CHRISTINE, WAS SEHEN WIR AUF DEINEM FOTO DES TAGES

Wenn die meisten Türkei hören, dann denken sie an Sonne, Strand und Meer. Doch die Türkei hat Berge bis zu 5.600 Meter Höhe und das Taurusgebirge, das sich 2.000 km durch die Türkei schlängelt.

Taunus-Türkei-Christine-Neder

Ich habe heute einen Ausflug gemacht. „Das Geheimnis von Ormana“ heißt die Tour. Es ging mit einem Kleinbus durch die spektakuläre Natur mit Blick in Canyons, auf türkisblaue Flüsse und eine weiten Hochebene. Am beeindruckendsten war jedoch die Fahrt mit dem Schlauchboot in eine Höhle. Dort fließt der längste unterirdische Fluss der Türkei. Ein magischer Ort! So still und friedlich!

magische-Höhle-Türkei

Das Wasser ist wirklich SO blau!

Höhle-Türkei

WAS HAST DU HEUTE GELERNT?

Ich hatte heute die Ehre mit Ahmet Barut ein Interview zu führen. Herr Barut hat elf Hotels in der Türkei und erst vor einer Woche das Barut Acanthus eröffnet. Dass es dieses Jahr schlecht für Ihn läuft, ist ihm schon klar. Aber er hofft, dass sich bald alles wieder ändern wird. Mit ihm habe ich auch über die momentane Lage gesprochen. Dazu jedoch mehr in einem ausführlichen Post. Es ist so interessant von den unterschiedlichsten Menschen Anregungen und Meinungen zu hören. Herr Braut hat das Acanthus erst vor gut einer Woche eröffnet und ich wollte schon immer mal in einem ganz neuen Hotel sein, als eine der ersten.

Was er hier an der Türkischen Rivera erschaffen hat, ist wirklich traumhaft schön. Die Inneneinrichtung, die Atmosphäre, die Stimmung – ein Traum.

Christine-Neder-Barut-Hotel

Die Lobby. Und weil einige gefragt haben, der Hut ist von STETSON.

Welcome-Barut

Mein Pool-Zimmer. Grandiose Erfindung. Man kann vom Zimmer aus direkt in den Pool steigen.

Barut-Side

WELCHE DREI SACHEN HABEN DICH HEUTE GLÜCKLICH GEMACHT?

Heute kann ich mich nicht auf drei Sachen beschränken.

Als erstes der Sonnenuntergang am Meer. Egal wo, es ist immer wunderschön! Side hat mich gleich am ersten Tag mit einem wunderschönen Sonnenuntergang verzaubert.

Sonnenuntergang-Side

Ich bin sehr froh darüber, dass mir das Leben so einen offenen Geist geschenkt hat und die Gabe andere Ansichten und Lebensstile zu akzeptieren und zu verstehen. Auf Reisen begegnen mir immer die unterschiedlichsten Menschen, was das ganze an sich schon interessant macht. Es ist ja prinzipiell gut, dass Menschen reisen. Es soll den Geist beleben und den Horizont erweitern. Bei manchen denke ich jedoch, dass das Reisen ihren engen Horizont noch bestätigt. Beispielsweise verstehe ich nicht, wie man das Privileg haben kann in ein wunderschönes türkisches Bergdorf zu gehen in dem man mit Granatapfeltee empfangen wird und dann mit den Worten wieder in das Auto steigt: „Also hier will ja keiner freiwillig bleiben.“ Einerseits finde ich es interessant, wie ein Mensch für alle sprechen kann. Andererseits finde ich es respektlos das Leben der Bewohner dieses Dorfes so abzuwärten, nur weil es selber einem nicht passen würde. Obwohl das ja nur eine Vermutung ist. Vielleicht wäre diese Person die glücklichste der Welt an diesem Ort. Ich finde es manchmal so traurig, dass viele zu festgefahren in ihrem Lebensmodell sind und dabei andere und alles was neu ist schlecht machen.

Granatapfeltee

Die Tour war wirklich toll! Neben den grandiosen Aussichten gab es zum Mittagessen nur traditionelle Speisen. Eingelegtes Gemüse, Salat mit Granatapfelessig und köstliche Eintöpfe. Ein wirkliches Paradies für Veganer!

Türkisches-Essen

Und jetzt möchte ich auch das Geheimnis lüften – das Geheimnis von Omarna sind die Wildpferde auf einem Hochplateau. Ich habe sie gesehen!!! Doch leider hat es genau da geschüttet und es war so kalt, dass ich nach 5 Minuten nass und halb erfroren war. Aber wenn es etwas gibt, über das ich mich echt nicht mehr aufrege, dann das Wetter. Trotz Regen war es eine wunderschöne, fast schon magische Stimmung wie die Wolken über den Bergen hingen. Wirklich schön.

Wildpferde-Türkei

Wir waren so eine lustige Reisegruppe. Ich hab mich ab und zu tot gelacht. Erstaunlich, wie man doch schon in einem Tag zu einer kleinen Familie zusammengewachsen ist.

Christine-Neder-Haman

Ein absolutes Highlight war auch mein erster Hamam. In Berlin gibt es ihn fast an jeder Ecke, doch ich war noch nie drin. Man fühlt sich danach zwei Hautschichten leichter und so frisch. Ich möchte auch unbedingt eine beheizte Steinliege für zu Hause!

türkische Riviera

Dann möchte ich euch noch von einer Mail erzählen. Ich wusste, dass in die Türkei zu reisen gerade ein viel diskutiertes Thema ist. Ich habe mich auf einiges eingestellt aber nicht auf das. Eine wunderschöne Nachricht, die mich sehr gerührt hat:

„Und ein ganz großes Danke Schön, dass du die Reise in die Türkei machst! Lass es dir gut gehen und genieße das leckere Essen, die Landschaft und die Menschen!“

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*