Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 25. Juni 2017

Scroll to top

Top

1 Kommentar

Lost & Found – Fundstücke aus dem Netz #2

Anne
  • am 25. April 2014

Jede Woche sind meine Co-Blogger Gesa, Michael und Anne für euch im Netz unterwegs und suchen Fundstücke, die euch das Wochenende verschönern. Oder auch nicht. Viel Spaß beim Stöbern! Und wenn ihr selbst etwas findet, dann postet den Link doch einfach als Kommentar! Wir freuen uns.

Lost & Found 2

GesaGesa hat euch diese Woche drei Posts von Menschen rausgesucht, die unterschiedlicher nicht sein könnten

Tipi, die neue Ronja

Tipi Räubertochter

Foto von Lost at Eminor

Sie sieht aus die Ronja Räubertochter und führt ein Leben wie Mogli aus dem Dschungelbuch: Tippi Degré spielt, als Tochter von „wildlife“-Fotografen, mit etwas größeren Katzen, als wir sie Zuhause auf dem Sofa liegen haben. Als ihren großen Bruder bezeichnet sie Abu, einen fünft Tonnen schweren Elefant und ihre Freunde gehören afrikanischen Stämmen an. Hier sehr ihr ein paar Ausschnitte aus dem Bildband zu Tippis ganz besonderen Kindheit in Afrika, von der jeder bestimmt schonmal geträumt hat.

Der größte Selfie Fail des Jahres

Selfie Fail

Es ist mal wieder eins dieser Videos, das von einer Sekunde auf die andere meine ganze Facebookwall verklebt. Jeder der was auf sich hält teilt es, womit es von mir die nächsten zwei Tage keine Aufmerksamkeit bekommt! Steht ja eh alles in der Headline: „Guy gets kicked in the head for taking a selfie by train conductor.“ Was für ein humorvolles Zeichen an unsere Gesellschaft. Nach drei Tagen schaue ich mir das Video doch an, um dann völlig von den Socken gerissen zu werden. Erst aus Empörung, dann aus Rührung. Offensichtlich hat der Fahrer hier dem Selfie. Mensch das Leben gerettet: seht selbst.

Die süßesten Omis der Woche

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=zD2NtzEPBcA]

 

An und Ria, 72 und 78, sind in ihrem Leben noch nie mit einem Flugzeug geflogen. Frohen Mutes wollen sie es sich aber auch nicht entgehen lassen. Begleitet sie in diesem Video auf ihrem Weg zum „ersten Mal“: von da an, wo sie herzerwärmend davon träumen, wie es sich wohl anfühlen wird, bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie in die Sitze gedrückt werden. Sehr niedlich, zwei alte Damen dabei zu beobachten, wie sie völliges Neuland entdecken!

MichaelMichael hat diese Woche ordentlich in der Website Trickkiste gewühlt und für Musik-, Kino- und Buchfans die genau richtige Seite herausgesucht!

Neues für Kinofans

Mubi

Wer lieber Filme schaut anstatt Bücher zu lesen, muss sofort MUBI testen. Hier findet man wirklich das Beste aus Arthouse, Independent, nationalem und internationalem Kino für nur wenige Euro. Jeden Tag gibt es einen neuen tollen Film, den man sehen möchte. Wer also lieber in kleine Kinos geht, um ausgewählte Filme zu sehen und bei dem Gedanken an große Multiplex-Kinos Schweißausbrüche bekommt, ist hier definitiv an der richtigen Stelle.

Großes für Musikfans

Die Hypemachine ist schon einige Jahre ein Favorit in meiner Lesezeichenliste. Jeden Tag gibt es neue Musik zu hören. Meistens richtig gut. Manchmal auch völlig daneben. Geschmackssache eben. Ich liebe es.

Design für Buchfans

Minimore

Es müssen ja nicht immer die Bestseller aus dem Büchersupermarkt sein, finde ich. Anstelle dessen gibt es bei minimore gutes Design, sowie eine schöne Titelauswahl diverser Verlage wie zum Beispiel Mikrotext, Frohmann, Culturbooks und SuKuLTuR. Selbstverständlich als Digitalbuch. Klein und fein. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen.

AnneAnne hat diese Woche ein buntes Potpourri aus drei so unglaublich verschiedenen Sachen zum Thema Spaß und Mamas zusammengestellt, die euch alle gleichwertig unterhalten werden.

Wer braucht schon Tinder?

Peppr

Ok, ja, ich habe ein Tinder Profil und ja, ich habe auch schon einige Male das Bild nach rechts gezogen, aber trotzdem habe ich diesen ganzen Hype um diese Sachen nie verstanden. Jetzt wo ich gerade mal ein klitzekleines bisschen Verständnis dafür aufgebaut habe, kommt das Neue, frisch aus Berlin: Peppr. Was Peppr kann? Dir auf Knopfdruck ein paar Stunden Spaß nach Hause bestellen. Ein fester Preis steht bereits auf der Website und die Angebote auch. As simple as that. WTF.

Keine Bezahlung und 400 Stunden die Woche arbeiten, Bock?

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=HB3xM93rXbY]

Es ist der härteste Job der Welt und trotzdem bewerben sich genug Leute, um im taffen Bewerbungsgespräch zu bestehen. Pausen und Urlaub gibt es nicht. 400 Stunden sollen in der Woche gearbeitet werden und eigentlich sollte sich um alles, ja wirklich alles, was anliegt gekümmert werden. Gibt es diesen Job wirklich? Ja. Jeden Tag und wir wären ohne diesen Job wahrscheinlich nie auf die Welt gekommen, aber seht selbst.

Wolltet ihr eigentlich wirklich Eltern werden?

Die Frage nach „Und, wann kommt bei dir was festes?“ bekomme ich in den letzten Wochen häufiger gestellt. Meine Antwort? „Jetzt nicht, auch morgen nicht. Das dauert noch!“ Warum? Darauf hatte ich bisher nur das Reisen als eine plausible Antwort. Jetzt aber gibt es eine ganze Liste von Sachen zum Thema „Eltern werden“, die, so finde ich, eher abschreckend, als einladend wirken. Ich schlage jedem da draußen vor, einmal diesen Test zu machen und sich die ganze Sache dann noch einmal zu überlegen.

Kommentare

  1. tina

    Die niederländischen Omis sind ja so süß, wenn man auch Niederländisch versteht ist es noch süßer ahh.zo lief en hartstikke leuk!!!

Kommentar abgeben

Pinterest