Hey, wieder auf der Suche nach einem Abenteuer? Gut so! Abenteuer lassen so oft das Herz höher schlagen! Und, ganz ehrlich, man fühlt sich einfach toll nach so einem Erlebnis, oder? Man ist doch wie wachgerüttelt. Einfach herrlich! Da wir selbst Abenteuer lieben, haben wir einen coolen Reisetipp für euch – besucht mal Slowenien, das noch unbekannte Abenteuerland Europas, wie wir es gerne nennen. Schon was über das Land gehört? Noch nicht? Dann ist es jetzt höchste Zeit.

Wandern in Strunjan

Slowenien ist unser Heimatland. Dieses kleine Land mit 2 Millionen Einwohnern, umgrenzt von Österreich im Norden, Italien im Westen, Kroatien im Süden und Ungarn im Osten, ist mit seiner Vielseitigkeit ein spannendes Land, um es zu erkunden! Auf der nur 20,000 km² großen Fläche findet man unzählige Hügel, Berge, Seen, Flüsse, Weinberge, Schlösser, eine Meeresküste und sogar die größte Grotte Europas – die Postojna Grotte!

Seen in Slowenien

Wunderschöne Natur in Kranjska Gora, Slowenien

Und ja, ihr habt es schon geahnt, diese Landschaft ist einfach PERFEKT für alle Outdoor Abenteurer! Es gibt fast nichts, was ihr in Slowenien in Bezug auf Abenteuer nicht machen könntet!
Also, das sind die Aktivitäten, die wir euch besonders empfehlen, wenn ihr mal das Land bereisen wollt:

Slowenien Reisetipps: kleines oder großes Abenteuer – Kayak fahren, Canyoning oder Rafting

Wer nach Slowenien fährt, sollte auf gar keinen Fall die Region rund um den Soča-Fluss und das Soča-Tal auslassen! Das ist nämlich das Juwel Sloweniens (auch für die Slowenen ein beliebtes Wochenende-Ziel). Der Soča-Fluss hat einfach eine faszinierende kristallklare Farbe! So was findet man nur selten in Europa. Hier gibt es viele Möglichkeiten von Outdoor Aktivitäten. Wir empfehlen jedoch unbedingt eine Rafting-, Kayak- oder Canyoning-Tour zu buchen, beispielsweise über die Agentur Life Adventures.

Wir sagen euch schon jetzt – es wird wild und herausfordernd, aber auch ein unvergessliches Erlebnis, an das ihr euch noch ein Leben lang erinnern werdet. Lasst euch das Soča-Tal auf keinen Fall entgehen!

KAyaking Slowenien

Kleines Abenteuer: Kayak fahren auf dem Fluss im Soča-Tal

Slowenien Reisetipps: Ziplining in Planica

Adrenalin pur, das erwartet Euch definitiv auf der steilsten Zipline-Fahrt der Welt! In wenigen Sekunden erreicht man eine Geschwindigkeit von 85 km pro Stunde bei einer Länge von 566 m. Und wenn wir schon den Namen „Planica“ sagen, dann wissen bestimmt alle Skispringen-Fans, wovon wir reden. Die Planica Zipline befindet sich nämlich auf der weltbekannten Planica-Flugschanze. Die Fahrt ist einfach spektakulär, das kann ich euch sagen – schaut mal, das auf dem Foto bin ich, und zwar wenige Sekunden bevor ich mich in das Tal stürzte. Würdet ihr euch trauen?

Zipline in Planica

Zipline in Planica & die Flugschanze

Flugschanze in Slowenien

Slowenien Reisetipps: die schönsten Panoramawege

Geht ihr gerne wandern? Dann wird euch Slowenien bestimmt nicht enttäuschen! Der Triglav National Park im Norden des Landes bietet einem unzählige Wanderwege mit nahezu unberührter Natur. Hier sind ein paar Tipps, wo sich die Panoramawege befinden: Ein Weg führt euch zu dem wunderschönen Aussichtspunkt Vogar über dem Bohinj-See. Von der Siedlung „Stara Fužina“ ist es ungefähr eine Stunde und 15 Minuten bis ihr das Ziel erreicht.

Aussicht Bohinjsee

Wunderschöne Aussicht über den Bohinj See, Slowenien

Der etwas besser bekannte Wanderweg befindet sich bei dem weltberühmten Bleder-See. Die Rede ist von Mala Osojnica. Es sind nur 25 Minuten, die ihr hier bewältigen müsst, dennoch ist der Weg etwas steil. Das sollte euch aber nicht erschrecken, zumal ihr am Ende der Wanderung mit einer fabelhaften Aussicht beschenkt wird! Das Bild unten zeigt den Bleder-See von oben:

Bleder See

Auch am Meer könnt ihr gut wandern. Ein Wanderweg, der definitiv tolle Eindrücke hinterlässt, führt von der Stadt Izola bis zu dem Strunjan-Kreuz (auch bekannt als die Meeresbucht des Heiligen Kreuzes). Die Wanderung verspricht wunderschöne Blicke über das Adriatische Meer. Dieser Aussichtspunkt unten auf dem Bild ist einer von unseren Lieblingsorten am Meer!

Slowenien Reisetipps: eines der Highlights – Fallschirmspringen

Fallschirmspringen in einem Land wie Slowenien ist einfach ein MUSS. Wieso? Stellt euch vor, in der Luft zu fliegen und dabei auf die Berglandschaft mit all den Seen herunterzuschauen. Das Szenarium wird einem nämlich sowohl in der Bohinj- wie auch in der Bovec-Region geboten. Wer aber lieber einen Blick auf das Meer und die Weinberge aus der Höhe genießen möchte, sollte sich überlegen einen Fallschirmsprung in Portorož an der slowenischen Küste zu buchen. Ihr könnt euren Fallschirmsprung über die Agentur Prosti Pad buchen.

Slowenien Reisetipps: Mit dem Rad unterwegs

Die slowenische Naturlandschaft lässt auch die Herzen der Profi- oder Hobby-Radfahrer höher schlagen. Ein beliebter, hingegen nicht gerade leichter, Fahrradweg führt über den bildhaften Mangart-Sattel. Der Start findet auf 1.100 Metern statt und endet bei 2.055 Metern. Ein weiterer Fahrradweg, der eure Zeit wirklich wert ist, beginnt im Gletschertal namens Logar und führt über die Siedlung Solava bis zu der Robanov-Hütte. Ein einfaches (10 km langes), aber nicht weniger schönes Fahrrad-Paradies fängt in Spodnje Gorje an und endet beim atemberaubenden Kreda-See.

Radfahren zum Kredasee

Slowenien Reisetipps: Highlights im Winter

Für Abenteurer, die eher die kalte Jahreszeit präferieren, haben wir gute Neuigkeiten! Slowenien als Reisedestination eignet sich nämlich auch für Winter Aktivitäten. Zum Beispiel lieben wir es, Schneeschuhwandern auf der alpinen Hochebene Pokljuka zu gehen. Wenn wir aber schon in der Gegend sind, nehmen wir oft noch unsere Langlaufskis mit und fahren ein paar Runden auf den gut präparierten Langlaufpisten auf Pokljuka.

Wenn ihr gerne Skifahren geht, dann raten wir, eines der folgenden Skigebiete zu besteigen: Krvavec (längere Pisten) oder Vogel (schönere Aussicht).

Slowenien Reisetipps

Kurz und knackig – weitere Slowenien Reisetipps
  • Die Stadt Maribor: Die zweitgrößte Stadt Sloweniens heißt Maribor und ist bei Urlaubern sehr beliebt, denn hier warten viele Sehenswürdigkeiten darauf, entdeckt zu werden. Besonders Lent, der älteste Stadtteil von Maribor, ist einen Spaziergang wert.
  • Die Stadt Celje: Auch die drittgrößte Stadt Sloweniens eignet sich wunderbar für einen Stopp während des Slowenien Urlaubs. Celje birgt die spannende Geschichte einer der mächtigsten Adelsfamilien Europas – der Sippe des Grafen von Cilli. Dessen Burg könnt ihr in der herrlich grünen Kulisse von Celje besuchen. Besonders beliebt ist auch die Hopfenstadt Žalec, die für ihre Bierfontäne berühmt ist.
  • Mit dem Mietwagen nach Slowenien: Besonders von Süddeutschland aus ist Slowenien mit dem eigenen PKW oder einem Mietwagen einfach zu erreichen. Wenn ihr nicht im Süden Deutschlands wohnt, dann könnt ihr mit dem Zug runterfahren und von dort einen Mietwagen für euren Roadtrip nehmen. Wer liegt fliegt: Es gibt von Berlin und Hamburg auch oft günstige Flugtickets nach z.B. Ljubljana. Wenn ihr einen Roadtrip plant, könnt ihr euch direkt dort einen Mietwagen nehmen.
    Wenn ihr auch noch kurz Lust und Zeit habt, die Stadt zu erkunden, dann empfehlen wir euch eine Stadtführung oder Sightseeing Tour zu buchen: Aktivitäten & Führungen in Ljubljana* (*Affiliate Link)
  • Wenn ihr eher ein Freund von Städtereisen seid und Lust auf einen Urlaub in Ljubljana habt, dann könnt ihr auch von dort drei wunderschöne Slowenien Highlights erkunden: den Bleder See, Höhle von Postojna und Burg Predjam. Diese Tour wird von Rent a Guide in einer kleinen Gruppe angeboten. Ihr werdet im Zentrum der Stadt abgeholt und mit einem Minivan zu den unvergesslichen Slowenien Highlights kutschiert.
    Hier könnt ihr euch die Tour anschauen: Slowenien Highlights an einem Tag – Bleder See, Höhle von Postojna und Burg Predjam(*Affiliate Link – ihr bezahlt bei einer Buchung nicht mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision von unserem Partner. Damit unterstützt ihr den Blog – vielen Dank!)
  • Einreisebestimmungen Slowenien: Die Einreisebestimmungen für Deutsche sind sehr einfach. Ihr könnt sowohl mit eurem Reisepass, einem vorläufigen Reisepass und sogar mit eurem Personalausweis nach Slowenien einreisen. Schaut aber zur Sicherheit vor eurer Abreise noch einmal auf der Webseite des Auswärtigem Amts vorbei.

Sommer- oder Winter-Aktivitäten? Eigentlich ist es egal, die Natur Sloweniens ist meistens in beiden Fällen schön zu genießen! Das Tolle an Slowenien ist, dass man es wegen seiner geringen Größe nur in einem Tag von einer Seite bis zur anderen Seite durchfahren kann! So könnt ihr zum Beispiel am Morgen eine tolle Wanderung im Triglav National Park machen, danach einen Zwischenstopp in der Hauptstadt Ljubljana einlegen und am Nachmittag schon am Strand liegen und im Meer baden! Ist das nicht toll? Wir sagen nur: Juhu, ab nach Slowenien!

Auf Pinterest merken:

slowenien insidertipps

Mehr Tipps für Wanderungen gibt’s hier:

Wandern in Portugal –unser erster Ausflug zum geheimen See

Wandern in Südafrika im Eastern Cape: Der Chokka Trail

Tipps für Sóller auf Mallorca: Wandern im goldenen Tal

Wandern im Elbsandsteingebirge – Tipps für einen unvergesslichen Ausflug


Die Gastautoren:

Sonja & Jerry_Autorenfoto

Das sind Sonja und Jerry. Ein relativ junges, jedoch erfahrenes Reiseblogger-Paar aus Slowenien, das sich vor fünf Jahre entschieden hat in die Schweiz (das Heimatland der Mutter von Sonja) zu ziehen. Die außergewöhnlichen Naturecken dieser Welt zu erkundigen ist das A und O für sie! Sie lieben die Faröe Inseln, die Azoren, Norwegen oder Georgien! Wenn sie aber nicht gerade einen Berg besteigen, einen türkisblauen Bergsee besichtigen, einen spektakulären Aussichtspunkt genießen oder in der Hängematte irgendwo auf den schönsten Stränden der Welt liegen, dann erkundigen sie gerne (neben ihren Jobs) die Yoga-veganische-gesunde Welt der Schweiz. Das Ganze wird dann auf ihrem Blog www.myhammocktime.com präsentiert!

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Total
53
Shares