Christine, was sehen wir auf deinem Foto des Tages?

Meine momentane Leibspeise. Kennt ihr das? Es gibt Phasen, in denen man immer das gleiche isst, fast bis zum Erbrechen? Gerade ist es Avocado in Verbindung mit Brot, gebratenen Pilzen und einem Ei.

Christine-Neder-beim-Essen

Was hast du heute gelernt?

Mit Kürbiskernöl brät man nicht!

Welche drei Sachen haben dich heute glücklich gemacht?

Tofu-Filetstreifen! Ich stehe auf Tofu in Fleischform, denn ich habe gerne Fleisch gegessen, bevor ich Vegetarierin geworden bin. Wenn wir schon beim Thema Tier sind, ich habe heute meinen inneren Schweinehund überwunden und war seit über einem Jahr mal wieder im Fitnessstudio. Die ganze Zeit war mein Vertrag still gelegt, weil ich ja nur unterwegs war, aber seit Januar ist er wieder aktiv. Nach dem Sport bin ich nach Hause gekommen, in eine frisch geputzte Wohnung und das war das aller, aller beste Glücksgefühl! Dazu sage ich nur – es lebe CLEANBERLIN!

Frage an den Leser: Wie wichtig ist euch eine saubere Wohnung? Ich merke immer wieder, dass da Mann und Frau sehr, sehr unterschiedlich ticken…

13 Kommentare

  1. Hey Christine,
    bei mir muss es zwar nicht Tip-Top sein, etwas Chaos kann schon sein.
    Aber ich mag es nicht schmuddelig.
    Ich habe gerade eine Wohnung renoviert die davor ein echtes Dreckloch war.
    Es ist schon der Wahnsinn wie manche in so einem Siff leben können.
    Viele Grüße aus München

  2. Boah warum gibt es sowas nicht auch im Saarland? Ich würde die immer heimlich buchen und mich dann wenn mein Mann heim kommt total erschöpft auf die Couch schmeissen ;-)

  3. Eine saubere Wohnung ist toll.
    ………..ich wäre froh ich meine wäre sauber! :-(

    Ich habe ein neues experimentales Reisen für dich: Du fährst zu deinen Fans und putzt dort die Wohnung, dafür bekommst du eine Stadtführung. Bei mir darfst du anfangen. :-)

  4. Sieht lecker aus… ich habe gestern Rote-Bete-Möhren mit Ei angebraten. Heraus kam ein blaues Rührei mit Möhren… Eine saubere Wohnung ist mir sehr wichtig. Leider ist mein verplantes und sporadisch unstrukturiertes Wesen im Weg. …

  5. „Sauber“ wird ja von jedem irgendwie anders definiert. „Frau“ versteht da meistens Reinraumqualität, während sauber beim „Mann“ auch ein paar Krümel etc. verzeiht. Wenn man sich als Paar einig ist, wie man leben will, so ist das doch das wichtigste. Ich persönlich fühle mich in einem fast steril geputzten Raum total unwohl. Ideal ist es, wenn es nicht ganz aufgeräumt ist, aber noch nicht dreckig wirkt. Da merkt man dann eben, dass man hier lebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*