Fliesen auf den Hausfassaden, endlos lange Holztreppen zu den wunderschönsten Stränden, Felsformationen, bei denen mir der Mund offen stehen bleibt, und kleine, weiße Häuser mit blauen Fensterläden – das ist Portugal. Das ist die Algarve. Eine Region in der es so viel zu entdecken gibt und ich in diesem Artikel 7 Reisetipps für die Algarve in Portugal für euch habe.


Mindset Referat Portugal

Du hast Lust Portugal mit mir zu entdecken und eine ganz besondere Reise zu machen? Eine Reise zu deinem LAND – dein Life-changing And Necessary Dream? Ich biete im November und Dezember 2019 ein ganz besonderes Mindest Retreat in Portugal an, eine ganz besondere Reise. In Coaching-Einheiten am Meer finden wir heraus, was dein Herzenswunsch ist! Deine Bestimmung! Dein Traum, den du im Leben gerne verwirklichen möchtest! Zusammen finden wir heraus, was dein LAND ist und wie du deine Reiseroute dort hin planen musst, um anzukommen. Worin bist du gut? Was löst Begeisterung in dir aus? Worin findest du Erfüllung und dadurch mehr Lebensqualität? Alle Infos dazu findet ihr hier -> BE AWAY – Mindset Retreat in Portugal


Algarve in Portugal

Portugal ist meine große Liebe und das Land, welches ich außerhalb von Deutschland am häufigsten besucht habe. Von Porto nach Lissabon und die ganze Westalgarve entlang bin ich schon gefahren und habe euch die meisten Tipps in meinem Post „14 Tage Portugal Roadtrip – vom Norden in den Süden Portugals“ verraten.

In diesem Artikel möchte ich euch Tipps für die Südküste der Algarve in Portugal geben – es geht von Sagres bis nach Faro. Ich war im Sommer sowie im Winter hier – und der Unterschied ist wirklich enorm. Wenn ihr buntes Treiben, unendliche Möglichkeiten, euch die Freizeit mit Touren zu gestalten, und eine gute Infrastruktur sucht, dann kommt im Sommer! Im Januar dagegen ist es hier wunderschön ruhig. Zwar haben viele Restaurants und Shops geschlossen, aber ihr habt dafür die Strände der Algarve in Portugal teilweise für euch alleine. Unfassbar schön.

Kurz zum Wetter – im Winter ist alles möglich. Es kann eine Woche regnen, es kann aber auch eine Woche Sonnenschein sein. Außerdem fühlen sich 14 Grad an einem windstillen Strand wie 24 Grad an.

Algarve in Portugal Strand

Algarve in Portugal: 1. Praia da Camilo – 100 Stufen zum Paradies

Kurz vor Sonnenuntergang habe ich mich auf den Weg zum Praia da Camilo gemacht. Auf dem Parkplatz standen nur drei weitere Autos und den Strand hatte ich ganz für mich allein. Das ist nur einer der Vorteile, wenn man im Januar an die Algarve in Portugal reist.

Christine Neder

Im Sommer sieht das natürlich ganz anders aus. Da kann es sein, dass man nur ein paar Kilometer entfernt einen Parkplatz bekommt und erst mal einen ordentlichen Fußmarsch zurücklegen muss, bevor man die 100 Stufen ins Paradies erreicht. Oben auf den Klippen könnt ihr euch im Restaurant stärken, bevor es an den pittoresken Strand mit seinen kleinen Badebuchten geht.

Eine Alternative an der Algarve in Portugal ist auch der nahe Praia Dona Ana. Hier kann ich euch ein Foto aus den Sommermonaten zeigen:

Praia Dona Ana Sommer

Die beiden Strände nehmen sich nicht viel, was ihre Schönheit betrifft. Wenn ihr weniger an Badeurlaub interessiert seid, sondern mehr an den schönen Felsformationen, dann kann ich euch auch noch einen Abstecher nach Ponta Da Piedade empfehlen, eines der besten Naturhighlights an der Algarve in Portugal.

Ponte

Algarve in Portugal: 2. Tivoli Carvoeiro Algarve Resort – dem Meer so nah

So nah am Meer bin ich noch nie aufgewacht. Es ist einfach eine Wucht, früh aufzustehen, auf den Balkon zu gehen und gleich diesen atemberaubenden Blick auf die Bucht mit ihrer Felsküste zu haben. Das Resort Tivoli Carvoeiro Algarve liegt an einer Steilküste im malerischen Dorf Carvoeiro, nur 10 Gehminuten vom Dorfzentrum und Strand entfernt.

Fruehstueck Terrasse TIVOLI CARVOEIRO ALGARVE RESORT

Inzwischen wäre es nicht mehr erlaubt, so nah an der Küste zu bauen, aber das Tivoli Carvoeiro Algarve hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und somit auch eine lange Tradition. In diesem Gebäude kommen Geschichte und Kultur zusammen, und ich finde nichts spannender, als die Idee hinter einem Design zu verstehen.

Die Decken im Tivoli Carvoeiro Algarve sind mit flachen Rundbögen gestaltet – im traditionellen maurischen Stil. Die Mauren herrschten mehrere Jahrhunderte lang über weite Teile der Iberischen Halbinsel und haben auch der portugiesischen Kultur einiges mit in die Wiege gelegt. Im Hotel werdet ihr immer wieder maurische „Zeichen“ finden, wie beispielsweise maurische Schriftzüge oder eine alte Lampe, die seit der Eröffnung 1991 an der Decke hängt.

TIVOLI CARVOEIRO ALGARVE RESORT Christine Neder Lobby

In Portugal haben so viele unterschiedliche Kulturen ihre ganz besondere Note hinterlassen. Die weißen Häuser mit ihren blau-umrandeten Fensterläden kommen aus dem Griechischen, die Olivenbäume und der Orleander haben mediterrane Wurzeln und die Orangen wurden von den Mauren gepflanzt. Wunderschön finde ich auch die Geschichte, wie die Mandeln nach Portugal gekommen sind:

Es war einmal ein maurischer Prinz, der eine christliche Prinzessin aus dem Norden geheiratet hat. Diese hat den Schnee zu sehr vermisst und daraufhin hat der Prinz Felder voller Mandelbäume
anpflanzen lassen. In der Blütezeit wehen die Blätter wie Schnee durch die Luft und hinterlassen einen weißen Schleier auf der Erde.

Auch bei manchen Wörtern der portugiesischen Sprache könnt ihr den Ursprung leicht erkennen. Immer wenn ein Wort auf „al“ beginnt, wie beispielsweise Algarve hat es einen arabischen oder maurischen Ursprung.

Tivoli Carvoeiro Algarve – schönster Blick in die Bucht

Einer der schönsten Orte ist der „Zeremonie-Pavillon“. Hier werden oft Hochzeitszeremonien abgehalten. Von dieser Seite des Hotels habt ihr eine grandiose Sicht auf die Bucht – mit ihrem kleinen Hausstrand, der Tauchschule und den Höhlen. Bei Sonnenuntergang ist dieser Felsen wunderschön beleuchtet.

Christine Neder Strand TIVOLI CARVOEIRO ALGARVE RESORT

Tivoli Carvoeiro Algarve – fast über den Wolken – die SKY BAR

Ab Ostern bis Ende Oktober gibt es im Tivoli Carvoeiro Algarve einen weiteren atemberaubenden Ort – die Sky Bar. Neben DJ Events oder Live-Saxophone-Sessions spielt die Aussicht hier die größte Rolle. Ein absolutes Highlight ist jedes Jahr die Saisoneröffnungsparty!

Sky Bar Aussicht TIVOLI CARVOEIRO ALGARVE RESORT

Wer das Meer nicht nur hören und sehen, sondern auch auf der Haut spüren möchte, dem empfehle ich eine Behandlung im Tivoli Spa. Die Kosmetikprodukte sind von VOYA, einer Marke aus Irland, die mit Algenextrakten arbeitet und somit die Verbindung zum Meer herstellen soll. Dazu kommen natürlich viele, regionale Produkte wie Mandeln, Orangen oder Oliven. Auch die Keramik im Spa ist handgemacht und aus der Region. Jede Behandlung beginnt mit einer Tasse Tee, Mandeln und getrockneten Feigen. Darauf folgt ein Orangenblütenfußbad, bei dem ihr eure Wünsche genau mit eurer Therapeutin besprechen könnt.

Ich hatte eine Gesichtsbehandlung mit Kopfmassage und habe noch drei Tage später gespürt, wie zart meine Haut geworden ist. Nach der Behandlung steht euch auch noch das Dampfbad und die Sauna sowie ein Indoor Pool zur Verfügung.

Tivoli Carvoeiro Algarve – für die Augen und den Gaumen

Es gibt kaum einen Ort im Hotel, von dem man nicht dieses fantastischen Blick auf das Meer hat. Ob beim Frühstück, Mittagessen, der Teatime oder beim Dinner … Vielleicht noch ein kleiner kulinarischer Guide durch das Trivoli Carvoeiro: Das Frühstück ist gigantisch. Nicht nur von der Auswahl, sondern auch dank dem Ausblick. Denn ihr könnt im fünften Stock direkt auf der Terrasse sitzen. Wenn ihr mittags einen kleinen Snack möchtet, dann empfehle ich euch die Azur Bar. Hier gibt es neben regionalem Bier und Sundownern zum Sonnenuntergang auch einen High Tea mit kleinen Sandwiches, Petite Four und Scones. Himmlisch. Ich liebe Scones und so eine Teatime funktioniert am Meer genauso gut wie in einem traditionellen, britischen Salon.

High Tea TIVOLI CARVOEIRO ALGARVE RESORT

Wenn ihr euch abends so richtig verwöhnen lassen wollt, gibt es nur einen Ort dafür – das The One Gourmet Restaurant. Hier kommen regionale Produkte mit französischen Techniken und dem asiatischen Minimalismus zusammen. Alles, was die Algarve zu bieten hat, auf einem Teller.

Restaurant TIVOLI CARVOEIRO ALGARVE RESORT

Algarve in Portugal: 3. Weg der sieben hängenden Täler bei Carvoeiro

Ich kann aus voller Überzeugung sagen, das die Felsküste der Algarve zu den eindrucksvollsten Küstenformationen Europas gehört. Jede Bucht ist auf ihre ganz besondere Art und Weise einzigartig. Von Beige über Ocker bis Rotbraun und Feuerrot – wenn die Abendsonne den Felsen anleuchtet, erstrahlen die Steine in den unterschiedlichsten Farben und ragen als bizarre Formen aus dem Meer.

Die Erosion war hier als Bildhauer unterwegs. Zwischen Portimão und Albufeira prägen zudem Flusstäler, die in Richtung Steilküste ablaufen und Buchten geformt haben, die Landschaft. Der Weg der sieben hängenden Täler führt von der Praia Vale de Centianes zur Praia da Marinha. Jeden Sonntag kommt Fabio von Algarfun in das Tivoli Carvoeiro Algarve und nimmt die Gäste mit auf eine kleine Tour entlang der Küste. Dabei erklärt er ihnen einiges über die Flora und Fauna.

Wusstet ihr beispielsweise, dass man das Alter der Möwen an den weißen Punkten auf der schwarzen Schwanzspitze sehen kann? Oder wie der Busch aussieht, aus dem man Gin machen kann? Er lässt uns an wildem Fenchel knabbern und eine Blüte vom Estevinha Busch probieren. Eine kleine Schnuppertour, die Lust auf mehr Entdeckungstouren entlang der Küste macht.

Algarve in Portugal: 4. Strand und Stadt – ein Abstecher nach Lagos

Lagos ist einer der Hotspots unter den beliebten Städte der portugiesischen Algarveküste. Hier könnt ihr in den historischen Altstadtgassen bummeln, die langen und wunderschönen Sandstrände entlang spazieren und so richtig schön entschleunigen. Die Altstadt von Lagos ist besonders sehenswert. Leider hat Lagos eine traurige Geschichte: Im Jahr 1755 wurden viele Gebäude bei einem Erdbeben und der folgenden Flutwelle zerstört. Aber glücklicherweise wurden die meisten der Häuser nach diesem Schicksalsschlag restauriert und verschönern so auch heute noch die Altstadt von Lagos. In der Fußgängerzone findet ihr viele Shops und Bars und es macht richtig Spaß, sich in den engen Gassen zu verlieren und tolle Souvenirs zu entdecken. Wie überall in Portugal findet ihr auch hier an vielen Fassaden die typischen Kacheln.

Der Kartoffelstrand in Lagos

Nicht weit vom Zentrum, gleich neben der Hafeneinfahrt und dem Fort, liegt der Stadtstrand Praia da Batata. Auch im Frühjahr ist es hier recht sonnig. Und was witzig ist: Praia da Batata heißt auf Deutsch „Kartoffelstrand“. Nicht etwa, weil sich hier im Sommer so viele Deutsche sonnen, sondern weil angeblich mal ein Schmuggler sein voll mit Kartoffeln beladenes Schiff, anstatt in den Hafeneingang, an den Felsen lenkte. Das Schiff ging unter und die Kartoffeln lagen überall am ganzen Strand verteilt. Daher der Name.

Praia Batata Christine Neder

Algarve in Portugal: 5. das bekannteste Felsenloch an der Algarve – Algar Seco

Nur 400 Meter vom Tivoli Carvoeiro Algarve entfernt liegt ein ganz besonderer Ort namens Algar Seco. Jahrtausende hat es gedauert, bis Wind und Wellen die Felsen aus Muschelkalk so geformt haben. Sie sehen aus wie zwei Fenster im Felsen, in die man sich reinsetzen und tolle Fotos schießen kann. Direkt vor dem Fensterloch liegt das Restaurant Boneca Bar. In den Wintermonaten hat es leider geschlossen.

Algar Seco Portugal

Trotzdem ist die Gegend einen Besuch wert. Viele kleine Treppen und Wege führen um die Felsen herum. Ihr könnt eine kleine Wanderung auch von Carvoeiro aus starten. Am Praia do Carvoeiro beginnt der Carvoeiro Boardwalk, ein toller Weg mit schönen Blick auf die Felsenküste und das Meer. Er endet nur wenige Meter vom Algar Seco entfernt. Als ich hier stand, ist etwas absolut Magisches passiert – zwei Delfine haben die Küste passiert. Es war ein wunderschöner Anblick.

Christine Neder Algar Seco

Algarve in Portugal: 6. Sagres – die südwestlichste Spitze von Europa

Wenn ihr sowieso schon im Süden von Portugal seid, warum nicht auch noch die südwestlichste Spitze von Europa besuchen? Genau das dachte ich mir auch und habe mich aufgemacht zu den Klippen vom Cabo de São Vicente. Ehrlich gesagt ist dieser Hotspot gar nicht so glamourös wie man sich ihn vorher vorstellt. Einzig ein paar Imbissbuden, wie beispielsweise deutscher Bratwurststand, Souvenirläden und ein Leuchtturm warten auf euch. Aber trotz dieser scheinbaren Unromantik liegt etwas Magisches in der Luft – besonders beim Sonnenuntergang. Alle Menschen machen es sich auf Campingstühlen und Picknickdecken gemütlich und beobachten die Sonne beim Hinabsinken. Ich habe hier sogar einen Heiratsantrag beobachten können!

cabo de sao vicente

Wenn ihr wollt, dann plant auch noch einen Abstecher in die Stadt ein und schaut sie euch genauer an. Sagres ist wirklich gemütlich, ihr findet hier schöne Bars und Restaurants zum Einkehren und natürlich den klassischen, portugiesischen Surfervibe. Paradiesisch soll auch ein Besuch des Nationalpark Costa Vicentina oder – wenn das Wetter schlechter ist – ein Besuch des Heimatmuseum in Carrapateia sein. Das habe ich dieses Mal leider nicht geschafft.

Algarve in Portugal: 7. Praia da Falésia – ein Stück Australien an der Algave

Wer keine 24 Stunden fliegen, aber trotzdem ein bisschen Australien-Feeling haben möchte, ist in Portugal, speziell am Praia da Falésia, genau richtig. Nirgends sonst in Portugal gibt es so viele Eukalyptus-Bäume. Sie sehen wunderschön aus, keine Frage, aber da es keine ursprünglichen Bäume sind, bringen sie auch ganz viele Problem mit sich. Sie wurden einst hier angesiedelt, um das sumpfige Land auszutrocknen, denn sie haben eine wassersaugende Eigenschaft. Mittlerweile ist das Land aber trocken, und trotzdem saugen sie weiter und weiter. Noch schlimmer ist: Sie brennen wie Zunder. Wenn ihr in den Nachrichten von Waldbränden in Portugal hört, dann sind meistens Eukalyptusbäume Schuld am dem drastischen Ausmaß …

Praia da Falesia Felswand

Vor allem bei Sonnenuntergang leuchtet die Felsküste feuerrot. Plant auf jeden Fall einen Strandspaziergang an dem weitläufigen Strand Praia da Falésia ein während die Sonne langsam hinab sinkt. Ein Traum!

Die Algarve in Portugal ist so ein wunderschöner Fleck auf unserer Erde und so vielseitig. Ob kulinarisch, kulturell oder landschaftlich – es macht einfach unglaublich Spaß, die Region zu entdecken. Ich kann euch jetzt schon versprechen, dass das nicht der letzte Artikel gewesen ist.

Praia da Falesia Algarve

Noch mehr Tipps für Portugal findet ihr hier:

14 Tage Portugal Roadtrip – vom Norden in den Süden Portugals

Die 11 schönsten Strände in Portugal – TRAUMHAFT!

7 Reisetipps für Aljezur in Portugal

 

Dieser Post zur Algarve in Portugal ist in Kooperation mit dem Tivoli Carvoeiro Algarve Resort entstanden.

4 Kommentare

  1. unheimlich schöner Post und ganz ganz tolle Bilder! Ich mache mich im September auch auf nach Portugal, erst Lissabon und dann mal schauen wohin es mich noch trägt! Danke für die tollen Tipps!

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

  2. Liebe Christine, vielen Danke für deine tollen Tipps! Ich reise nächste Woche das erste Mal ALLEINE nach Portugal in die Algarve. Welche Stadt würdest du mir für den Start empfehlen? Für die Unterkunft? Zwischen Faro und Sagres? Portimao hab ich irgendwie nicht so schön in Erinnerung? Lagos? Albufeira? Oder lieber ein Örtchen dazwischen? Ich möchte gerne die ganzen Felsformationen anschauen und ein bisschen runter kommen. Danke dir :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Total
244
Shares