Ich gebe es zu, ich bin eigentlich kein großer Skifahrer. Jedes Jahr quäle ich mich einmal mehr oder weniger mit den Brettern unter den Füßen auf den Berg, um das Skifahren nicht zu verlernen. Meistens ist mir nach drei Stunden schon arschkalt und ich bin nervlich am Ende. Ich weiß nicht genau wann es angefangen hat, aber je älter ich geworden bin, desto mehr Höhenangst habe ich bekommen. So hat mich in der Vergangenheit so manch ein Blick aus dem Lift oder die Piste runter mit Angstschweiß überzogen. Bis ich Bekanntschaft mit der Seiser Alm machte.

Skifahren-in-Südtirol

Die Seiser Alm ist mit 56 Quadratkilometern (8000 Fußballfeldern) die größte Hochalm Europas. Als Hochalm kann man sich eine eigene Landschaft mit Dörfern auf 2000 Metern Höhe vorstellen. Erreichbar ist die Seiser Alm bis 9 Uhr mit dem Auto, ansonsten nur mit der Gondel. Im Winter beim Skifahren in Südtirol gibt es hier ein Winterwonderland mit 23 Liften und 60 Pistenkilometern. Ich war ein Wochenende auf der Dibaita Hütte auf 2295 Metern untergebracht und wenn man aus der Unterkunft direkt auf die Piste fahren kann, bietet es sich natürlich an, das alljährliche Skifahren hier zu absolvieren. Doch irgendwie war alles anders als sonst …

Südtirol-Dolomiten-Seiser-Alm

Das Wetter bombe, die Pisten perfekt und das ganze Skigebiet ein leichte, entspannte Hügellandschaft. Viele Pisten die auf der Seiser Alm rot sind, könnten auch noch als blau durchgehen. Für Adrenalinjunkies natürlich blöd, obwohl die können sich in den Snowparks mit Schanzen austoben. Aber das einfach absolut genialste – die Aussicht beim Skifahren in Südtirol. Man kann einfach nicht aufhören sich die ganze Zeit umzuschauen und vor allem auf den Schlern, der Symbolberg der Seiser Alm. In der Sage galt er als Tummelplatz von Hexen und verführungsfreudigen Teufeln. Heute kann man den Schlern besteigern und die Aussicht, die soll gigantisch und einmalig sein. Das hebe ich mir aber lieber für die Sommermonate auf.

Es folgt, passend zu der Sage, eine kleine Fotostrecke zu einem Tag auf den Pisten der Seiser Alm. Wir machen die Hexentour. Sieben Stationen wie Funpark, Hexenbuckel-Piste, ein Hexenkamin oder ein Hexenpark mit lebensgroßen Hexenfiguren sind zu besichtigen und abzufahren. Natürlich kommen wir auch an den berühmten Hexenbänke vorbei, auf denen sich die Schlernhexen ausruhen und Wolken zusammenfegen. Aber gegen Unwetter gibt es ein Zaubermittel: Man nehme Schnee soweit das Auge reicht, füge Sonnenschein hinzu, garniere das Elixier mit Ferienstimmung pur und kröne den Trank mit Hüttenzauber! Das ist keine Hexerei, sondern Skifahren in Südtirol auf der Seiser Alm!

Schlern-Seiser-Alm

Darf ich vorstellen – der Schlern, das Wahrzeichen von Südtirol

Panorama-Seiser-Alm

Die traumhafte Seiser Alm begeister als eine der schneesichersten und sonnigsten                            Regionen in ganz Südtirol

Kirche-Hochzeit-Seiser-Alm

Für Romantiker – eine kleine Kapelle in der natürlich immer wieder gerne geheiratet wird.

Hütte-Seiser-Alm

Im Sommer werden die kleinen Hütten von den Bauern bewohnt.

Hochalm-Skifahren-Seiser-Alm

Skifahren vor einem beeindruckenden Dolomiten-Panorama

Eisskulptur-Seiser-alm

Überall findet man auf der Seiser Alm Eisskulpturen – die Winterdeko!

Skifahren-Seiser-Alm-Südtirol

Die kindersicheren Fließbandlifte werden natürlich auch gerne von Erwachsenen benutzt. Draufstellen und die Aussicht genießen.

Sessellift-Seiser-Alm

Einer von den 23 Liften mit einem kilometerweiten Blick in das Tal.

Skifahren-Seiser-alm

 

Dolomiten-Seiser-Alm

Wer keine Lust auf Skifahren hat, kann auch die 30 Kilometer Wanderwege ablaufen.

 

Skigebiet-Südtirol-Seiser-Alm

 

Snowboarder-Seiser-Alm

Ob Easy-, Medium- und Pro-Line der 1,5 Kilometer lange Snowpark Seiser Alm bietet für alle Snowboarder ein reiches Angebot.

 

23-Sessellifte-auf-Seiser-Alm

Ehrlich gesagt, man könnte auch einfach den ganzen Tag nur Sessellift fahren und sich                                 die Umgebung anschauen.

 

Wintersport-Seiser-Alm

 

Speed-Road-Seiser-Alm

Nichts für Angsthasen, wie ich es bin – der Speedtrap. Mit High Speed den Berg runterfahren und die Freunde oben schauen lassen, wie schnell man war.

 

Sonnenuntergang-Seiser-Alm-Südtirol

Sprachlos schön – der Sonnenuntergang hinter dem Schlern, nach einem Traumhaften Skitag. Ich glaube, ich habe mich nicht nur in den Sonnenuntergang und die Seiser Alm, sondern auch in das Skifahren verliebt.

 

 PS: Vielen Dank an Tourismus Seiser Alm, dass sie meine Liebe zum Skifahren entflammt haben und mir diese Reise ermöglicht haben.
 

8 Kommentare

  1. Die Seiser Alm ist immer schön,ob im Frühjahr,Sommer,Herbst oder Winter.Aber im Winter ist sie besonders schön für die aktive Erholung.Viele Möglichkeiten dazu werden geboten,man muss nur hinfahren und diese nutzen.

  2. Super Bilder, meine eigenen Urlaubsbilder sehen quasi genauso aus :D Die Seiser Alm ist wirklich eine der schönsten Urlaubsgegenden :) waren das letzte mal 2012 da, schätze 2014/2015 wirds mal wieder Zeit!!!!

  3. Hallo! Ich bin auch schon öfter in dem Seiser ALm Skigebiet unterwegs gewesen, ich bin keine gute Skifahrerin, aber es macht mir Spaß und ich finde die Pisten dort bieten für alle Sorten von Fahrern gute Möglichkeiten! Als nahe gelegenen Urlaubsort kann ich Seis empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*