Christine Neder, das bin ich. Eigentlich Diplom-Modedesignerin, doch schon während des Studiums merkte ich, dass ich völlig talentfrei bin, was das Nähen betrifft, und dass meine eigentliche Leidenschaft das Schreiben ist. Meinen Blog lilies-diary.com gibt es mittlerweile schon 10 Jahre. Hier findet ihr die schönsten Reiseinspirationen, viele Tipps und Tricks und auch immer wieder meine persönlichen Texte über das Leben und wie der Beiname des Blogs schon so schön beschreibt – den alltäglichen Wahnsinn. Ich hatte Glück und konnte mein Hobby vor fünf Jahren zum Beruf machen und arbeite als digitale, eierlegende Wollmilchsau. Redakteurin, Social Media Managerin, Kamerafrau, Cutterin, Fotografin, Communication Managerin, Autorin, Lektorin, Chef vom Dienst und Reisesüchtige. Eindrücke von mir und über meine Arbeit findet ihr hier:

Christine Neder und Boris Surfbrett

Meistens mit dabei auf meinen Reisen – mein Hund Boris.

 

Hier mehr zu meinen zwei Büchern, die ich geschrieben habe:

Buchprojekt – 90 NÄCHTE, 90 BETTEN

Christine Neder hat 2010 einen unglaublichen Selbstversuch gewagt: Drei Monate lang schlief sie jede Nacht in einer anderen Wohnung und er­lebte die Gastfreundlichkeit wildfremder Menschen, die sie über Social-Networking-Angebote im Internet kennenlernte. Nebenbei führte sie einen Blog, der von zahlreichen Fans begeistert gelesen wurde, und schrieb über ihr Projekt eine Kolumne auf SPIEGEL Online. In 90 NÄCHTE, 90 BETTEN berichtet sie nun von ihrer aufregenden Odyssee durch Berlin, auf der sie bei den skurrilsten Leuten übernachtete, wie etwa einer Nippessammlerin, die ihr Tarot-Karten legte, oder dem Inhaber eines mobilen Kiosks für antike mexikanische Erotikmagazine. Christine Neder logierte in jeder Art von Unterkunft, die ein Couchsurferleben zu bieten hat: von der prunkvollen Altbauwohnung bis hin zum beengt-spartanischen Campingbus. In ihrem Tagebuch nimmt sie ihre Leser mit auf ihr turbulentes Abenteuer und erzählt vom alltäglichen Wahnsinn eines Lebens aus dem Koffer. Couchsurfing ist der neue Reisetrend des digitalen Zeitalters: Auf Internetseiten, wie zum Beispiel couchsurfing.org oder hospitalityclub.­org, vernetzen sich abenteuerlustige Menschen, die einander spontan und kostenlos einen Schlafplatz zur Verfügung stellen. Die Idee dahinter: eine Alternative zur Massenabfertigung des Pauschaltourismus zu schaffen, indem man sich auf die alte Tugend der Gastfreundschaft besinnt und so eine individuelle, persönliche und unkomplizierte Art des Urlaubs ermöglicht. In Deutschland gibt es über 200.000 angemeldete Couchsurfer – Tendenz steigend. Vor allem junge Menschen zwischen 18 und 35 Jahren haben die Vorzüge dieser Reiseart für sich entdeckt: Man muss nicht lange im Voraus planen und lernt mit Sicherheit neue Leute kennen. Langeweile ausgeschlossen!

90Nächte-90Betten

Nach ihrem ambitionierten Selbstversuch lebt sie in ihrer eigenen kleinen Wohnung in Berlin und startete 2012 ihr zweites Buchprojekt – 40 FESTIVALS IN 40 WOCHEN.

Dass Christine Neder ziemlich hart im Nehmen ist, hat sie bereits mit ihrem Buch 90 NÄCHTE, 90 BETTEN bewiesen. Für 40 FESTIVALS IN 40 WOCHEN ließ sie sich erneut auf einen gewagten Selbstversuch ein und besuchte Festivals auf der ganzen Welt. So zum Beispiel das paradiesisch gelegene Saint Lucia Jazz Festival in der Karibik, die berühmte Tomatenschlacht La Tomatina im spanischen Buñol oder das legendäre Wacken Open Air. Im Vordergrund der 40 Geschichten stehen dabei die Menschen, denen die Autorin vor und hinter der Bühne begegnet: Wie erlebt der Flaschensammler das Punkfestival? Wovon träumt die Strawberry-Queen aus Florida? Und was haben der schwedische Philosophiestudent und das Metalgirl in einem fremden Zelt zu suchen?

40Festivals-in-40Wochen

MerkenMerken

13 Kommentare

  1. Liebe Christine,

    ich bin durch den Tannerhof auf dich aufmerksam geworden und finden deine Artikel bzw. den gesamten Blog einfach spitze.

    Wir sind ein kleines, liebes Hotel Garni und bieten auch Fastenkurse an. Unser Hermitage Vital Hotel hat den Charme der 60er Jahre und ist durch vielen kleinen Details sowie der traumhaften Lage einfach perfekt um zu fasten.

    Wir würden uns freuen über Deine Rückmeldung.

    Liebe Grüße vom Wörthersee in Kärnten,
    Christina Romina Rom
    Hotelleitung

  2. Hallo Christine,

    dein Blog macht großen Spaß! Danke für die vielen Artikel.
    Schade nur, dass die „Liebes“-Rubrik so kurz kommt und der letzte Beitrag so lange zurückliegt. Ist das kein Thema mehr?

  3. Hallo Christina Rom,

    ich möchte für eine Reise nach Costa Rica eine Frage lossenden, kann ich das bei Ihnen tun oder ist das falsch.

    Es geht um die Frage Hotelbuchung und Transfer zum Flughafen

    Würde mich freuen, wenn Sie sich melden

    Renate Berger

  4. Halo Christine,

    das ist eine tolle Seite & schöne Projekt, die Sie da am Start haben.

    Frage = bitte nicht veröffentlichen:
    Könnten Sie sich auch vorstellen, im Bereich Mobiles Leben/Automobile mal ein Projekt zu machen?

    Ich unterstütze hier in WOB Volkswagen beim Thema Handelsmarketing, bin aber ca. alle 5-6 Wochen in Nürnberg-Nord (=Erstwohnsitz); das nächste Mal voraussichtlich ab 20.12. for ca. 3-4 Tage. Freue mich von Ihnen zu hören.

  5. Das mit den reisen ist so eine sache man hat immer die Verspetung wenn die Züge unpunktlich sind. Aber die bahn Stört das nicht weiter Hauptsache das Geld stimmt. Sie sollten mal da rüber berichten und nicht immer nur die Schönen seiten wie uröaub und welnis. Schön Tag noch Martin

  6. Hallo,
    würde gerne Anfang Oktober zum wandern und sights…. in die Karpaten fahren. Für ca. eine Woche. Dienstlich bin ich davor in Bukarest.
    Würde gerne ein Kinderheim besuchen und bräuchte aber einen Übersetzer. Wie organisiere ich das? Das Heim ist in der Nähe von Sibiu. Macht eine Fahrt mit dem Mietauto von Bukarest nach Sibiu Sinn oder eher fliegen…..???

  7. Hallo Christine,
    ich habe deinen Blog gerade neu entdeckt und ich muss sagen, ich habe schon sehr lange nach genau so einem Blog gesucht! Ich habe mich jetzt schon ein bisschen hier umgesehen und finde deinen Stil, deine Schreibweise und alles an deinem Blog total toll! Ich freue mich, alles hier nach und nach durchzulesen! Bis bald!
    PS: Auf Instagram folge ich dir natürlich auch schon ^_^

  8. Hallo Christine.
    Ich finde deinen Blog klasse u bin vor allem von den Fotos begeistert.Es ist so einer Blick aber auch die Art mit Schärfe u Unschärfe zu fotografieren, die die Bilder sehr schön aussehen lassen.mich würde sehr interessieren mit welcher Kamera du fotografierst.Benutzt du ein bestimmtes Objektiv, Filter? Bokesh Effekt?
    Dank dir für eine Info.
    Lg Lena

  9. Liebe Christine
    Auf der Suche nach Information über das Leben in Portugal bin ich auf deine Videos und Berichte gestossen. Deine natürliche Begeisterung für das Leben an sich hat mich mitgeriessen. Ich würde mich für deine Erfahrung mit dem Bauen und insbesondere mit den Dienstleitungsanbietern z.B. dem Energieberater vor Ort sowie Kontakte interessieren.
    Thank you for your consideration.
    Herzliche Grüsse aus Zürich
    Tina Helbling

  10. Hallo… Toller Bericht…
    Meine Kleine Familie und ich wollen im August auch nach Porgutal… Ich hätte ein paar Fragen an dich… Ich sehe ihr habt auch eine Fellnase dabei gehabt, wie hat der sich gemacht bei der wärme…? Ist es mit Hund zu empfehlen… Wir würden mit unserem Umgebauten Bus losfahren… Leider ohne Wc und Klima… Was sagen deine erfahrungen…? Machen oder lieber Womo um auch das „wilde Campen“ zu erleben? Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*