Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 29. November 2017

Scroll to top

Top

3 Kommentare

7 Tipps für tolle immaterielle Weihnachtsgeschenke

Christine

Es ist wieder diese Zeit des Jahres, in der sich alles nur um die eine Frage dreht: Was schenke ich meinen Liebsten zu Weihnachten? Bestimmt sind schon einige von euch durch das ein oder andere Geschäft gelaufen, auf der Suche nach dem perfekten Geschenk. Wir finden, es sollte gerade zu Weihnachten nicht immer das Materielle im Vordergrund stehen. Deswegen bekommt ihr heute unsere 7 Tipps für immaterielle Weihnachtsgeschenke, über die sich die Beschenkten mit Sicherheit freuen werden!

basten

Immaterielle Weihnachtsgeschenke: Weihnachtliche Köstlichkeiten

Eines steht fest: Liebe geht durch den Magen. Besonders an Weihnachten dreht sich vieles ums Thema Essen. Was liegt da näher, als sich selbst an den Herd zu schmeißen und ein paar köstliche Leckereien für Freunde und Familie zu zaubern? Wie wäre es zum Beispiel mit selbstgemachten Weihnachtspralinen? In guten Konditoreien könnt ihr fertige Außenhülle in weißer, dunkler und Vollmich-Schokolade kaufen. Dann müsst ihr nur noch eine Füllung kreieren, die Pralinen befüllen und mit Schokolade wieder verschließen, hübsch verpacken und voilà – ihr habt ein leckeres Weihnachtsgeschenk, das ratzfatz verspeist wird.

Immaterielle Weihnachtsgeschenke: Etwas Gutes tun und spenden

Immaterielle Weihnachtsgeschenke zu machen bedeutet nicht, dass ihr kein Geld ausgeben müsst. Es gibt jede Menge Projekte, die euer Geld sehr gut gebrauchen können. Spendet das Geld, dass ihr sonst für ein Geschenk ausgeben würdet, einfach in Namen eures Freundes. Eine kurze Google-Suche wird euch zu den verschiedensten Projekten bringen. Ihr könnt den Naturschutz fördern, ihr könnt helfen, dass Kinder der Arbeiterinnen in den Textilfabriken Kambodschas zur Schule gehen können, ihr könntet euer Geld nutzen, um dem Klimawandel entgegenzuwirken und einen Baum pflanzen … Es gibt so viele Möglichkeiten! Eine tolle Einrichtung ist zum Beispiel auch die SOS Hundehilfe Prignitz e.V., bei der Christine sogar körperliche Hilfe geleistet hat und die Wiese entlaubte!

bb

Was mir außerdem SEEEEHHHHRRR am Herzen liegt ist die Tierhilfe Montenegro. Mehr über mein Herzensprojekt könnt ihr im Post lesen: Mein Herzensprojekt – die Tierhilfe Montenegro! Bitte helft mir!

Mein Herzensprojekt – die Tierhilfe Montenegro! Bitte helft mir!

13152611_1032599746777017_1368494570_n

Immaterielle Weihnachtsgeschenke: Eine digitale Weihnachtskarte

Es ist einfach wunderschön, wenn man Weihnachtspost bekommt. Ich nehme mir jedes Jahr vor, an all die lieben Menschen zu denken und ihnen eine Karte zu senden. Manchmal ist das zeitlich etwas knapp.

Wir haben einen digitalen Weihnachtsgruß entdeckt. Da Weihnachten das Fest der Liebe ist, möchte smart als Dankeschön seinen Fans dieses Jahr eine weihnachtliche Freude bereiten: Mit dem smart Christmas Card Generator wird euer Weihnachtstyp bestimmt und eine individuelle Karte kreiert, die ihr dann per Social Media, Mail, Smartphone Messenger oder per Post mit Freunden und Familie teilen könnt. Das geht ganz einfach:

  1. Starte den smart Christmas Card Generator
  2. Finde heraus, was für ein Weihnachtstyp du bist, in dem du die Fragen beantwortest
  3. Klicke auf „Karte erstellen“
  4. Voilà, das war’s! Fertig ist deine individuelle Weihnachtskarte!
  5. Rechts bei „Karte teilen“ kannst du sie auf Facebook, Twitter oder per E-Mail teilen oder sie auf deinem Computer speichern.

So könnte deine Weihnachtskarte aussehen:

k-mb_smart_illustration_1_xmas-700x700

Immaterielle Weihnachtsgeschenke: Eine persönliche Playlist

Früher waren es Mixtapes, dann Compilations auf CD und heute ist es, ganz klar, die digitale Playlist. Es ist so einfach wie es klingt: Sucht die schönsten Lieder, die euch durch das Jahr getragen haben, zusammen und erstellt eine Playlist, die sich gewaschen hat. Da freut sich der Beschenkte bestimmt sehr und das Coole ist, die Playlist kann über die Jahre ja immer erweitert werden …

Island-Rundreise

Immaterielle Weihnachtsgeschenke: Fotoshow oder Film mit Erinnerungen des Jahres

Weihnachten ist auch die Zeit, zu der man das vergangene Jahr ein bisschen Revue passieren lässt. Das solltet ihr aber nicht alleine im stillen Kämmerlein tun, sondern eure Liebsten daran teilhaben lassen – zum Beispiel mit einer Fotoshow der schönsten gemeinsamen Erlebnisse des Jahres. Inzwischen gibt es online so viele Anbieter, die euch dabei helfen, tolle Diashows zu erstellen, dass es eigentlich keine Ausreden mehr gibt … Ich kann jetzt schon verraten, dass ich dieses Jahr drei Fotoalben erstellt habe und es hat so viel Spaß gemacht, weil man beim Foto raussuchen die Reise oder das Event noch einmal miterlebt!

Immaterielle Weihnachtsgeschenke: Erlebnisse schenken

Einer unsere Favoriten – das Erlebnisgeschenk. Zeit ist so kostbar und gerade am Ende des Jahres, wenn man merkt, wie schnell die Zeit verfliegt, ist es Zeit, sich vorzunehmen, mehr mit den liebsten Menschen zu unternehmen. Gutscheine für tolle gemeinsame Erlebnisse sind ein grandioses Geschenk und können gar nichts kosten. Wie wäre es mit einem gemeinsamen Ausflug an den nächstgelegenen See oder in den Wald? Ein Gutschein für einen Wellness-Abend mit Gesichtsmasken und einer Massage. Nur eine Sache ist wichtig – nicht vergessen, die Gutscheine auch einzulösen!

suit-seerose-resort

Immaterielle Weihnachtsgeschenke: Hilfe schenken

Fast noch besser als gemeinsame Erlebnisse zu schenken, ist das Geschenk, Hilfe anzubieten. Hilfe bei den Dingen, die euch vielleicht leichter fallen als dem Beschenkten. Was ich damit meine? Es kann alles sein … Mutti dabei helfen, endlich die eigene Webseite online zu stellen, dem Opa einmal in Ruhe zu erklären, wie E-Mails funktionieren, dem Chaoten-Freund helfen, endlich den Kleiderschrank auszusortieren, der kleinen Schwester das Küchen-Einmaleins beibringen, damit sie sich nach der Schule selbst versorgen kann. Am besten überlegt ihr euch, was ihr gut könnt und wie ihr anderen damit eine Hilfe sein könnt.

boris

Haben euch unsere immateriellen Geschenkideen gefallen? Habt ihr vielleicht selber noch ein paar gute Ideen? Wir freuen uns auf eure Kommentare und wünschen euch allen eine schöne restliche Adventszeit!

weihnachtsbeleuchtung_baden_2012_118

Dieser Post ist in Kooperation mit smart entstanden.

Kommentare

  1. Rita

    Es tut mir leid, aber die Weihnachtskarte mit einer Kooperation von Smart passt nicht in diesen Post, indem es weiters um Nachbarschaftshilfe oder schöne, selbstgemachte Geschenke geht. Hier wurde zwanghaft versucht, einen Kooperationspartner unterzubringen. Wofür verkauft man sich?

  2. Eine tolle Idee!

  3. Janina

    @Du hast völlig Recht!

Kommentar abgeben