Christine-Neder-Oktoberfest

Dirndl & Lederhosen

Also ohne das passende Outfit sollte man die Wiesn eigentlich nicht betreten dürfen. Für die Damen bitte ein Dirndl, das über die Knie geht und für die Herren a fesche Lederhose. Bei der Lederhose gilt: je weicher das Leder, desto teurer. Ich kann euch empfehlen es nicht erst in letzter Minute an irgendeinem schäbigen Bahnhofsstand zu kaufen, sondern rechtzeitig und im Second Hand-Laden. Da findet ihr einzigartige Dirndl, die nicht jeder zweite Besucher an hat. Meine zwei Lieblingsläden in München. Wies’n Tracht und mehr (haben auch einen Online-Shop) und super zentral gelegen der Kleidermarkt beim Marienplatz.

Oktoberfest-2013

Umsonst Fahrgeschäfte fahren

Eine Runde Kettenkarussell und Autoscooter gehören ja fast wie die Maß zur Wiesn dazu. Wer bei den Fahrgeschäften sparen möchte, der sollte am Dienstag kommen und ein paar Kinder im Schlepptau haben. Am Familientag gibt es preiswerte Angebote für Kinder und Familien. Wer keine Kinder hat, dem verrate ich meinen Geheimtipp: Setzt euch einfach zu irgendjemanden im Autoscooter dazu. So fahrt ihr kostenlos und dürft vielleicht sogar das Pedal drücken und Gas geben.

Sparen beim Bier und alkoholfreien Getränken

Man darf einfach nicht darüber nachdenken, dass man für einen Liter Bier, meistens aber eigentlich nur 600 ml weil in vielen Zelten wirklich schlecht eingeschenkt wird, im Schottenhamel-Festzelt 9,85 Euro zahlt. Im Ammer-Festzelt nur 9,40 Euro. Bei alkoholfreien Getränken ist der Unterschied in den Zelten noch größer: Ein Liter Mineralwasser kostet bei Hochreiter zur Bratwurst 9,40 Euro, im Hippodrom 6 Euro. Da kann ich nur sagen: Augen auf bei der Zeltwahl, wenn ihr auf dem Oktoberfest sparen wollt.

Auf dem Oktoberfest günstig essen

Es gibt eigentlich nichts schöneres als einen guten Semmelknödel auf der Bierbank zu verspeisen oder einen leckeren Obatzten. Doch alles was sich im Zelt abspielt, ist teurer. Hier ein Beispiel: Bei Ammer kostet das 1/2 Hendl im Straßenverkauf 11,45 Euro, im Zelt dagegen 17,80 Euro. Aber wenn ein Hendl, dann im Ammer, denn da gibt es Bio-Hendl und auch allerlei Köstlichkeiten für Veganer! Generell kann man sagen, dass im Straßenverkauf alles billiger ist, als im Zelt. Und in kleinen Zelten ist es billiger als in großen Zelten.

Essen-Oktoberfest-günstigBio-Semmelknödelgröstl für 13,50 Euro

Ein Sparfuchs-Tipp: Geht zur Mittagswiesn. Montags bis freitags von 10 – 15 Uhr gibt es Nachlässe von bis zu 30 Prozent bei einigen Gastronomiebetrieben und auch Fahrgeschäften. Wer sich an der Rabattaktion beteiligt, ist am Mittagswiesn-Logo zu erkennen. Ihr könnt Mittags bis zu 7 Euro weniger für euer Hendl zahlen.

Noch billiger wird es, wenn man die Brotzeit einfach selbst mitnimmt. Was im bayerischen Biergarten erlaubt ist, darf man auch auf dem Oktoberfest – das Mitbringen einer eigenen Brotzeit ist in den Biergärten der Festhallen offiziell erlaubt.

Essen-auf-Oktoberfest-günstig

Spaß gibt es fast umsonst

Wer unendlich viel Spaß haben möchte, zum kleinen Preis und endlos lange, der muss in das Teufelsrad! Wer nicht auf das Oktoberfest gehen kann und trotzdem Spaß haben möchte, der muss einfach auf youtube „Teuelsrad“ eingeben und kann sich stundenlang totlachen. Ich habe auch ein Video vom Teufelsrad gedreht und wenn ihr genau hinschaut, dann werdet ihr mich auch auf der Scheibe finden!

 

Zum Spaß gehört auch die Wahl des richtigen Zeltes und da kann euch sicher der Michael ein bisschen helfen :D

 

Außerdem:

-vorher Geld abheben und nicht auf dem Oktoberfest. Dort kostet es immer 6 Euro Gebühren am Automaten

-lieber die öffentlichen Verkehrsmittel nehmen, anstatt ein Taxi. Ein Taxi zu bekommen dauert manchmal länger als die U-Bahn nehmen.

-immer eine Flasche Wasser dabei haben. Meistens darf man eine Plastikflasche in der Tasche mit in das Zelt nehmen

So ihr lieben, Brust raus, Geldbeutel auf, Augen zu und durch! Ich wünsche euch viel Spaß auf dem Oktoberfest und hoffe, ihr kommt günstig weg! Noch mehr Tipps findet ihr im Artikel: „Oktoberfest Tipps – so überlebt man die Wiesn

Oktoberfest-Lebkuchenherz

Zelt-Oktoberfest-günstig

Oktoberfest-toiletten

 Für die Klofrauen solltet ihr jedoch immer etwas Kleingeld übrig haben!

12 Kommentare

  1. Der Trick mit dem Autoscooter funktioniert leider nicht, wenn Männer sich zu Frauen setzen wollen. Nur umgekehrt :-(

    Am 03.&04.10. schaue ich mir das mal an.
    Danke für die Tipps

  2. Wie passt das denn: Uniformzwang (Klamotten, die man sonst nie braucht) und sparen wollen auf der Wiesn? Ist doch schon lange kein Fest mehr fürs normale Volk!

    1. Stimmt! Aber 7 Tage merkt man schon sehr ;) Aber da haben wir Frauen, also ich auf jeden Fall, einen großen Vorteil. Mehr als 2 Bier schaff ich nicht ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*