Maledivische Rezepte zum Nachkochen: Ich bin in all den schönen Ländern, esse all das gute Essen und lass mir nie ein Rezept zum Nachkochen geben. Wie blöde bin ich eigentlich? Das wird sich jetzt ändern und vielleicht gibt es auch irgendwann ein Lilies Diary around the world Kochbuch. Ich war zwei Wochen auf den Malediven und habe so gut gegessen, wie schon lange nicht mehr. Die Maledivische Küche besteht meistens aus Fisch und natürlich die Kokosnuss. Kokosnuss heißt übrigens übersetzt Kurumba und ist als Öl oder gehackt in sehr vielen Gerichten.

Kokosnuss

Wusstet ihr, dass die Kokosnusspalme der Nationalbaum der Malediven ist? Sie sieht immer so wunderschön aus, wenn sie am Strand mit einem etwas durchgehängten Stamm Richtung Meer wächst, aber die gute Pflanze hat es auch in sich. Aus dem Stamm werden Häuser gebaut oder Möbel, die Blätter trocknet man und verwendet sie als Dach, die getrocknete Schale der Kokosnuss wird als Brennmaterial benutzt oder die Schale zu Kompost verarbeitet oder sogar Seile daraus gemacht. Und natürlich zum Kochen. Ich möchte euch heute vier verschiedene Gerichte zeige, die mir Koch Ibrahim in seiner Küche gezeigt hat. Super einfach und super lecker lässt sich ein Stück Paradies auf den Tisch zaubern. Ich habe vier maledivische Rezepte für euch.

Curry

Maledivische Rezepte – Dhon Hui Hawaadh Riga  – maledivisches Curry mit Thunfisch

Zutaten

200g Thunfischwürfel
50g Zwiebeln
1 Chilischote
2 Curryblätter
1 Rampeblatt/Pandanusblatt
1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
½ Teelöffel frischer schwarzer Pfeffer
½ Teelöffel gelbes Currypulver
½ Liter Kokosmilch
Salz und Öl
50g geriebene Kokosnuss
2 Tomatenscheiben
3 Grüne Chilischoten, geschnitten

Kochen-auf-den-Malediven

Zubereitung

  • Alle Zutaten, Kreuzkümmelpulver, schwarzer Pfeffer, gelbes Currypulver und die geriebene Kokosnuss, zu einer Paste vermischen, am besten im Mixer. Wenn es zu trocken ist, dann Wasser dazugeben.
  • Zwiebeln, Chili, Rampe/Pandanus und die Curryblätter braten bis alles braun ist.

Curry-Zubereitung

  • Thunfisch hinzugeben und für ein paar Minuten sautieren.
  • Gebt nun die Paste, die ihr vorher gemischt habt, hinzu und schüttet die Kokosmilch hinein.
  • Thunfisch-Curry

Kokosmilch

  • Alles ca. 5 Minuten kochen lassen und abschmecken.

Kokoscurry

  • Fügt als letztes die Tomaten und grünen Chilischoten hinzu.

Dazu gibt es Chapathi.

 

Maledivische Rezepte – für Kulhimas  – maledivischer Chili-Fisch

Zutaten:

200g roher Thunfisch (gewürfelt)
3 Teelöffel Chilipulver
4 Teelöffel Tomatenpaste
1 Teelöffel Kreuzkümmelsamenpulver
Salz und Pfeffer
2 Zwiebelscheiben
3 Knoblauchscheiben
2g Curryblätter
3 Teelöffel Kokosnussöl

Zutaten-für-Curry

Zubereitung

  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Darin Zwiebeln und Curryblätter braten, bis alles braun ist.
  • Chilipulver, Kreuzkümmelpulver, Tomatenpaste, Currypulver, Salz und Pfeffer hinzugeben und erhitzen.

Alle restlichen Zutaten hinzufügen und ein paar Minuten kochen bis der Fisch durch ist.

Maledivische Rezepte – für Bashi hikiriha – maledivisches Auberginen Curry

Zutaten:

500g Aubergine
2g Curryblätter
200g Zwiebeln
1g geschnittener Ingwer
2g geschnittener Knoblauch
1 Chilischote, scharf
1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver
1 Teelöffel Chilipulver
1 Teelöffel Korianderpulver
½ Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer
½ Teelöffel Zimtpulver
½ Teelöffel Kardamonpulver
1 Tasse Öl
1 Tasse Kokosmilch oder 1 Tasse Wasser mit einem Teelöffel Zucker
Salz und Pfeffer
1 Tasse Wasser
Gelbes Currypulver
100g Geräucherter Thunfisch in Scheiben

Zutaten-Malediven

Zubereitung

  • Aubergine frittieren bis sie knusprig und braun ist
  • Pfanne erhitzen, Öl hinzufügen und Zwiebeln, Knoblauch, Curryblatt, Ingwer sautieren bis alles eine braune Farbe hat
  • Die anderen Zutaten hinzufügen und ein paar Minuten kochen lassen
  • Die Aubergine dazugeben und ebenfalls sautieren und ein paar Minuten kochen lassen.
  • Abschmecken und dazu Chapathi reichen.

Koch-Kurumba-Malediven

Maledivische Rezepte – Chapathi (Roshi) – maledivisches Brot

Zutaten:

  • Salz im Wasser auflösen, mit dem Mehl mischen und zu einem weichen, geschmeidigen Teig kneten
  • Teig in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen
  • aus dem Teig 8 Kugeln formen und auf bemehlter Arbeitsfläche nacheinander zu dünnen Fladen  ausrollenChapathi-Zubereitung
  • Eine flache Gusseisen-Pfanne so heiß wie möglich erhitzen, Fladen einlegen und ca. 30 Sekunden backen und wenden

Chapathi

Fertig ist das Festmahl! Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen. Schreibt mir doch, wie es geworden ist. Ich bin gespannt! Und ob ihr nicht Rezepte-Posts haben möchtet!

Koch-Malediven

Kochen-Christine-Neder

Maledivische-Küche

Zutaten für Maledivische RezepteMaledivische Rezepte Maledivisches-Kochbuch

Ihr wollt noch mehr maledivische Rezepte? Dann auf nach Kurumba! Hier bekommen Gäste jede Woche einmal einen Kochkurs.

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Total
3
Shares