas zu spenden. Dafür klingt deine Aktion umso interessanter, deshalb bin ich dabei!

    • Christine

      Super! Hast du mir schon eine Mail geschrieben?

  4. Franzi

    Toll, ich bin dabei!

  5. Marianne Buchmann

    Super Idee, ich bin dabei. Wo darf ich hin überweisen?

    • Christine

      Schreibst du mir eine Mail? Danke!

  6. Hi Christine,

    Die Pulli-Spenden-Idee ist wirklich toll.
    Da weiß man, dass das Geld gut aufgehoben ist und es wirklich jemandem hilft.
    Ich mache auf jeden Fall gerne mit bei deiner Aktion:)
    Wo kann ich mir denn die Wolle aussuchen?

Kommentar abgeben