Ich habe so viele nette Briefe von meinen Lesern bekommen, die ich noch alle veröffentlichen möchte. Heute zwei Exemplare von Michel und Anna:

Ich bin nicht der große Briefe-Schreiber aber da du mich Tag für Tag an deinem Leben mit deinen Geschichten teilhaben lässt, versuche ich dies einfach einmal.
Ich möchte mich bedanken für die zahlreichen Beiträge die du schon veröffentlicht hast und für die die noch kommen werden. Ich lese all deine Geschichten mit Freude, da sie eine eigene Note von dir bekommen und auch deine Reiseberichte sind nicht ein steriles dahin Geschreibsel sondern wirklich voll mit deinen Eindrücken, Gefühlen und Launen was mir sehr gut gefällt. Andere meinen sicher, dass es ihnen zu wenig Fakten sind aber dazu brauchen sie nicht deinen Blog lesen, sondern können sich in ein Reisebüro setzen und dort Prospekte nach Fakten durchblättern. Besonders gut haben mir deine Erzählung über die alte Frau gefallen, welche du auf der Straße begleitet hast, die als du die Frau in dem Café beobachtest, welche den Brief laß und dein Bericht über Neuseeland.

Christine-Neder-Zelt

Ich habe schon Zelterfahrung ;)

Da wir selbst nächstes Jahr nach Norwegen möchten um dort für zwei Wochen eine halbe Backpackertour zu unternehmen (mir nehmen unser eigenes Auto, welches dann immer für 2-3 Tage stehen bleibt ;) ) würde es mich sehr freuen, wenn du dies auch einmal versuchst auf deinen Reisen. Meistens schläfst du in schönen Hotels oder Pensionen, aber bis jetzt habe ich noch keinen Bericht von dir und einem Zelt gehört, was du aber unbedingt mal machen solltest. Du fragtest von was wir mehr hören möchten, nun ja wie schon oben beschrieben hat alles seinen eigenen Reiz aber wie schon in meinen Vorschlag steht, fände ich einen Reisebericht von dir in der Freien Natur gut.

Mach weiter so und bleib genau so wie du bist.
Liebe grüße und ein Frohes Fest Michel

 

Lieber Michel,

danke für deinen Brief. Ja, Norwegen steht auch noch auf meiner Liste! Aber mit dem Zelt, da habe ich einen ganzen Sommer Erfahrung! ;) Ich hatte doch das Projekt 40 Festivals in 40 Wochen und da habe ich die meiste Zeit im Zelt verbracht ;) Im Winter bin ich eher der Hoteltyp, im Sommer werde ich dann wieder das Zelt auspacken. Ich muss mir ein neues kaufen, da es auf dem Frequency Festival angepinkelt und angekotzt wurde :(

Liebe Grüße

Christine

 

Hallo Christine,

erstmal vorweg: Du darfst diesen virtuellen Brief gerne veröffentlichen :)

Fangen wir mal an, das Jahr 2013 mit dir Revue passieren zu lassen. Ich muss sagen, ich habe dieses Jahr durch deinen Blog und deine Reisen mein Fernweh gestillt. Ich selber konnte leider nicht länger verreisen, geschweige denn weiter als Holland weg fahren. Daher habe ich schon ein wenig unter dem Fernweh gelitten, aber alleine deine Posts über Neuseeland und Südafrika haben mir geholfen, dies zu überwinden. Jedenfalls teilweise. Jetzt will ich so schnell es geht selber mal an diese beiden Orte. Sie standen schon länger auf meiner Reisewunschliste, aber durch die hohen Flugpreise und 3 Familienmitgleider insgesamt ist das alles nicht so möglich wie ich das gerne hätte.

Ich möchte mich bei dir für ein tolles virtuelles Reisejahr 2013 bedanken! Nächstes Jahr hoffe ich auf weitere interessante Reiseziele wie vielleicht Island oder der europäische Norden, den ich ebenfalls mal besuchen möchte. Ich hoffe auf weitere Reiseanregungen, gute Reisetipps und vielleicht den ein oder anderen Geheimtipp aus Ländern, in die du reist. Die Einheimischen haben da doch bestimmt den ein oder anderen Tipp. Vielleicht wieder mal einen Ausflug in eine Backstube wie beim Alienfestival in den USA? Sowas muss doch sicher interessant sein.

Jetzt wünsche ich dir wunderschöne Weihnachten in Deutschland, das meiner Meinung nach dieses Jahr viel zu warm und verregnet ist für Weihnachten und einen guten, sicheren Rutsch in ein tolles, aberteuerlichgefülltes Jahr 2014.

Alles liebe
Anna

Liebe Anna,

vielen, lieben Dank für deinen Brief! Ja, Weihnachten war dieses Jahr komisch und irgendwie war ich auch gar nicht in Stimmung. Das abenteuerliche Leben, geht aber zum Glück im Januar schon weiter. Ich fahre gerade auf die Insel Juist. Island war ich sogar schon. Wenn du Tipps willst, sag bescheid, dann schicke ich dir ein paar schöne Links. Seit ich in Island war, habe ich auch einen, großen Traum, den ich nicht mehr aus meinen Kopf bekomme – die Anktarktis – das endlose Eis. Aber denk immer dran, auch Deutschland ist wunderschön und hat so tolle Ecken. Vielleicht sollte ich mehr in Deutschland reisen. Ich fange mit Juist an ;)

Liebe Grüße

Christine

3 Kommentare

  1. Oh wow :D Was eine Überrschung <3 Freut mich, das dir mein Brief gefallen hat.
    Island Tipps find ich super. Außer Kelavik und der Blauen Lagune steht bei uns bisher nichts auf dem Plan. Aber mehr in einer Mail ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*