7 Gröden Sehenswürdigkeiten für einen perfekten Winterurlaub in Südtirol

Südtirol – das ist, wenn man am Vormittag mit dem erfahrensten Skilehrer der Region die schönsten Pisten der Gegend erkundet und er dir am Abend nach einer privaten Jodelsession noch schnell mit dem Pendel die Zukunft vorhersagt. Südtirol – das ist unfassbare Natur, die einen immer wieder sprachlos dastehen lässt, genauso wie die Gastfreundlichkeit der Menschen, die dort leben. Nirgendwo sonst habe ich so viele Begegnungen, die mein Herz berühren und noch lange im Kopf bleiben. Vor allem in der Region Gröden (italienisch „Val Gardena“) im Hotel Oswald hatte ich fantastische Erlebnisse und zauberhafte Begegnungen.

Gröden ist ein Ferienparadies mit einer unglaublichen Landschaft und der unvergleichlichen Bergkulisse der Dolomiten, einem UNESCO-Welterbe. Neben Deutsch und Italienisch werdet ihr hier außerdem eine ganz besondere Sprache hören – das Grödner Ladinisch. Lasst euch verzaubern von der Natur, den Menschen und der ganz besonderen Kultur. Hier kommen meine 7 Gröden Sehenswürdigkeiten für einen perfekten Winterurlaub in Südtirol.

Christine auf Skipiste in Wolkenstein

Gröden Sehenswürdigkeiten: 1. Das Hotel Oswald in Wolkenstein: schlafen, wo einst Adelige sich die Türklinke in die Hand gaben

Es gibt sie, diese super tollen Designhotels, in der jeder Lampenschirm zum Kissenbezug passt, die Lobby auf der Titelseite der „Living At Home“ abgebildet sein könnte und die chillige Loungemusik im Hintergrund noch das i-Tüpfelchen vom Rundumpaket ist. Es gibt aber auch die Hotels, die mit ihrer Geschichte und vor allen den Mitarbeitern bestechen, die oft schon über drei Jahrzehnte jeden Tag ein und aus gehen und dem Haus das gewisse Etwas geben – Gemütlichkeit, Charme und Charakter.

Die zwei längsten Mitarbeiter des Hotel Oswalds mitten in Wolkenstein sind die Direktorin Pia und der Hausmeister Ludwig, die beide schon fast 30 Jahre dem Hotel seine Seele geben. Einst verkehrte hier nur die High Society der Adeligen. Das Königshaus Savoyen, der Wissenschaftler Enrico Fermi und viele andere Persönlichkeiten waren zu Gast im Hotel Oswald. Damals gönnte man sich hier mindestens drei Woche Erholung im Sommer. Schon irre, wenn man sich überlegt, wer schon alles durch die Eingangstür flaniert ist. 1929 wurde das Hotel auch für die Wintersaison geöffnet und vier Jahre danach erstmals mit einer Heizungsanlage ausgestattet. Es war in ganz Europa als das beste Hotel der Alpen bekannt – es gehört also definitiv zu den Gröden Sehenswürdigkeiten.

Doch dann kam der Zweite Weltkrieg und das Gebäude wurde zu einem Lazarett für junge Soldaten umfunktioniert. Später funktionierte es auch als Schule für die Kinder aus Bozen und Meran. 1991, nach der Wiedereröffnung, erarbeitete das Hotel sich seinen alten Ruf langsam wieder zurück.

Das Hotel Oswald liegt mitten in Wolkenstein und schon früh am Morgen beim Frühstück haben die Gäste einen fantastischen Blick auf die umliegende Bergwelt der Dolomiten. Es ist der perfekte Startpunkt für sportliche Aktivitäten in der Region oder einen gemütlichen Bummel durchs Dorf. Und wenn ihr nach einem ereignisreichen Tag wieder nach Hause kommt, wartet eine Kräuterstempel- oder Basaltsteinmassage auf euch. Was mir im Hotel besonders gut gefallen hat – die Menschen. Nach nur einem Tag fühlt man sich wie zu Hause und das Personal schafft es, durch Witz und Charme den Gästen immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Ja, ein guter Urlaub ist, wenn man gar nicht mehr nach Hause zurück möchte.

Gröden Sehenswürdigkeiten: 2. Schneeschuhwandern im Langental – der Yosemite Park in Südtirol

Die Natur um Wolkenstein verzaubert vor allem im Winter mit ihrer unbeschreiblichen Schönheit. Ein Ort, an dem ihr die Magie der gepuderten Bergwelt besonders gut genießen könnt, ist das Langental. Hier spüre ich die Stille und Ruhe, welche die Wälder und Felswände ausstrahlen, erst so richtig.

Diese Einsamkeit genießt ihr am besten, wenn ihr euch auf „Bärentatzen“ stellt und durch den Tiefschnee stapft. Schneeschuhwandern ist eine herrliche Sportart im Winter und die Wanderung durch das Langental absolut für Einsteiger geeignet. Zur eurer Linken blickt ihr auf die Wände des Puezmassivs und die Chedul-Berge und zur Rechten auf den Col Turond.

Alta Badia Schneeschuhwanderung Langenthal

Startpunkt der Wanderung ist der Parkplatz im Langental. Hier befindet sich auch ein uriges Café in einer Hütte. Serviert werden Südtiroler Spezialitäten, vor allem Polenta, und es gibt bequeme Liegestühle zum Ausruhen nach der Wanderung. Der Weg durch das Langental zieht sich ohne besondere Höhenunterschiede bis ans Ende des Tals. Auf der Wanderung kommt ihr automatisch an ein paar weiteren, kulturellen Sehenswürdigkeiten in Gröden vorbei: der Ruine Wolkenstein und der Silvesterkapelle. Aber auch die Natur hat ihre kleinen Kunstwerke gebaut. Wo im Sommer die schönsten Wasserfälle in die Tiefe stürzen, bilden sich im Winter einzigartige Eisskulpturen.

Ich hatte ja den Traum, für euch ein wunderschönes Foto zu machen, indem ich durch das sonnendurchflutete Tal, gesäumt von Bergmassiven links und rechts laufe. Das war aber auch wirklich nur ein Traum, denn wie ich vom Personal am Parkplatz Langental erfahren habe, steht die Sonne erst im Februar wieder so hoch, dass sie ins Tal scheint. Der Vorteil: Dadurch ist das Langental sehr schneesicher.

Gröden Sehenswürdigkeiten  – Weitere wunderschöne Wanderungen in Gröden:
  • Langental: Hierfür folgt ihr einfach dem Weg Nr. 14 bis zur ersten Sehenswürdigkeit – der Silvesterkapelle. Durch den wunderschönen Wald spaziert ihr bis zum Rastplatz mit Bänken und Tischen, um die mitgebrachte Brotzeit zu genießen. Endpunkt ist am Wiesenboden Pra da Ri. Zurück geht es auf dem gleichen Weg.
    Dauer: 2 Stunden | Länge: 7 Kilometer | Profil: leicht & für Kinderwagen geeignet
  • Kreuzweg: Von Daunei folgt ihr dem Kreuzweg entlang der Stevia-Wände bis zur Silvesterkapelle. Wer möchte, kann zwischendurch noch einen Abstecher zur Burgruine in Wolkenstein machen. Auf dem gleichen Weg geht’s wieder zurück.
    Dauer: 30 Min. | Länge: 2 Kilometer | Profil: leicht & schöne Aussichten
  • Grödner Bahnweg nach St. Christina – St.Ulrich: Startpunkt ist das Eisstadion. Von dort führt ein Spazierweg entlang der alten Bahnstraße (parallel zur Talstraße) nach St. Christina und weiter bis nach St. Ulrich.
    Länge: 8 Kilometer | Profil: leicht
  • Ski Champions Walk: Bei dieser Tour nimmt euch ein Audioguide mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte Grödens bis zur Ski-Hochburg. Los geht’s an der Skischule Wolkenstein, entlang der alten Bahnstraße.
    Dauer: 30 Minuten | Länge: 0,5 Kilometer | Profil: leicht, mit Kinderwagen begehbar
  • Eichhörnchen-Wanderung Cristauta – Rif. Gamsblut Hütte: 2 Kilometer von St. Christina entfernt liegt der Parkplatz Cristauta, von dem die Wanderung startet. Ihr folgt dem Weg Nr. 4 Richtung Gamsbluthütte. Haltet die Augen offen, auf dem Weg werden euch viele Eichhörnchen begegnen. Auf dem gleichen Weg geht’s wieder zurück.
    Dauer: 1,5 Stunden | Länge: 5 Kilometer | Profil: leicht
  • Raschötz: Für eine leichte Wanderung nehmt von der Bergstation der Standseilbahn Raschötz Weg Nr. 35 zur Heiligen-Kreuz Kapelle. Auf dem gleichen Weg geht’s wieder zurück oder optional Weg Nr. 10 zurücknehmen.
    Dauer: 45 Minuten | Länge 2,5 Kilometer | Profi: leicht
  • Seiser Alm: Eine schöne Wanderung ist von der Seiser Alm Bahn Richtung Hotel Adler. Folgt dem Pferdeschlittenweg zur Sanon Hütte, ab dort nehmt den Weg Nr. 6B. Bei der Abzweigung dann Weg Nr. 6 zum Hotel Icaro und dem Hotel Sonne nehmen. Von dort geht es zu Fuß oder per Sessellift zurück zum Startpunkt.
    Dauer: 2 Stunden | Länge: 6 Kilometer | Profil: leicht
Langental Schneeschuh Wolkenstein Christine
Gröden Sehenswürdigkeiten: 3. Sportliche Highlights in Val Gardena – vom Freeriden bis zum Eisklettern

Die Berge strahlen für mich eine unglaubliche Faszination aus. Es ist diese Ruhe und Stille. Der Stillstand. Nichts rührt sich. Das führt meistens dazu, dass ich mich bewegen möchte. Mit den Gardena Guides könnt ihr besondere Touren in die unberührte Winterlandschaft buchen und seid rundum versorgt. Ein kleiner Einblick, was alles möglich ist:

  • All Day Freeride: Mit der Natur alleine sein? Das könnt ihr bei einem All Day Freeride Tag abseits der Pisten. Ein unvergessliches Erlebnis mit einmaligen Panorama. Die bekannteste Freeride-Abfahrt ist durch das Mittagstal.
  • Tagesskitouren: Eins mit der Natur sein und unvergessliche Abfahrten durch einsame Gebirgsstöcke. Bei dieser Tour entdeckt ihr die Perlen der Winterlandschaft und jede Menge Geheimtipps. Auch für Einsteiger gibt es passenden Touren.
  • Eisklettern: Ob für Anfänger oder Fortgeschrittene eine Klettertour an einem eingefrorenen Wasserfall ist etwas ganz Besonderes. Ihr könnt es das erste Mal ausprobieren oder, wenn ihr schon erfahren seid, an eurer Technik feilen.
  • Gletschertour: Eine ganz besondere Tagestour führt zur Königin der Dolomiten – der Gebirgsgruppe Marmolata. Die Aussicht ist gigantisch und auch hier gibt es wieder einen normalen oder den schwierigen Westgrat für Profis.
  • Kletterhalle in Wolkenstein: Ich habe sie jeden Morgen vom Frühstücksraum des Hotel Oswald aus gesehen – die Kletterhalle in Wolkenstein, die mit einem meterhohen Panoramafenster einen tollen Einblick in das Herz des Gebäudes bietet. Hier können Einsteiger unabhängig von den Wetterverhältnissen ihre ersten Kletterversuchen machen. Aber auch geübte Kletterer kommen hier auf ihre Kosten, denn die Steilwände haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade.
    Für weitere Infos sowie eine Einführung in die Klettertechnik und Kletterversuche könnt ihr direkt beim der Kletterhalle vorbei schauen oder anrufen.
    Kletterhalle in Wolkenstein | Öffnungszeiten: Winter & Sommer täglich 16 – 19 Uhr, Mo-Mi-Do 16 – 22 Uhr, Sa 17:30 – 19 Uhr | Preise: 6 Euro Kinder unter 16 Jahren, 10 Euro Erwachsene

Wolkenstein Kletterhalle Nives

Noch mehr Infos, auch zu Touren im Sommer, findet ihr auf der Website der Gardena Guides.

Wolkenstein Kletterhalle Nives Aufblick

Gröden Sehenswürdigkeiten: 4. Skifahren im UNESCO Weltkulturerbe – 1.200 Pistenkilometer, ein Skipass, 12 Skiing Areas und den erfahrensten Skifahrer der Region an eurer Seite

Ich kann es im ersten Moment gar nicht glauben, als ich Adolf in der Lobby vom Hotel Oswald zum ersten Mal sehe. 75 Jahre ist er schon alt und davon 50 Jahre als Skilehrer tätig. Völlig zu Recht kann er sich mit dem Titel „erfahrenster Skilehrer der Region“ brüsten. Keine Piste ist ihm unbekannt. Mir kommt es so vor, als hätte er auch schon jeden Gipfel der Region erklommen. Im Sommer mit Wanderschuhen oder im Winter beim Skitouren gehen.

Gestern war Adolf den ganzen Tag mit der Skisafari unterwegs. Im Hotel können sich Gäste für eine Skisafari in den Dolomiten anmelden und haben die Möglichkeit, für nur 10 Euro pro Person, eine geführte Skitour mit erfahrenen Skilehrern zu buchen. Von Montag bis Freitag gibt es jeden Tag eine andere Tour durch das Skigebiet Dolomiti Superski. Adolf hat die Gruppe am Tag zuvor zu den schwarzen Pisten der Skisafari geleitet. Vorgestern hat er 900 Höhenmeter beim Skitouren absolviert. Ihr merkt, Skifahren ist nicht wirklich ein Sport für ihn. Da bräuchte er Felle unter den Skiern und müsste zu Fuß den Berg hochlaufen.

Skilehrer Adolf Wolkenstein Skipiste

Adolf ist so ein Mensch, an den ich sicher noch sehr lange und oft denken werde. Ein Vorbild, wenn es darum geht, auf seine Intuition zu hören. Zehn Jahre hat er in seinem gelernten Beruf als Holzschnitzer gearbeitet. Doch dann merkte er, dass ihm das viele Sitzen einfach nicht gut tut. Deswegen hat er eine Ausbildung zum Skilehrer und Wanderführer gemacht.

Ich kenne keinen Mann in seinem Alter, der nach einer Bypass-Operation schon wenige Wochen später wieder auf den Skiern stand und mit 75 Jahren noch so fit ist. Die Natur ist seine Leidenschaft und es gibt kaum einen Ort auf dieser Welt, den er sich noch nicht von einem Gipfel angeschaut hat. Ob die Gipfel in Japan oder Heliskiing in Kanada bei -32 Grad.

Heute ist Adolf mit uns in seinem Revier unterwegs und zeigt uns die Highlights von Gröden – die Skirunden. Jeder Wintersportler hat schon einmal von der bekannten Sellaronda gehört, einer Skirunde um den massiven Sellastock, die ihr im Uhrzeigersinn oder entgegengesetzt fahren könnt. Hier warten 42 unvergessliche Pistenkilometer mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auf euch. Profis können einen Abstecher zur Weltcup-Abfahrt Saslong machen. Plant circa sechs Stunden für die Sellaronda ein.

Weitere tolle Skirunden sind die Skitour Gröden WM 1970, die ihr direkt von Wolkenstein aus starten könnt, und die Val Gardena Ronda. Mit dem Skipass Dolomiti Superski habt ihr den uneingeschränkten Skigenuss mit über 1.200 Pistenkilometer und 450 Anlagen. Die passende App für den perfekten Skitag findet ihr unter „3D Superski“. Sie beinhaltet Skimap, Ski Routenplanner, Tracking und Live-Infos über Lift- und Schneelage.

Gröden Sehenswürdigkeiten: Sport im Winter – was das Val Gardena noch zu bieten hat
  • Rodeln in Gröden: Rodeln ist ein Spaß für Groß und Klein. Besonders beliebt bei Familien ist deswegen die Rodelbahn an der Bergstation der Standseilbahn Raschötz in St. Ulrich. Wer keinen Schlitten dabei hat, kann sich am Rodelverleih der Talstation einen mieten. Wer von der Seiser Alm losrodeln möchte, hat auch mehrere Möglichkeiten. Alle Infos zu den elf Rodelbahnen findet ihr auf www.seiseralm.it
    Achtung: Auf den Skipisten ist das Rodeln aus Sicherheitsgründen verboten!
  • Skitouren: Bei Skitouren in den Dolomiten ist quasi alles möglich, wenn ihr einen erfahrenen Bergführer an eurer Seite habt. Tolle Vorschläge für Touren findet ihr unter www.dolomitesalpine.it. Buchen könnt ihr Skitouren z.B. bei der Alpinschule Catores Gröden oder bei den Gardena Guides.
  • Kutschfahrt in Gröden: Kutschfahrten sind auch im Winter in Gröden möglich. Buchen könnt ihr sie im Winter bei der Reitschule FISE Pozzamanigoni (Tel. 0471-794138) für 45 – 65 Euro. Im Sommer werden die Kutschfahrten vom Reitstall Pana Horses ASD (Tel. 331-3374762) angeboten

Skilanglauf in Gröden

  • Monte Pana: Wer schon ein bisschen geübter im Langlauf ist, ist am Monte Pana genau richtig. Hier gibt es über 30 Kilometer gekennzeichnete Loipen. Je nach Können gibt es Loipen mit Anstiegen, abenteuerliche Abfahrten und verschiedene Möglichkeiten, seine Strecke zu planen.
  • Wolkenstein: Hier könnt ihr auf insgesamt 19 Kilometern in der wunderschönen Bergkulisse „langlaufen“. Los geht’s beim Sportzentrum der Carabinerie, wo sich auch ein Skiverleih befindet.
  • Panider Sattel: Bei Kastelruth, circa fünf Kilometer von St. Ulrich entfernt, gibt es eine tolle, vier Kilometer lange Loipe für Anfänger und fortgeschrittene Langläufer.
  • Seiser Alm: Wer die Wahl hat, hat die Qual … auf der Seiser Alm warten insgesamt 80 Kilometer Langlaufloipen auf euch. Diese erreicht ihr unproblematisch mit der Umlaufbahn von St. Ulrich.

Alle Loipen findet ihr auch auf der Langlaufloipen-Karte, die in allen Tourismusbüros erhältlich ist.

Winterwanderungen in Gröden:

Wenn ihr lieber einen ausgedehnten Winterspaziergang oder eine Wanderung auf den Berg unternehmen möchtet, dann schaut unbedingt, dass die Lifte noch in Betrieb sind. Außerdem bekommt ihr in den Touristenbüros eine kostenlose Karte mit allen Winterwanderwegen und Schneeschuhtouren. Folgende Lifte sind im Winter für Fußgänger geöffnet:

  • Umlaufbahnen: St. Ulrich-Seiser Alm, St. Ulrich-Furnes, Col Raiser, Saslong, Ciampinoi, Dantercepies, Piz Sateur
  • Seilbahnen: Piz Sella, Furnes-Seceda
  • Sessellifte: Zur Sonne (Seiser Alm), St Christina-Monte Pana, Mont de Seura, Comici 2, Cir und Fermeda
  • Gherdein Ronda Express, Standseilbahn Raschötz

Langental Schneeschuh Wolkenstein Wandern

Gröden Sehenswürdigkeiten: 5. Einkehren mit Aussicht – die Dantercepies Mountain Restaurant Lounge

Ich konnte einfach nicht genug von dieser Aussicht bekommen. Über eine Stunde saß ich wie ein kleines Kind mit der Nase am Fenster da und habe nach draußen, auf die zahlreichen, gepuderten Berggipfel, geschaut. Die Dantercepies Mountain Restaurant Lounge liegt auf 2.305 Metern, direkt neben der Bergstation der Dantercepies, inmitten der fantastischen Dolomiten an der Grenze zwischen Gröden und Alta Badia.

Zum Ausblick gibt es hausgemachtes Tiramisu, Gemüsesuppe, Bombardino oder Calimero. Für alle Laien, Bombardino ist heißer Eierlikör mit Weinbrand und Milch. Calimero ist, soweit ich das verstanden habe, ein Bombardino mit Kaffee. Die Dantercepies Mountain Restaurant Lounge ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Ihr werdet die moderne Einrichtung mit dem vielen Holz – und vor allem der gigantischen Aussicht – sicher genauso lieben wie ich.

Ein magisches Abenteuer ist auch das Sunrise Dantercepies Event am Dienstagmorgen. Genießt ein Frühstück mit Sonnenaufgang im Restaurant und danach ein morgendliches Skivergnügen. Wenn ihr in einem Val Gardena Active Partnerbetrieb untergebracht seid, bekommt ihr auf die Veranstaltung eine Ermäßigung.

Gröden Sehenswürdigkeiten – die Top 10 Highlights auf einen Blick:

  1. Sellaronda: Die Umrundung des Sellamassivs ist ganz klar auf Platz 1 der Gröden Sehenswürdigkeiten. Die Sellaronda könnt ihr z.B. auf dem Mountainbike oder Skiern fahren.
  2. Kunstausstellung ART 52: Wer etwas über das Grödener Kunsthandwerk erfahren möchte, ist im Ausstellungssaal ART52 genau richtig. Hier werden 52 Bildhauer und Maler sowie Händler und Wiederverkäufer vorgestellt. Die Ausstellung präsentiert verschieden Stile. Die permanente Kunstausstellung ist täglich von 9 – 22 Uhr geöffnet und ihr findet sie im Kulturhaus von St. Ulrich.
  3. UNESCO Welterbe Dolomiten: Gröden liegt im Herzen der Dolomiten und mit einem Bergführer wie Adolf könnt ihr Ausblicke genießen, die ihr sicher niemals wieder vergessen werdet.
  4. Langkofelrunde: Auf insgesamt zehn Kilometern kommt ihr bei der Umrundung des Langkofels auf dem Friedrich-August-Weg. Sicher eine Wanderung, die man niemals vergisst …
  5. Val Gardena Mobil Card: Urlauber, die Gast in einem Mitgliedsbetrieb der Grödener Tourismusvereine sind, können sich jetzt schon auf die Val Gardena Mobil Card freuen. Mit ihr könnt ihr in Gröden kostenlos Bus fahren. Kinder bis zu 6 Jahren fahren kostenlos. Hunde müssen in den öffentlichen Verkehrsmitteln an der Leine geführt werden und einen Maulkorb tragen.
  6. Museum Gherdëina: Wer sich für die Geschichte des Dolomitentals interessiert, der darf das Museum mit dem Nachlass von Luis Trenker nicht verpassen. Hier erfahrt ihr auf zwei Etagen alles – von dem Beginn der Besiedlung bis zur heutigen Geschichte aller Gröden Sehenswürdigkeiten.
    Museum Gherdëina | Adresse: Rezia Straße 83, I-39046 St. Ulrich i. Gröden | Preise: 8 Euro Erw. / 6 Euro ermäßigt | Führungen auf Deutsch gibt es auf Anfrage unter 0471-797554
  7. Grödener Dorf: Unbedingt sollte ein Spaziergang durch die Fußgängerzonen des Grödener Dorfs auf eurer To-do-Liste stehen. Hier könnt ihr auch wunderbar auf einen Aperitif irgendwo einkehren.
  8. St. Jakobskirche und Silvesterkapelle: Die St. Jakobskirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist die älteste Kirche im gesamten Tal. In ihr, sowie in der gegenüberliegende Silvesterkapelle, lässt sich die sakrale Kunst in herrlicher Stille genießen.
  9. Krippe von St. Christina: Wusstet ihr es? Die weltweit größte Holzkrippe, die von lokalen Bildhauern angefertigt wurde, befindet sich in Gröden. Zu sehen ist sie jedes Jahr auf dem berühmten Weihnachtsmarkt in Gröden.
  10. Weltcupabfahrt Saslong: Auf der Grödener Saslong-Piste wird am Rennwochenende im Dezember von den Profis den Titel gekämpft. Berühmt ist die Piste vor allem für ihren so genannten „Kamelbuckel“.
Gröden Sehenswürdigkeiten: 6. Gröden von der besten Perspektive – Helikopterflug über den Dolomiten

Was soll ich sagen … Ich kann das Gefühl gar nicht beschreiben, wenn man haarscharf an den Berggipfeln vorbei fliegt und das ganze Tal einem zu Füßen liegt. Diese Weite, diese Höhe und auch gleichzeitig diese Tiefe, die mir am Anfang das Herz ganz schön hat in die Hose rutschen lassen.

Wenn ihr wirklich etwas unvergessliches erleben wollt, dann bucht euch einen Helikopterflug mit elikos. Bei der Route, die 15 Minuten dauert, fliegt ihr über den Langkofel, die Sellagruppe und Geislergruppe. Wenn euch das nicht reicht und ihr mehr wollt, gibt es auch noch den 30 und 50 Minuten Flug. Ich bin noch nie mit dem Helikopter über die Berge geflogen. Vielleicht habe ich manchmal ganz schön Muffensausen bekommen und musste auch für zwei Minuten die Augen zumachen… um mich zu sammeln. Aber wenn man sich einmal an das Gefühl gewöhnt hat, dass einem die Welt zu Füßen liegt, ist es einfach grandios. Diese Freiheit.

Unser Pilot Seppl war auch der entspannteste und beruhigendste Flugzeugführer, den man hätte haben können. Ich will unbedingt wiederkommen und die Landschaft im Sommer von oben betrachten. Ja, Vorsicht! So ein Helikopterflug kann süchtig machen. Mit uns ist ein Pärchen geflogen, die schon zum dritten Mal eingestiegen sind und sich einfach nicht satt sehen können.

Mehr Infos zu den Flügen und Preisen findet ihr auf der Website von elikos.

Gröden Sehenswürdigkeiten – 7. Wolkenstein

Wolkenstein, das kleine Dorf im Talschuss Gröden, ist perfekt für euren Start in den Winterurlaub. Die Gipfel des UNESCO-Welterbe wachen über den idyllischen Urlaubsort, die Aussicht ist prächtig und auch das Angebot im Dorf: Lust auf Klettern in der Kletterhalle direkt am Dorfplatz oder den Besuch einer traditionellen Holzschnitzerei? Oder ihr probiert euch durch all die kulinarischen Köstlichkeiten, die sich in den kleinen Läden auf der Flaniermeile verstecken.

Zu Weihnachten gibt es immer einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt, der direkt vor dem Hotel Oswald startet und einen Hauch Pistenflair in die Ortschaft bringt. Und zwar in Form von Seilbahnkabinen aus Holz und einer 350 Meter langen Lichterkette. Auf der „Piste“ befinden sich links und rechts kleine Holzhütten, die Kunsthandwerk, traditionelle Gerichte und kleine Mitbringsel verkaufen.

Weihnachtsmarkt Wolkenstein Christine

Die Hauptattraktionen von Wolkenstein liegen jedoch in der umliegenden Natur. Der Ort bietet seinen Gästen ein täglich wechselndes Winterprogramm. So könnte eine Woche Urlaub in Gröden aussehen:

  • Montag: Schneeschuhwandern in der wilden Landschaft vom Langental
  • Dienstag: Nachtrodeln mit Hüttenabend auf der Seiser Alm
  • Mittwoch: Ladinische Rezepte kochen mit Bäuerin Anna
  • Donnerstag: Fatbike Morgenspaß am Sellajoch
  • Freitag: Nächtliche Schneeschuhwanderung, danach Abendessen mit Tiroler Spezialitäten
  • Samstag: Schneeschuhwanderung auf die Juac Alm

Langweilig wird euch auf keinen Fall – das kann ich euch versprechen. Wenn ihr neben den Gröden Sehenswürdigkeiten noch weitere Ortschaften in der Region besichtigen wollt, kann ich euch St. Christina oder St. Ulrich empfehlen.

Weihnachtsmarkt Christine Wolkenstein

Ich bin euch noch die Geschichte der Jodelsession schuldig. Nachdem uns Adolf tagsüber die schönsten Pisten seiner Heimat gezeigt hat, wollte er uns auch noch ein ganz besonderes, kulturelles Schmankerl geben. Er hat uns mit zu seinem Freund Paul und seiner Frau genommen. Dort haben die Männer gejodelt und wurden von der Harfe begleitet. Am nächsten Tag hatten sie einen Auftritt in der Kirche, den wir leider nicht miterleben konnten, deswegen haben sie uns eine ganz private Vorführung gegeben. Dazu gab es warmen Tee und frisch gebackene Plätzchen.

Es hätte nicht schöner sein können. Ein einzigartiger und so besonderer Moment. Adolf ist nicht nur Schnitzer, Skilehrer, Bergführer und Jodler, sondern auch Heilpraktiker und hat den 6. Sinn mit seinem Pendel. Das ganze Dorf ruft rund um die Uhr bei ihm an, um bei Problemen oder bevorstehenden Entscheidungen nach seinen Rat zu fragen. Er hat mir vorhergesagt, dass meine Geburt ohne Probleme verlaufen wird und das Baby im März kommt.

Das war sie – meine Zeit in Südtirol und meine 7 Gröden Sehenswürdigkeiten, die ihr nicht verpassen solltet. Obwohl es noch so viel mehr Gröden Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt. Jede Jahreszeit hat ihren ganz besonderen Reiz mit einmaligen Erlebnissen. Ich wünsche euch ganz viel Spaß und wenn ihr im Sommer ins Hotel Oswald kommt, dann wird Adolf euer Bergführer sein. Grüßt ihn ganz lieb von mir.

Mehr Tipps für Südtirol gibt es hier:

Südtirol im Winter – Kraft tanken und Sonne genießen

7 Insider Tipps für Südtirol – traditionelles Handwerk & Einhorntorten

7 Highlights für einen Urlaub in der Dolomitenregion Drei Zinnen in Südtirol 

Auf Pinterest merken:

Gröden Sehenswürdigkeiten

Der Post zu den Gröden Sehenswürdigkeiten entstand in Kooperation mit dem Hotel Oswald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Total
306
Shares