Ich möchte euch heute mein absolutes Lieblingsbrot zeigen – Avocadobrot mit gebratenen Pilzen, Ziegenkäse, Spiegel und Fingersalz. Es ist wirklich super easy und super lecker. Das erste Mal  habe ich es in Neuseeland gegessen und jetzt kombiniere ich es mit Tiroler Brot.

Avocado

Ein kleiner Vorgeschmack:

Avocadobrot

So sieht das fertige Avocadobrot aus. Ich könnte es zur jeder Tageszeit essen und am liebsten auch dreimal täglich. Es eignet sich ebenso perfekt für das Katerfrühstück am Samstag oder Sonntag. Hier kommt eine kleine Anleitung mit Rezept.

Was ihr für 2 Personen braucht:

Zutaten-Avocadobrot-mit Ei

  • 2 Scheiben Brot
  • 1 Avocado
  • 8 Champingions
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Zitrone
  • 2 Eier
  • Falksalt Fingersalz Citron

Fingersalz

Das Brot backen wir heute selber. Ich war nämlich in Tirol auf einer Alm und habe mir von der Köchin Verena zeigen lassen, wie man richtig, gutes Bauernbrot backt. Das kann man dann zur Jause essen oder meine ganz eigene Avocado-Kreation draus machen.

Das Rezept und eine genaue Zubereitung findet ihr hier: Rezept: Tiroler Bauernbrot backen

Danach Avocado auf das Brot legen und mit einer Gabel zerdrücken.

Mit Pfeffer und dem Falksalt Fingersalz Citron würzen.

Avocadobrot-mit-Fingersalz

Die Champignons mit etwas Öl in der heißen Pfanne anbraten und auf das Brot legen.

Oben drauf kommt der klein geschnittene Ziegenfrischkäse.

Rezept-Avocadobrot

Jetzt fehlt nur noch das Spiegelei und fertig ist das  Avocadobrot mit gebratenen Pilzen, Ziegenkäse, Spiegelei und Fingersalz, welches man als Topping oben drauf streut.

Kochkurs

MAHLZEIT!

26 Kommentare

  1. Avocadobrot mag ich auch gern :) Fingersalz kenn ich noch gar nicht… Hatte bisher nur Fleur de Sel, Pyramidensalz, schwarzes Salz… Also würds mich freuen, damit was auszuprobieren. Bei mir würde das Chili-Salz auf jeden Fall auf dem Tomatenrisotto landen und das Zitronensalz im Salat!
    LG
    Ela (transglobalpanparty at gmail.com)

  2. Ich würde das Salz gerne auf meinem Lieblingssalat verstreuen:
    Ruccola mit Mangostreifen, in Haselnusskernen parniertem Schafskäse und Kakao-Balsamico.

  3. Jetzt habe ich Hunger. :/ Das hört sich so lecker an.
    Also falls ich gewinnen sollte, brauche ich ja anscheinend das Zitronensalz, um es nachzukochen.

    Könnte mir auch gut vorstellen, dass das Zitronensalz ganz gut passt, wenn man z.B. Brathähnchen damit einreibt. Muss ich mal probieren.
    Bei uns gab es am Wochenende übrigens geschmorte Beinscheiben vom Rind mit einer überaus leckeren Anis-Rosmarinsauce. Hätte ich nicht gedacht, dass das so zusammenpasst.

  4. Eigentlich wollte ich für heute Abend einen Avocado-Tomaten-Salat machen. Aber jetzt habe ich dein Rezept entdeckt und werde genau das ausprobieren. Sieht verdammt lecker aus und die Zutaten habe ich zufällig auch noch zu hause.
    Grüße Katrin

  5. Hallo, ich würde auf meinem Frühstücksei am liebsten das Natursalz probieren. Kanns mir aber auch gut im Schafskäseaufstrich mit getrockneten Tomaten gut vorstellen.
    LG Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*