Christine, was sehen wir auf deinem Foto des Tages?

Mich in Berlin. Nach vier Wochen kehre ich zurück und irgendwie, irgendwie fühlt es sich komisch an. Wo ist die Freude? Wo ist dieses Prickeln, das sonst da ist, wenn ich in Berlin ankomme? Ist es im Jahr 2013 hängen geblieben?

Christine-Berlin

Was hast du heute gelernt?

Pärchen, die sich während einer sechsstündigen Zugfahrt ununterbrochen befummeln und knutschen nerven mich. Nein, dass hat nichts mit Neid zu tun, ich bekomme genug Liebe. Manche Sachen, die nerven einen einfach immer.

Welche drei Sachen haben dich heute glücklich gemacht?

Ich habe mich heute sehr darüber gefreut, dass in Berlin alle Rolltreppen funktioniert haben und es in den Fahrstühlen nur mäßig nach Urin gestunken hat. Ja, in Berlin misst man die „glücklichen Momente“ anders. Ich fand es auch hoch erfreulich, dass ich bei gefühlten 100 Gepäckstücken keins im Zug liegen gelassen habe. Mein Kopf funktioniert momentan nicht so gut. Er muss erst wieder das Danken lernen, kommt wohl von der vielen Erholung in den letzten Tagen.

Frage an den Leser: An welche Stadt habt ihr euer Herz verschenkt?

34 Kommentare

  1. Cork liegt in Irland :)
    Bei mir ist es kein Stadt sondern ein Land – nämlich Irland ;)
    Es war das erste mal das ich nicht nach dem Urlaub wieder heim wollte sondern da bleiben wollte ;)
    Leider war ich 2006 das letzte mal da :(

  2. Mich nur am Montmatre und auf den Treppen vor der Sacré Coeur (:
    Aber da dafür dann ganz doll :D

    Und Pretoria kann ich einfach nicht vergessen (:

  3. Charlottesville hat einen ganz tollen Charme. Eine wirklich süße kleine Stadt mit ein bisschen Altstadt, typischen amerikanischem Vorstadt Flair, einen wunderschönen Uni-Campus und viel geschichtlichem Hintergrund in der Umgebung. Wir haben Freunde dort und reisen immer wieder gerne ein. Ein perfekter Startpunkt um in den Shenandoha National Park zu fahren, Monticello zu besichtigen oder einfach nur lecker essen zu gehen.

  4. Paris muss man sich erarbeiten. Als ich das erste Mal in Paris war hat es mich abgeschreckt und überhaupt nicht gefallen. Dreckig, stinkt nach Urin (kennste ja) und und und.. Ich denke einfach das liegt an den riesen Ballast den man hat wenn man nach Paris fährt. Viel zu viele Erwartungen und vergefertigte Eindrücke die dann alle wie Seifenblasen zerplatzen. Nachdem ich nun jedes Jahr Arbeitsseitig mind 8-10 Wochen (übers Jahr verteilt jeweils eine Woche pro Monat) in der Stadt verbringe. Gefällt mir die Stadt sehr gut. Nov-März kannst du aber knicken. Da braucht man nicht hin. Da fand ich London besser.

  5. LONDON!!!
    Ich find London wunderschön und als i-Tüpfelchen habe ich dort vor 6 Jahren meinen Mann kennengelernt,der allerdings auch aus Deutschland kommt :)

    Außerdem ist ein großer Teil meines Herzens in Najafgarh geblieben,wo ich so viele liebe Menschen und tolle Kinder kennengelernt habe, während meiner Zeit im Kindepflegeheim dort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*